Sonja Ruf

StadtschreiberininGotha2014
© Valeriu Buev

Steckbrief

geboren am: 10.4.
geboren in: Pforzheim / Baden-Württemberg / Deutschland
lebt in: Saarbrücken, Malstatt

Kontakt: Schweringstraße 4, 66113 Saarbrücken

Telefon: 0681-99279335

Vita

Sonja Ruf wuchs im 350-Seelen-Dorf Schömberg im Nordschwarzwald auf. Sie wurde in Stuttgart zur Verlagsbuchhändlerin ausgebildet, studierte in Frankfurt am Main Mittlere und Neuere Geschichte, lebte danach in Leipzig, arbeitete, sofern sie nicht in ein Künstlerhaus eingeladen war, als Lektorin, Kindermädchen, Ghostwriterin, Lokaljournalistin, Postausträgerin, Dramaturgin, in Anwaltsbüro, Geschichtsverein, Buchhandlung und Versandbuchhandlung. Seit 2012 wohnt sie in Saarbrücken. Seit früher Kindheit erfindet sie Geschichten, ab dem Alter von acht Jahren schreibt sie Tagebuch, das zu einem literarischen Notizbuch geworden ist. Ihre Romane und Erzählungen handeln im weitesten Sinne von der Sehnsucht nach Liebe, wobei auch versucht wird, eine eigene Sprache für weibliche Erotik zu entwickeln. Da in der Weltliteratur meist die Frau das begehrte Objekt ist, muss eine Literatur, die die Frau als begehrendes Subjekt darstellt, von Grund auf neu geschrieben werden. Diese Sprache soll auf eine nicht manieristische Weise nicht nur erzählen sondern auch klingen.

Würdigung

1990 Aufnahme in den Schriftstellerverband VS
1994/95 Stipendium des Deutschen Literaturfonds e.V.
1996 Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg
1996 Literarisches Colloquium am Wannsee / Berlin (Aufenthaltsstipendium)
1996 Teilnahme am Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb
Zwischen 1994 und 2004 Einladungen in Künstlerhäuser: Ahrenshoop, Visby, Cesky Krumlov, Svendborg, Rhodos
2000 Arbeitsstipendium des Landes Hessen
2000 Esslinger Bahnwärter (Auf.stip.)
2003 Heinrich-Heine-Haus / Lüneburg (Auf.stip.)
2004 Reisestipendium vom Auswärtigen Amt (für "Die Frau im Fels", Recherchereise nach Rochefort in Belgien)
2005 Denkmalschmiede Höfgen und Stuttgarter Schriftstellerhaus (Auf.stip.)
2007 Denkmalschmiede Höfgen und Kunsthaus Schrebitz (Auf.stip.)
2008 Kloster Cismar, Künstlerdorf Schöppingen, Roederhof in den Huybergen, Wilke-Haus in Bremerhaven (Auf.stip.)
2009 Ventspils-House Lettland (Auf.stip.)
2010 Denkmalschmiede Höfgen (Auf.stip.)
2012 Ventspils-House, Lettland (Auf.stip.)
2014 Kurd-Lasswitz-Stipendium Gotha                                                                                                                                                2016 Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf (Auf.stip.)


2019 Werkstipendium der Stiftung Literatur (gegründet von Dieter Lattmann) für den entstehenden Roman "Kontrolle"


 

Aktuelles

Seit Herbst 2019 ist Sonja Ruf Teil der Autorinnengruppe "Aus Zimmern für sich allein - Saarbrücker Autorinnen öffnen ihre Bücher und Schubladen".


 


Frankfurter Buchmesse 2019:


Der Tübinger Konkursbuchverlag Claudia Gehrke, in dem die meisten Bücher von Sonja Ruf erschienen und lieferbar sind, darf sich über einen der Preise freuen, die während der Frankfurter Buchmesse 2019 durch Monika Grütters an inhabergeführte Kleinverlage verliehen wurden.


 


 


3. Dezember 2019


Lesung und Präsentation des im Kurs Kreatives Schreiben entstandenen Kollektiv-Romans "Graudorf"


18 Uhr


FrauenGenderBibliothek Saar


Großherzog-Friedrich-Straße 111


Saarbrücken


 


12.1.2020


szenische Lesung aus "Mallows oder Katzengrütze" im TIV (Theater im Viertel) am Landwehrplatz, Saarbrücken, 17 Uhr.


Mit Julius Groß, Bob Ziegenbalg, KH Heydecke und anderen.


 


10.3.2020


 


Lesung aus "Mallows oder Katzengrütze" in Gotha.


 


15.3.2020


11 Uhr


Lesung aus "Mallows oder Katzengrütze" im Soziokulturellen Zentrum Haus Mühlstraße, Mühlstraße 14, Leipzig.


 


21.3.2020: Lesung aus "Aus Zimmern für sich allein" im Theater im Viertel, Am Landwehrplatz, Saarbrücken, 17 Uhr


31.3.2020: Lesung aus "Aus Zimmern für sich allein" im Rahmen des Literatur-Festivals erLesen, Buchhandlung Försterstraße, Saarbrücken, 20 Uhr


 


 


 


 


 

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Grand Est petit ouest: Topicana Nr. 32

Saarländisches Künstlerhaus 2017-11-17

Geliebte Lust

Rowohlt-Verlag / ReinbekHrsg. von Bettina Hesse

Mein Heimliches Auge

Konkursbuchverlag Claudia Gehrke / TübingenJahrbuch

Schraffur der Welt

Ullstein Verlag / MünchenHrsg. von Perikles Monioudis

Außenseiter: konkursbuch 51

Konkursbuchverlag 2013-02-01

Heiß und innig

Rowohlt-Verlag / ReinbekHrsg. von Bettina Hesse

Mein lesbisches Auge

Konkursbuchverlag Claudia GehrkeJahrbuch

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

Das Magazin

Berlin Januar 2019Erzählung: "Hinter den Wracks"

Streckenläufer 33

PoCul-Verlag Saarbrücken 2017Literaturzeitschrift

Poesiealbum neu - Oh Freude. Leipzig im Gedicht

Edition Kunst und Dichtung/Leipzig 2015Lyrik und Prosaminiaturen - Anthologie

Der Literat

Feigenblatt

Torso

Schönheit: Literaturpreis des Bezirks Schwaben 2018

Wißner-Verlag 2018-11-27

Der Streckenläufer 32

Saarbrücken 2016Literaturzeitschrift

Der Drachen

edit

moosbrand

Herausgeberschaften

Plus Minus Null: Was von der Arbeit übrig bleibt

FHL-Taschenbuchverlag 2009-05-06

Zuletzt durch Sonja Ruf aktualisiert: 19.11.2019

Literaturport ID: 1016