Hier finden Sie alles rund
um die Literatur Berlins
und Brandenburgs:
Institutionen, Archive,
Bibliotheken, Gedenkstätten,
aber auch heimische Sagen,
Eindrücke klassischer Autoren,
und einen kleinen literatur-
geschichtlichen Überblick.

Ehemaliges Wohnhaus von Hans Fallada

Steckbrief

Ehemaliges Wohnhaus von Hans Fallada

Literarische Überlieferung

15518 Berkenbrück
Siedlung Roter Krug 9

Info

Mitte November 1932 zieht Hans Fallada mit seiner Familie nach Berkenbrück, wo er im Ortsteil Roter Krug ein abgelegenes Haus bezieht. Wegen eines politischen Witzes vom Hauswirt denunziert, veranstaltet die SA am 12. April 1933 eine Haussuchung. Fallada wird wegen des dringenden Verdachts einer "Verschwörung gegen die Person des Führers" in "Schutzhaft" genommen und kommt nach Fürstenwalde. Nach seiner Freilassung macht sich Fallada im mecklenburgischen Carwitz ansässig. Heute wird das Haus in Berkenbrück, in dem 1976-1995 eine kleine Ausstellung zu Leben und Werk Falladas an den einstigen Bewohner erinnerte, als Pension genutzt.

1

Schriftsteller mit Bezug zur Literarischen Einrichtung

Ort mit Bezug zur Literarischen Einrichtung