Hier finden Sie einen Literatur-Veranstaltungskalender und ein Veranstalterverzeichnis für Berlin und Brandenburg.

POESIEGESPRÄCH: MARÍA NEGRONI & SARA URIBE

Sonntag, 21. Juli 2024

15:00 UHR

Veranstaltungsort

silent green Kulturquartier

Gerichtstraße 35
13347 Berlin

Kartenansicht
Eintritt: 7/5 €

Details

die vollkommenheit der kaputten worte

Zwei herausragende lateinamerikanische Dichter:innen aus zwei Generationen: Auch wenn die Gedichte der Argentinierin María Negroni (geboren 1951 in Rosario) und der Mexikanerin Sara Uribe (geboren 1978 in Querétaro) sich stark unterscheiden, stellen sie doch beide ähnliche Fragen.Was bedeutet es heute, ein Gedicht zu schreiben? Mit welchen Mitteln begegnen wir Wörtern, die ja stets auf eine Realität verweisen, wenn eben jene längst brüchig und trügerisch geworden ist?

Sara Uribes palimpsestartige Gedichte scheitern immer wieder planmäßig an sich selbst. Sie entwerfen Szenarien, rufen Erinnerungen wach und ab und an schmuggelt sich Unerwartetes wie ein Trojanisches Pferd in die Texte. Subvertiert ein Gedicht sich also selbst, wenn es mit zu großer Voreingenommenheit geschrieben wurde? Gibt es überhaupt Gedichte, die sich heutzutage den Diskursen über Identität entziehen können? Und was sind die realen Kosten der Poesie, wenn eine Dichterin, um sie zu schreiben, Care-Arbeit delegieren muss?

María Negroni treibt ihre Gedichte bis zur äußersten Verknappung, lädt einzelne Wörter mit verschiedener Bedeutung auf, erzeugt Synästhesien und stiftet Übersetzungsvorgänge zwischen Theater, Kunst, Rhetorik und Bildender Kunst. Mit Verweisen auf Da Vinci, Borges und Pessoa formulieren ihre Verse Pfade in einen Spiegelwald, Bilder, die einladen, sich darin zu verlieren.

María Negroni und Sara Uribe im Gespräch mit Rike Bolte

Die Veranstaltung wird spanisch-deutsch gedolmetscht. Mit freundlicher Unterstützung von ECHOO Konferenzdolmetschen.

Projektleitung: Timo Berger

Gefördert durch: Instituto Cervantes Berlin. Das poesiefestival berlin ist ein Projekt des Haus für Poesie in Kooperation mit dem silent green Kulturquartier und der Akademie der Künste und wird gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds.

 

Veranstalter

Bitte beachten Sie: Die Veranstaltung findet ausser Haus statt!