Katja Behrens

Steckbrief

geboren am: 18.12.1942
gestorben am: 6.3.2021
geboren in: Berlin
gestorben in: Darmstadt

Vita

Katja Behrens wurde in Berlin geboren und wuchs in Wiesbaden auf. Zwischen 1960 und 1973 übersetzte sie Texte aus dem Amerikanischen (u.a. von William S. Burroughs und Henry Miller). In den Jahren 1968 bis 1970 lebte sie in Israel. Von 1973 – 1978 Verlagslektorin, seit 1978 freiberufliche Autorin. Sie hielt Lesungen und Vorträge, unter anderem in Deutschland, Frankreich, Finnland, Schweden und Slowenien. Katja Behrens war Writers-in-Prison-Beauftragte und Vizepräsidentin des PEN, Deutschland. 
Am 6. März 2021 ist die Autorin in Darmstadt gestorben.

Würdigung

1978: Förderpreis zum Ingeborg Bachmann Preis
1978: Förderpreis der Märkischen Kulturkonferenz
1982: Thaddäus Troll Preis
1986. Villa Massimo Stipendium
1992: Stadtschreiberin von Mainz
2000: Premio internazionale „Lo Stellato“
2002: Literaturpreis der Stadt Wiesbaden
2002: Kinder- und Jugendbuchpreis LUCHS
2003: Ehrengabe der Deutschen Schiller-Stiftung

Aktuelles

Zuletzt durch Katja Behrens aktualisiert: 09.03.2021

Literaturport ID: 882