Hier finden Sie einen Literatur-Veranstaltungskalender und ein Veranstalterverzeichnis für Berlin und Brandenburg.

Der Literarische Salon Britta Gansebohm

Veranstalter

Der Literarische Salon Britta Gansebohm

Tel.: 0175 - 52 70 777
britta.gansebohm(at)salonkultur.de
http://www.salonkultur.de

Kartenansicht

Details

„Der Literarische Salon“ wurde im Mai 1995 als erster öffentlicher Salon von Britta Gansebohm in Berlin gegründet und ist das Original der neuen Salonkultur. Britta Gansebohm führt damit im modernen Gewand eine Tradition fort, die in Berlin vor rund 200 Jahren begann. Seit 20 Jahren präsentieren internationale und nationale Autoren, etablierte Schriftsteller und hoffnungsfrohe Schriftstellertalente ihre Werke vor einem literaturinteressierten und diskussionsfreudigen Publikum. Autorinnen und Autoren wie Kathrin Röggla, Julia Franck, Katharina Hacker, Michael Lentz, Judith Hermann, Richard David Precht, Felicitas Hoppe und Florian Illies hatten ihre ersten großen Lesungsauftritte vor einem heterogenen Publikum bei Britta Gansebohm. Der Salon wird daher von den Medien als "Talentschmiede" gepriesen. Ende der 1990er Jahre wurden zahlreiche ähnliche Salons gegründet. "Der Literarische Salon" ist der einzige, der die letzten zwanzig Jahre überdauert und sowohl im Großraum Berlin als auch national große Bedeutung erlangt hat. Davon zeugt eine Vielzahl von Medienberichten sowiezahlreiche Artikel in den unterschiedlichen Kultur- und Reiseführern der Hauptstadt.Auch international wurde über den Salon in Zeitungs-, Rundfunk-, und Fernsehbeiträgen berichtet.

Heute bekannte oder preisgekrönte Schriftstellerinnen und Schriftsteller hatten ihre ersten Lesungen vor einem großen Publikum im „Literarischen Salon“. Darunter waren in den Jahren 1995 und 1996 beispielsweise Kathrin Röggla, Jan Peter Bremer, Peter Wawerzinek und Ulrich Peltzer, in den Jahren 1997 & 1998: Felicitas Hoppe, Alexa Hennig von Lange, Ulrike Draesner, David Wagner & Rainer Merkel, in den Jahren 1999 & 2000: Judith Hermann, Tanja Langer, John von Düffel, Julia Franck, Michael Lentz, Carmen-Francesca Banciu, Katharina Hacker, Norman Ohler, Selim Özdogan, Terézia Mora, Monika Rink, Jan Wagner, Björn Kuhligk, Tom Schulz, in den Jahren 2001 bis 2003: Thor Kunkel, Jochen Schmidt, Anna Katharina Hahn, Marko Martin, Norbert Zähringer, Olga Tokarczuk (Polen), Norbert Kron, Jonathan Lethem (USA), Andreas Schäfer, Gernot Wolfram & Helmut Kuhn