Der neue Bereich unseres Portals macht es sich zum Anliegen, die internationalen Literaturszenen Berlins zu kartographieren, die handelnden Personen und ihre Schauplätze sichtbar und zugänglich zu machen. 
Die Entstehung der Rubrik wurde durch eine Förderung des Hauptstadtkulturfonds ermöglicht. 

Dora Kapralova

Autor/In

© Foto: Dirk Skiba

Steckbrief

Geboren am: 25.5.1975
Geburtsort: Brno, Tschechien
Geburtsland: Tschechien
Lebt in: Berlin, Berlin/Friedrichshain


Sprache: Tschechisch
Arbeitssprache: Tschechisch

Vita

Dora Kaprálová Schriftstellerin und Publizistin, Tochter des Dichters Zeno Kaprál (19. Oktober 1942, Brno). In ihren Bücher sowie ihrer Radioarbeit versucht sie, die Welt zu erkunden, in der sich die Realität zu etwas Grundlegendem bewegt, wodurch sie vermenschlicht wird: zur Intimität der Mitteilung und zur Poesie der Alltäglichkeit.  


Dora Kaprálová wurde 1975 in Brno geboren, seit 2007 lebt sie in Berlin. Zurzeit schreibt sie auf Tschechisch ihren vierten Prosaband und ein neues Kinderbuch, macht Radio-Features und schreibt Kolumnen, Reportagen und Feuilletons für verschiedene Print- sowie Onlinemedien in Tschechien. Sie leitet auch Filmworkshops mit der Filmemacherin Natascha von Kopp (u. a. für die Akademie der Künste, Berlin). Sie studierte Rundfunk- und TV-Dramaturgie und Drehbuchschreiben an der Janáček-Akademie für Musik und Darstellende Kunst in Brno. Schon während des Studiums schrieb sie Kritiken für die literarische Zeitschrift Host und für Mladá fronta Dnes, wo sie später (2005-2007) das Feuilleton (Kunst und Kritik) leitete.


Seit Mai 2016 arbeitet sie eng mit dem Institut für Slawistik (Westslawische Sprachen) an der Humboldt-Universität Berlin zusammen. Für die Bohemisten an der Humboldt-Universität schrieb sie einen regelmäßigen Blog über tschechische Literatur: „Glossar von Dora K.“ Unter der Schirmherrschaft der Universität organisierte und moderierte sie auch zweisprachige Autorenlesungen České slovo/Tschechische WortSchätze in der Galerie ZwitscherMaschine oder direkt an der Humboldt-Universität.


In den letzten 6 Jahren erschienen drei Prosabände in Tschechien. Ein Prosaband wurde auch bereits in Deutschland  veröffentlich (Berliner Notizbuch, 2018).  Der zweite Band "Inseln" wird im Herbst 2020 in Deutschland erscheinen und die Veröffentlichung des dritten Buches (Winterbuch über die Liebe) ist für 2021 geplant.


Ihre Texte sind in Englisch, Ungarisch, Polnisch, Deutsch, Ukrainisch, Serbisch und Kroatisch übersetzt und in vielen internationalen Anthologien erschienen.


Dora Kaprálová wohnt mit zwei Töchtern in Berlin.

Würdigung

11/2019                      „Mensch/FRAU/Mensch“ Frauen-Slam-Poetry, Teilnahme und Gewinn, P.A.N.D.A-Theater Berlin


 11/2018                       Nominierung für den deutsch-tschechischen Journalistenpreis für die beste Reportage 2018,    Die Regeln von Rixdorf, Titel im Original: Pravidla Rixdorfu, Prag


10/2017 - 08/2018    European Journalism Fellowship,  Freie Universität, Berlin


 01/2017                      Deutschtschechischer Journalistenpreis: Sonderpreis „Milena Jesenská“ 2016, Gebt mir ein Like und der Tod wird einen Bogen um euch machen, Titel im Original: Lajkujte mě a smrt se vám vyhne, Prag


01/2017                       Deutschtschechischer Journalistenpreis für das beste Radio Feature 2016, Meine Reise nach Norden, Titel im Original: Má cesta na sever, Prag


05-06/2015                 Visegrad Literature Stipendium Budapest


10/2014                       Nominierung für das beste Europäische Radio Feature 2014, Ich bin auch dein Sohn, Adolf, Titel im Original: I já jsem tvůj syn, Adolfe, Berlin-Prag


 


 

Werk

Veröffentlichungen in deutscher Sprache

Originalwerke

Ostrovy

Druhé město Verlag, 2019 Prosa

Zimní kniha o lásce

Archa Verlag, 2014 Novelle

Berlínský zápisník

Druhé město Verlag, 2016 Prosa

Návraty do Želar

Host Verlag, 2007 Buch Interview mit Kveta Legatova

Herausgeberschaften

Parataxe - das berliner stadtsprachen magazin

Klag Verlag, 2019 Antologie

Šest žen napsalo šest her - Antologie

Větrné mlýny Verlag, 2005 Theater Stück