Slata Roschal

© Ulrich Schäfer-Newiger

Steckbrief

geboren am: 28.1.1992
geboren in: Sankt Petersburg (Russland)
lebt in: München

Kontakt: , München

Vita

geb. 1992 in St. Petersburg/Russland
1997 Umzug nach Deutschland, zweisprachig aufgewachsen
Studium von Slawistik, Germanistik, Komparatistik in Greifswald
z.Z. Promotion in Literaturwissenschaft in München

Veröffentlichungen von Lyrik, Kurzprosa und Rezensionen in Literaturzeitschriften und Anthologien
(z.. B. Fixpoetry, Signaturen, Lyrikzeitung, außer.dem, mosaik, hEFt, LiteraturSeiten München, [kon], entwürfe)

Würdigung

2020 - Arbeitsstipendium von "Zurückgeben. Stiftung zur Förderung jüdischer Frauen in Kunst und Wissenschaft"


Februar-Mai 2020 - Teilnahme an Lyrikkritikakademie / Haus für Poesie Berlin


April und Oktober 2019 -Schreibaufenthalt in Ahrenshoop/Künstlerhaus Lukas


November 2018 - 1. Literaturpreis Mecklenburg-Vorpommern


April 2018 - 2. Preis der Literaturstiftung Bayern/Ingolstadt


13. Textwerkstatt der Jürgen-Ponto-Stiftung im Herrenhaus Edenkoben 2018


Mentee in "Mentoring Kunst"/Rostock 2017


3. Poetencamp MV in Boltenhagen 2017


Schreibwerkstatt von metamorphosen/nocthene in Berlin (Stipendium Literaturhaus Rostock) 2017









Zuletzt durch Slata Roschal aktualisiert: 03.03.2020

Literaturport ID: 3075