Thomas Podhostnik

Thomas Podhostnik
© Sylvia Bräsel

Steckbrief

geboren am: 7.9.1972
geboren in: Radolfzell am Bodensee, Baden Württemberg, Deutschland
lebt in: Leipzig, Zentrum

Vita

Thomas Podhostnik wurde 1972 in Radolfzell am Bodensee als Sohn jugoslawischer Gastarbeiter geboren. Er machte eine Lehre zum Speditionskaufmann, dann eine Ausbildung zum Regieassistenten am Teatro Nacional de Cuba. Er studierte am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. Thomas Podhostnik verfasst Prosa und experimentelle Prosa, die in Einzeltiteln, Anthologien und Literaturzeitschriften veröffentlicht wurden. 2008 debütierte er mit dem Roman Der gezeichnete Hund. 2011 folgte der kubistische Roman Die Hand erzählt vom Daumen. Beide Romane handeln von dem Leben der Mitglieder einer Gastarbeiterfamilie, in der ersten bzw. zweiten Generation. 2015 erschien sein Roman Der falsche Deutsche, der von einem germanophilen Kubaner handelt.


Thomas Podhostnik lebt in Leipzig wo er u.a. den Kulturraum Textat. unterhält. Außerdem war er Mitinitiator und Veranstalter der UV-Lesung (Lesung der unabhängigen Verlage) zur Leipziger Buchmesse. Zudem ist er Mitglied im Pen-Zentrum Deutschland. 


 


 


 

Würdigung

Auswahl:
Stipendiat des Neunten Klagenfurter Literaturkurses, 2005 - Förderungspreis des Landes Kärnten in der Sparte „Literatur“, 2005 - Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg, 2006 - Stipendiat der Villa Decius in Krakau, Homines Urbani 2006 - Teilnahme am Literarischen Forum Oberschwaben, 2006 - Stipendium des Ventspilshouse Lettland, 2008 -  Stipendium der Sächsischen Kulturstiftung, Šamorin 2010 - Aufenthaltsstipendium Denkmalschmiede Höfgen, Kaditzsch 2010/2011 - Stipendium der Sächsischen Kulturstiftung in Pécs, Ungarn 2014 - Stipendium der Sächsischen Kulturstiftung in Agnetendorf, 2018 - Stipendium des Ventspilshouse Lettland, 2018 - Dialog19, Werkstattstipendium des Goethe-Institut St. Petersburg und des Museums für Nonkonformistische Kunst, St. Petersburg, 2019.

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Ludzie miasta Literatura Bialorusi Niemiec Polski i Ukrainy

Ha!Art2008-01

Multimedia

Hörprobe: Der gezeichnete Hund, Roman (gelesen von T. Podhostnik)

Zuletzt durch Thomas Podhostnik aktualisiert: 05.09.2019

Literaturport ID: 1833