Irene Diwiak

© corn.at/deuticke

Steckbrief

geboren am: 10.12.1991
geboren in: Graz

Vita

Irene Diwiak, geboren am 10. Dezember 1991 in Graz, aufgewachsen in Deutschlandsberg, Studium der Judaistik, Slawistik und Komparatistik in Wien. Nebenher viel Theater, auf und hinter der Bühne. Erste Regiearbeit im Theaterzentrum Deutschlandsberg wurde sogar zu den Schultheatertagen ins Burgtheater eingeladen. Zahlreiche Literaturpreise, u.a. bei der Jugendliteraturwerkstatt Graz (2005, 2008), FM4-Wortlaut (2013), Theodor-Körner-Förderpreis (2015), Jurypreis beim Autorenwettbewerb der Nibelungen-Festspiele Worms (2015), Förderpreis der Stadt Graz (2018). Ihr Theaterstück „Die Isländerin“ wurde 2016 in Worms uraufgeführt. Ihr Debütroman „Liebwies“ erschien 2017 bei Deuticke (Taschenbuchausgabe 2019 bei Diogenes) und stand auf der Shortlist für den Debutpreis des Österreichischen Buchpreises. Ihr zweiter Roman wird voraussichtlich 2020 erscheinen.

Würdigung

2019:
Aufenthaltsstipendium am Literarischen Colloquium Berlin


2018:
Förderpreis der Stadt Graz


2017:
Shortlist für den Österreichischen Buchpreis (Debüt)
START-Stipendium für Literatur vom Bundesministerium für Kunst und Kultur
„Writer in Residence“ von ORF III
exil-Literaturpreis in der Kategorie „Deutsch als Erstsprache“


2016:
2. Platz beim Sonderpreis der Wiener Wortstätten


2015:
Theodor-Körner-Förderpreis
Jurypreis beim Autorenwettbewerb der Nibelungenfestspiele Worms


2014:
1. Platz beim Schimmelreiter-Preis (Kurzgeschichtenwettbewerb)
1. Platz beim Literaturwettbewerb des Forum Land Niederösterreich in der Kategorie "Junge Autoren"


2013:
1. Platz beim FM4-Wortlaut-Literaturwettbewerb
START-Stipendium für Literatur vom Bundesministerium für Kunst und Kultur


2011:
2. Platz beim Literaturwettbewerb Bruckmühle „Schreibkraft“


 2010:
1. Platz beim „Dramaslam“ Graz
Sieg beim Dramawettbewerb „Jugend_Schreibt_Theater“, Uraufführung von „Die Anderen“ im Dschungel Wien
4. Platz bei der österreichischen Philosophieolympiade


2009:
1. Platz beim Bundesredewettbewerb in der Kategorie „Offenes Sprachrohr/Kabarett“
1. Platz beim Mini-Dramawettbewerb „kurz&bündig“


2008:
1. Platz beim Literaturwettbewerb der Literaturwerkstatt Graz
1. Platz beim Literaturwettbewerb „Sprichcode“


2005:
2. Platz beim Literaturwettbewerb der Literaturwerkstatt Graz


2004:
1. Platz beim Steiermarkpreis der Literaturwerkstatt Graz


2002:
2. Platz beim Literaturwettbewerb der Literaturwerkstatt Graz


 

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Noch mehr Lärm!: Ein Pop-Lesebuch (Pop! Goes the Pumpkin)

edition kürbis2019-07-19

Graz: Mit Schriftstellerinnen und Schriftstellern an besondere Orte der Stadt

Edition Kleine Zeitung2018-03-05

"Leben verARBEITET": Ausgewählte Texte zum AK-Literaturpreis 2017 (Varia)

ÖGB Verlag2017-09-27

Herübergeschrieben: Unsagbares in Worte gefasst

edition keiper2015-12-10

Das letzte Lied. Songs zum Abschiednehmen

Milena2014-10-14

Wortlaut 13. Klick: Der FM4 Kurzgeschichtenwettbewerb. Die besten Texte.

Luftschacht2013-09-27

Wir Genies: Die Gewinnertexte des Jugend-Literaturwettbewerbs von 2001-2008

Skarabäus2008-04-29

Literatur Wettbewerb Wartholz: Gegenwartsliteratur in der Schlossgärtnerei

Christian Blazek2018-10-04

anthologie: preistexte 17: das buch zu den exil-literaturpreisen "schreiben zwischen den kulturen" 2017

edition exil2017-10-30

I LOVE MY SHIRT (Pop! Goes the Pumpkin)

edition kürbis2016-10-27

Literatur im Schwärzer - Der Gast

Bucher Verlag GmbH, Hohenems2015-08-21

Henzes Utopie: Jugend.Musik.Fest. Deutschlandsberg 1984 bis 2003. Mit zahlreichen Fotografien und Dokumenten

Edition Ausblick2013-11-21

Schreibkraft: FinalistInnen Schreibkraft Literaturwettbewerb 2011

Edition Tandem2011-11-24

Zuletzt durch Irene Diwiak aktualisiert: 02.09.2019

Literaturport ID: 3077