Hier finden Sie einen Literatur-Veranstaltungskalender und ein Veranstalterverzeichnis für Berlin und Brandenburg.

ERÖFFNUNG 25. POESIEFESTIVAL BERLIN

Donnerstag, 04. Juli 2024

18:30 UHR

Veranstaltungsort

silent green Kulturquartier

Gerichtstraße 35
13347 Berlin

Kartenansicht
Eintritt: 9/7 €

Details

What if we built it and the center held?

Jeden Sommer verwandelt das poesiefestival berlin die Stadt in einen Ort der Poesie. Das Festival macht zeitgenössische Dichtung in ihrer ganzen Formenvielfalt erlebbar und bringt Künstler:innen aus aller Welt auf die Bühne. Zum 25-jährigen Jubiläum eröffnet das Haus für Poesie das diesjährige poesiefestival mit einer besonderen Veranstaltung, um das internationale und kreative Berlin in einem vielfältigen Programm zu feiern.

Mit Logan February aus Nigeria, Zoncy Heavenly aus Myanmar und ariel rosé aus Polen lesen und performen drei Künstler:innen, die derzeit in Berlin leben und arbeiten, außerdem liest die slowenische Dichterin Barbara Korun aus ihren Gedichten. Die Berliner Musikerin Masha Qrella performt Songs nach Texten von Thomas Brasch. Ein besonderes Anliegen des Hauses für Poesie ist es, auch Kinder und Jugendliche für Lyrik zu begeistern und den poetischen Nachwuchs zu fördern. Mit den Teilnehmer:innen des Bundewettbewerbs für junge Lyrik „lyrix“  Gabriel Jakob Hoffmann, Tonda Montasser und Mona Ilena Schlegel lesen drei junge Lyriker:innen an diesem Abend aus ihren Texten. Ein Höhepunkt des Abends ist die Festrede Marcel Beyers, der zu den bedeutendsten Dichter:innen der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur zählt.

Festrede: Marcel Beyer

Lesungen: Logan February, Zoncy Heavenly, Barbara Korun, ariel rosé sowie die „lyrix“-Teilnehmer:innen Gabriel Jakob Hoffmann, Tonda Montasser und Mona Ilena Schlegel

Musik: Masha Qrella

Projektleitung: Jutta Büchter

Gefördert durch: Berliner Künstler*programm des DAAD, lyrix – Bundeswettbewerb für junge Lyrik, Slowenisches Kulturzentrum SKICA Berlin. Das poesiefestival berlin ist ein Projekt des Haus für Poesie in Kooperation mit dem silent green Kulturquartier und der Akademie der Künste und wird gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds.

 

Veranstalter

Bitte beachten Sie: Die Veranstaltung findet ausser Haus statt!