Philipp Böhm

Philipp Böhm in Hamburg 2019
© Nico Scagliarini für Hafenlesung

Steckbrief

geboren am: 25.1.1988
geboren in: Ludwigshafen am Rhein
lebt in: Berlin

Vita

Philipp Böhm wurde 1988 in Ludwigshafen geboren und studierte in Jena und Bremen. Seit 2013 veröffentlicht er regelmäßig Texte in Literaturzeitschriften und Anthologien (mosaik, entwürfe, Pareidolia, Der Maulkorb, allmende, "Vom Warten", marix-Verlag etc.) 2014 erhielt er das Bremer Autorenstipendium. Beim 24. Open Mike 2016 war er unter den Finalisten. Sein Debütroman "Schellenmann" erschient 2019 im Verbrecher Verlag. Er ist Mitglied der Redaktion des Literatur- und Kulturmagazins metamorphosen, wo regelmäßig Essays von ihm erscheinen. Nach Beschäftigungen als Lektor, im Tourismusbereich und im Buchhandel arbeitet er jetzt für das Kreuzberger Literaturhaus Lettrétage. Er lebt in Berlin.

Würdigung

2014: Bremer Autorenstipendium


2016: Finalist des 24. open mike - Wettbewerb für junge Literatur


2020: Hauptpreis der Wuppertaler Literatur Biennale

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Welt und Wirklichkeit

Verbrecher 2020

Vom Warten

marix Verlag ein Imprint von Verlagshaus Römerweg 2018

Einträge im Register der Literaturzeitschriften

Zuletzt durch Philipp Böhm aktualisiert: 25.03.2021

Literaturport ID: 3076