Chrizzi Heinen

(2019) Chrizzi
© CH

Steckbrief

Pseudonym: Christina M. Heinen / Céline Lassalle
geboren am: 1.
geboren in: Köln

Kontakt: ,

Vita

Chrizzi Heinen (auch: Christina M. Heinen oder Céline Lassalle) ist Autorin von Erzählprosa und Hörspielen, bildende Künstlerin, Kuratorin und promovierte Musikwissenschaftlerin. Sie studierte Musikwissenschaften, Philosophie und Musiktherapie an der Universität Köln. 2013 veröffentlichte sie ihre stadtanthropologische Dissertation über experimentelle Soundkulturen im transcript Verlag. Von April 2016 bis April 2019 war sie PostDoc-Kandidatin am Institut für Musik und Medien an der Universität Oldenburg. Seit 2004 schreibt sie Gedichte und Songtexte für diverse Musikprojekte. Neben ihrem Schreiben widmet sie sich der künstlerischen Arbeit an Zeichnungen und organisiert gelegentlich Ausstellungen. 


Im März 2019 erschien ihr erster Roman Am schwarzen Loch, für den sie 2020 mit dem Förderpreis Komische Literatur der Stiftung Brückner-Kühner ausgezeichnet wurde. Ein zweiter Roman ist in Arbeit. 


Unter dem Namen Céline Lassalle ist sie seit Juni 2019 Leiterin des Vakant Verlag,  der ausschließlich imaginäre Buchtitel veröffentlicht. 


Im Oktober 2020 war sie Stadtschreiberin in Tampere (Deutsches Kulturzentrum Tampere in Kooperation mit dem Goethe Institut Finnland). 


Sie ist Mutter eines Schulkinds und lebt seit 2005 in Berlin.


www.coconut-farm.org, www.radio-wars.org, www.vakant-verlag.de

Würdigung

Auszeichnungen


(2020) Förderpreis Komische Literatur der Stiftung Brückner-Kühner. https://brueckner-kuehner.de/chrizzi-heinen-2020/


(2020) 1. Preis Kurzhörspiel Mikroflitzer (Publikumspreis) beim 11. Berliner Hörspielwettbewerb für das Hörspiel "Die Eisdiele vorm Hochhaus an der Autobahn". Berliner Hörspielwettbewerb in Kooperation mit der Akademie der Künste, Berlin. https://www.adk.de/de/news/index.htm?we_objectID=61163


(2017) 1. Preis Kurzhörspiel Mikroflitzer (Publikumspreis) beim 8. Berliner Hörspielwettbewerb für das Hörspiel "Im Passbildautomaten". URL: http://berliner-hoerspielfestival.de/8-bhf-das-war-der-erste-tag-der-mikroflitzer/


(2017) Shortlist bestes Manuskript. Blogbuster Preis. Seitdem vertreten durch die Elisabeth Ruge Agentur, Berlin.


(2015) Longlist bei "Future Storytelling - Das Anthropozän" mit Radio Wars. Das letzte Hörspiel im freien Äther. Haus der Kulturen der Welt. URL: https://www.hkw.de/de/programm/projekte/2014/future_storytelling/projekte_future_storytelling/radio_wars.php und www.radio-wars.org


(2015) Friseurphobie. Publikumspreis „Hörspielnixe", Chemnitzer Hörspielinsel.


Residenzen


(2020) Stadtschreiberresidenz Tampere. Deutsches Kulturzentrum Tampere in Kooperation mit dem Goethe Institut Finnland.


(2015) Radioprojekt in einer Berliner Untergrundstation "InsideOutside Radio", kuratiert von der neuen Gesellschaft für bildende Künste (nGbK)  http://www.kunst-im-untergrund.de/en/what-is-outside/artists-projects/inside-outsideradio/

Aktuelles


Stadtschreiberstipendium Tampere 2020

Im Herbst 2020 ist sie Stadtschreiberin in Tampere - auf Einladung des deutschen Kulturzentrums Tampere in Kooperation mit dem Goethe Institut Finnland.

 

Sommer 2020

Überarbeitung des zweiten Romanmanuskripts ("DPdMG"). 


In Vorbereitung: Arbeit an einem längeren essayistisch-autoethnografischen Text, der auf Basis von anthropologischen Studien und der kritischen Beschäftigung mit Soundscape-Theorien das "environmental writing" ergründet.

Interview mit dem Magazin Undercurrents [als "Céline Lassalle]

Vom Gebrauch imaginärer Literatur. In: Undercurrents Nr. 14 [2020]: Gebrauchsweisen der Literatur. Berlin. 

undercurrentsforum.com/index.php/undercurrents/article/view/118/108   


Mitschnitt einer Lesung für den Hessischen Rundfunks ("Zwischen Obsession und Desaster")  im Kasseler Museum für Sepulkralkultur. Sendetermine: Sa. 23.05.20, 18:04 Uhr, So. 24.05.20, 12:04 Uhr 

Interview auf RBB Kultur am 26.11.2019 hier nachzuhören: www.rbb-online.de/rbbkultur/radio/programm/schema/sendungen/rbbkultur_am_nachmittag/archiv/20191126_1505/zu_gast_1610.html

