Klaus Heimann

Vita

Schon als Jugendlicher liebte es Klaus Heimann, Märchen vorzulesen oder aus dem Stegreif erfundene Geschichten zu erzählen. Mit fünfzehn versuchte er sich an seinem ersten Roman - eher aus Freude an der manuellen Tätigkeit des Schreibens -, mit Stahlfeder und Tinte in Sütterlin. An die Handlung dieses Frühwerks erinnert er sich heute mit einem versonnenen Schmunzeln …


Die Lust am literarischen Erzählen war durch diese Übung geweckt. Sie begleitete Klaus Heimann ins Erwachsenenalter. Regionalkrimis, die in seiner Heimatstadt Essen und in Mülheim an der Ruhr spielen, sind Schwerpunkt seines Schaffens. Weiterhin erschienen historische Romane, eine Dystopie und Kinderliteratur, er schrieb Lieder, Kurzprosa und ein Kindermusical.​


Klaus Heimann ist Mitglied im SYNDIKAT e.V. - Verein für deutschsprachige Kriminalliteratur.

Zuletzt durch Klaus Heimann aktualisiert: 02.06.2024

Literaturport ID: 2821