Hier finden Sie einen Literatur-Veranstaltungskalender und ein Veranstalterverzeichnis für Berlin und Brandenburg.

PARATAXE presentation – Delphine de Stoutz und Ani Menua

Freitag, 27. März 2020

20:00 UHR

Veranstaltungsort

PANDA-Theater (Kulturbrauerei)

Knaackstraße 97
10435 http://www.panda-theater.de/home/

Kartenansicht
Eintritt: 5/3€

Details

In welchen Sprachen schreibt Berlin? Berliner Autoren, die in anderen Sprachen als Deutsch schreiben, werden in Lesung, Gespräch und deutschen Übersetzungen vorgestellt. Diesmal mit Delphine de Stoutz (Frankreich und Schweiz/Berlin) und Ani Menua (Armenien/Berlin). Durch den mehrsprachigen Abend führt Martin Jankowski.

Delphine de Stoutz, geboren 1976 am Genfersee, lebt als Schriftstellerin und Bühnenautorin in Berlin und Genf. Nach ihrem Abschluss in Dramaturgie an der University of Oregon studiert sie Regie an der Université Paris X. Nach zehn Jahren als Bühnenautorin für zahlreiche Theater wird sie 2008 Generalsekretärin des Théâtre de Carouge in Genf. Dort entwirft sie über zwanzig Projekte, die politische, wirtschaftliche und soziale Fragen stellen. Nachdem sie 2016 gemeinsam mit Kindern und Flüchtlingen das Stück „Die Herakliden” konzipiert, verabschiedet sie sich vom Theater und widmet sich seither der Prosa. Delphine de Stoutz befasst sich unter anderem mit feministischen Themen und postmigrantischer Kultur. Ihr Debütroman „Adult (R)” erschien 2018 im Verlag Lucane Éditions. Sie wurde 2019 mit einem Arbeitsstipendium des Centre National du Livre gefördert. Sie ist die Gründerin der Gruppe D*après**elles, Netzwerk französischsprachiger Autorinnen in Berlin.

Ani Menua wurde 1983 in Jerevan geboren und emigrierte 1997 nach Deutschland. 2011 beendete sie ihr Studium in Philosophie, Komparatistik und Slavistik an der Johannes Gutenberg-Universität als MA. Ihre Übersetzung des altarmenischen Kommentars zu Aristoteles‘ Analytik, die die erste Deutschübersetzung ist, erschien 2018 beim Logos Verlag Berlin. Ihre Essays, Gedichte und literarischen Übersetzungen veröffentlicht sie in ihrem Blog für Philosophie und Literatur. Gemeinsam mit Helena Melikov veröffentlichte sie den Lyrik- und Prosaband „LOST AND FOUND“. Ihr Arbeitsfeld umfasst die Sprachen Russisch, Englisch, Armenisch und Deutsch.

Ein Abend in deutscher, französischer, armenischer und russischer Sprache, mit Übersetzungen.

PARATAXE ist eine stadtweite, polylinguale Veranstaltungsreihe der Berliner Literarischen Aktion e.V. und wird gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

stadtsprachen.de/parataxe

Veranstalter