Achim Stegmüller

Steckbrief

geboren am: 11.7.1977
geboren in: Heidelberg

Vita

in Heidelberg geboren, studierte in Leipzig am Deutschen Literaturinstitut, in Marburg DaF und in Tübingen Japanologie. Lebt in Kyoto.

Würdigung

Erhaltene Stipendien
2003   Stipendium der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung zur Förderung philanthropischer Ziele 
2006   Teilnehmer der Prosawerkstatt des LCB unter der Leitung von Judith Kuckart und Joachim Helfer
2008   Stipendium der Stiftung Künstlerdorf Schöppingen
2009   Alfred-Döblin-Stipendium
2009/10   Stadtschreiber Burgstadt Ranis
2012    Jahresstipendium Literatur der Kunststiftung Baden-Württemberg
2012    Stipendium Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop
2022   Stipendiat der Franz-Edelmaier-Residenz für Literatur und Menschenrechte in Meran


Erhaltene Preise 
2009   Heidelberger Krimitage, Kurzkrimipreis "Tödliche Wasser"
2010    Else-Lasker-Schüler-Stückepreis der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur
2023   Schwäbischer Literaturpreis des Bezirks Schwaben, Thema: GESTERN MORGEN, 3. Preis


 


 

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

gestern morgen, Literaturpreis des Bezirks Schwaben

Wißner-Verlag/Augsburg 2023 Kurzgeschichte

Gegend Entwürfe, hrsg. von Michael Au und Alexander Wasner

Luxbooks/Wiesbaden 2015 Kurzgeschichte

Ahrenshooper Seiten

Edition Hohes Ufer/Ahrenshoop 2012 Lyrik und Kurzprosa

Kopfkohle, Literatur von der Ruhr, hrsg. von Oliver Ruf

Klartext Verlag/Essen 2011 Kurzprosa

Leben in der Stadt. Literaturpreis des Bezirks Schwaben, hrsg. von Peter Fassl

Wissner Verlag/Augsburg 2008 Kurzgeschichte

Konkursbuch 58, Arbeit, hrsg. von Claudia Gehrke und Regina Nössler

Konkursbuchverlag/Tübingen 2023 Prosa

Publikationsreihe erLesen: Der Schatten des Bergfasans beim Fliegen

Kunststiftung Baden-Württemberg/Stuttgart 2014 Lyrik

2-3 Straßen, Text. Eine Ausstellung in Städten des Ruhrgebiets von Jochen Gerz

Dumont/Köln 2011 Kollektive Aufzeichnungen

Tödliche Wasser: Kriminalgeschichten, hrsg. von Wolfgang Burger, Marcus Imbsweiler und Stefan Schöbel

Gmeiner Verlag, Meßkirch 2009 Kurzgeschichte

small talk im holozän, neue deutsche literatur, hrsg. von Jürgen Engler

Schwartzkopff Buchwerke/Berlin 2005 Lyrik

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

Am Erker 84, Abenteuer

Daedalus Verlag/Münster 2023 Kurzprosa

Am Erker 82, Von Ems bis Inn und drüberhin

Daedalus Verlag/Münster 2022 Kurzprosa

Am Erker 80, Gefangen

Daedalus Verlag/Münster 2021 Kurzprosa

Am Erker 79, Aufbäumen oder Aufforsten

Daedalus Verlag/Münster 2020 Kurzprosa

Am Erker 70, Wanderungen

Daedalus Verlag/Münster 2015 Kurzprosa

Am Erker 64, Verrat und Intrige

Daedalus Verlag/Münster 2012 Kurzprosa

Ostragehege, Zeitschrift für Literatur, Heft 53

Literarische Arena e.V./Dresden 2009 Lyrik

Am Erker 53, Dienst an der Waffe

Daedalus Verlag/Münster 2007 Lyrik und Kurzprosa

Edit, Papier für neue Texte, Nr. 27

Leipzig 2003 Kurzprosa

ndl, neue deutsche literatur, Heft 3/01

Aufbau/Berlin 2001 Lyrik

Am Erker 85, Aus aller Welt

Daedalus Verlag/Münster 2023 Kurzprosa

Am Erker 83, Feuer

Daedalus Verlag/Münster 2022 Kurzprosa

Am Erker 81, Mit verbundenen Augen

Daedalus Verlag/Münster 2021 Kurzprosa

Am Erker 76, Vergessen und verkannt

Daedalus Verlag/Münster 2018 Kurzprosa

Am Erker, 69, Tausend Zeichen

Daedalus Verlag/Münster 2015 Kurzprosa

Am Erker 57, Fremde Länder, fremde Sitten

Daedalus Verlag/Münster 2009 Kurzprosa

Zeichen&Wunder, Zeitschrift für Lyrik, Prosa und Essays der Gegenwart, Ausgabe 53

Frankfurt am Main 2009 Lyrik

Sprache im technischen Zeitalter, Nr. 181

Böhlau Verlag/Köln 2007 Romanauszug

ndl, neue deutsche literatur, Heft 2/03

Aufbau/Berlin 2003 Lyrik

Übersetzungen

Geliebter Affe und andere Offenbarungen

Carlsen 2013 Graphic Novel

Jiro Taniguchi/Masayuki Kusumi: Der geheime Garten von Nakano Broadway

Carlsen/Hamburg 2012 Graphic Novel

sonstige Werke

Theaterstücke wurden vom Theaterverlag Hofmann-Paul verlegt:
Das Stück "Als wir uns in Shanghai begegnet sind" gewann 2010 den Else-Lasker-Schüler-Stückepreis und wurde 2011 am Pfalztheater Kaiserslautern als szenische Lesung aufgeführt.
Das Stück "Wolkenkratzer bauen" (nicht verlegt) war 2013 für den Essener Autorenpreis nominiert und wurde dort als szenische Lesung aufgeführt.
Das Stück "Drei Finger für das Glück" war 2014 für den Esserner Autorenpreis nominiert und wurde dort auch als szenische Lesung aufgeführt.
https://www.theaterverlaghofmann-paul.de/autoren/achim-stegmueller


Publikationen an Schnittstelle von Druck und Internet
Blog des Textem Verlags:  "Nachrichten aus dem laufenden Betrieb", bis Sommer 2021, Beiträge unter "Kyoto" mit dem Kürzel "ast", http://www.textem.de/index.php?id=3044


Mosaik - Zeitschrift für Literatur und Kultur, Kurzprosa, 2020,
https://www.mosaikzeitschrift.at/literatur/freitext-achim-stegmueller/


Lesefutter: Tüten, Werbung und Literatur verbinden sich zur Lesefutter-Tüte. Kurzprosa und Lyrik um 2010, https://www.lesefutter.org/literatur/162-achim-stegmueller


Poetenladen: Lyrik, Eintrag von 2007, https://www.poetenladen.de/achim-stegmueller.htm

Zuletzt durch Achim Stegmüller aktualisiert: 12.11.2023

Literaturport ID: 3443