Förderpreis Komische Literatur brueckner-kuehner.de/chrizzi-heinen-2020/

 

Lesungen

29.10.2020 Lesung Deutsche Schule Helsinki, Malminkatu 14. Beginn: 10 Uhr.

24.10.2020 Lesung und Gespräch im Kulturzentrum Tahmelan Huvila (Villa), Uramonkatu 9, Tampere. Beginn: 17 Uhr.

22.10.2020 Lesung im Büchermuseum Pukstaavi, Vammala. Moderation: Brigitte Reuter. Beginn: 18 Uhr.

15.10.2020 Online-Lesung mit Studierenden der Universität Helsinki. Beginn: 16.15 Uhr.

14.10.2020 Lesung beim Literaturtreff Tampere, Laikki, Mäkelän kabinetti. Beginn: 17 Uhr.

Universitätsexterne können sich via Email beim DKT für den Stream registrieren.

26.05.2020 Online Lesung bei "Treffpunkt Literatur", der Literaturreihe des Deutschen Kulturinstituts in Tampere.

06.04.2020 Lesung auf dem Komikkolloquium in Kassel. Museum für Sepulkralkulturen, 19.30 Uhr.

29.02.2020 Lesung auf der Preisverleihung des Förderpreises Komische Literatur, Rathaus Kassel.

11.01.2020 "Am schwarzen Loch". Lesung im King Georg, Sudermannstr. 2, Beginn: 20 Uhr.

27.11.2019 "Metaphern der Stadt". Lesung in der Brotfabrik Berlin.

07.11.2019 "Am schwarzen Loch". Lesung beim LesArt-Festival in Dortmund.

21.03.2019 Lesung beim Books & Booze, der Lesung der Elisabeth Ruge Agentur im Café Neubau, Leipzig

21.03.2019 Lesung auf der Leipziger Buchmesse

06.04.2019 Berlin, Ringbahnlesung, Lesung in der S41 - in einer Stunde um Berlin mit dem Roman "Am schwarzen Loch"

17.06.2019 Potsdam-Babelsberg, Café Kellermann

 

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

„Music of Black Holes“ Das LIGO-Chirp zwischen Wissenschaft, Remix und Spiritualität im virtuellen Raum: In: Lied und populäre Kultur / Song and Popular Culture 64 (2019): Jahrbuch des Zentrums für Populäre Kultur und Musik 64. Jahrgang - 2019. Musik in d

Waxmann 2019-12-01Artikel

Unsichtbare Landschaften: Populäre Musik und Räumlichkeit. Invisible Landscapes: Popular Music and Spatiality. Populäre Kultur und Musik 15

Waxmann / Münster und New York 2016Artikel

InsideOutsideRadio, In: Was ist draußen?: Kunst im Untergrund zwischen Hönow und Tierpark

NGBK Neue Gesellschaft für Bildende Kunst 2016-06-24Artikel in Kunstkatalog

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

Vom Gebrauch imaginärer Literatur Ein Interview mit Céline Lassalle (Vakant Verlag)

Undercurrents/Berlin 2020Artikel

Herausgeberschaften

Vakant Verlag

Berlin seit 2019Belletristik, wissenschaftliche Literatur, Essayistik

Das Anthropozän - Author's note zu "Radio Wars"

Berlin: Radio Wars. 2014Manifest

sonstige Werke

Hörspiele (Auswahl)


(2020) Die Eisdiele [...], 1. Preis beim 11. Berliner Hörspielwettbewerb 0208 (Sparte: Mikroflitzer). 


(2017) Im Passbildautomaten, 1. Preis beim 8. Berliner Hörspielwettbewerb 2017 (Sparte: Mikroflitzer). URL: http://berliner-hoerspielfestival.de/8-bhf-das-war-der-erste-tag-der-mikroflitzer/


(2015) Radio Wars. Das letzte Hörspiel im freien Äther. Longlist "Future Storytelling - Das Anthropozän", URL: https://www.hkw.de/de/programm/projekte/2014/future_storytelling/projekte_future_storytelling/radio_wars.php und www.radio-wars.org


(2015) Friseurphobie. Wenn der Friseurbesuch zum Horrortrip wird. Zuhörerpreis „Hörspielnixe", Chemnitzer Hörspielinsel 2016.


Gedichte und Liedtexte auf Tonträgern


Yukon Orange (2011) Im Namen Deiner Neurosen. www.yukorange.de


Hilde Tropengold (2007) Mystery of Love. https://tropengold.bandcamp.com/album/mystery-of-love


Hilde Tropengold (2005) Hild Etro Peng Old - the demos. ebenso auf bandcamp


Musikkassette


(2011) [als Hilde Tropengold] Sie trägt 'ne Brille. Auf "DEMO DANDIES #1", Musikkassette. Hrsg. von Felix Kubin und Istari Lasterfahrer, Hamburg. https://www.discogs.com/de/Various-DEMO-DANDIES-1-Hamburg/release/3122424


 


 

Zuletzt durch Chrizzi Heinen aktualisiert: 20.11.2020

Literaturport ID: 3104