Tamara Stajner

Vita

Tamara Štajner ist eine österreichisch-slowenische Violistin, Lyrikerin und Schriftstellerin. Nach dem Studium im Konzertfach Viola an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, wirkte sie solistisch sowie in kammermusikalischen Besetzungen in Uraufführungen der Neuen Musik mit, darüber hinaus spielte Tamara Štajner in Originalklangorchestern. Sie nahm an zahlreichen Tourneen nach Japan, China, Indien, Kolumbien und ganz Europa teil, z. B. mit RSO Wien, Wiener Concert-Verein, Wiener Sängerknaben, Orchester Wiener Akademie, etc.


Als Performerin war sie u. a. im Wiener MuseumsQuartier, bei Vienna Art Week, in der Wiener Secession, im Kunstraum Niederösterreich, sowie am Williams College in Massachusetts zu sehen. Sie verbindet audiovisuelle, performative und skripturale Kunst auf digitalen und analogen Räumen. Sie leitete Klangkunst-Workshops, u. a. an der Musik und KunstPrivatuniversität der Stadt Wien, und wirkte als Tutorin in dem Musik-Projekt Al Kamandjâti in Ramallah.Die Autorin arbeitet an den Schnittstellen von Musik und Literatur. Sie lebt und arbeitet in Wien sowie im Rhein-Main-Gebiet.

Würdigung


2022: Juniormitglied in der Gutenberg Akademie
2021: Literaturpreis derÄrztekammer für Wien „Gesund schreiben“ 2021 (Longlist)
2020: Aufnahme in die Junge Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz
2020: We fund your art Initiative (Preis für den Auszug aus dem Romanmanuskript)
2020: START-Stipendium für Literatur des BMKOES
2015: START-Stipendium für Musik und darstellende Kunst des BMKOES
2013–2022: Arbeitsstipendien für Literatur des BMKOES
2020–2022: Projektstipendien für Literatur der Stadt Wien 

 

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

365 x Freud

Klett-Cotta 2022

Lichtblicke

Reclam, Philipp 2022

Krachkultur

Krachkultur 2020

Das Buch vom Drehen und Wenden der Blätter

Das böhmische Dorf 2022

Gesund schreiben 2021

Braumüller Verlag 2021

Beschwörungsrituale

Turia + Kant 2016

Einträge im Register der Literaturzeitschriften

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

Lichtungen #169

Graz 2022 Literaturzeitschrift

Lichtungen #171

Graz 2022 Literaturzeitschrift

Ostragehege #100

Dresden 2021 Literaturzeitschrift

Lichtungen #170

Graz 2022 Literaturzeitschrift

Das Gedicht. Zeitschrift /Jahrbuch für Lyrik, Essay und Kritik / DAS GEDICHT Bd. 29

Leitner Weßling 2021

Multimedia

Zuletzt durch Tamara Stajner aktualisiert: 27.09.2022

Literaturport ID: 3324