Andreas Hartmann

Vita

Andreas Hartmann wurde 1973 in Berlin geboren. Dort lebt, schreibt und übersetzt er immer noch, inzwischen mit seiner Frau und zwei Töchtern. Schriftsteller wollte er schon in der vierten Klasse werden, tat damals jedoch nicht viel, um diesem Traum nachzugehen - außer zu lesen und sich Geschichten auszudenken.

Das Studium der Erziehungswissenschaften machte ihm klar, dass aus ihm kein guter Sozialarbeiter werden würde. Also wollte er lieber Schauspieler werden. Als auch das nicht klappte, kam er nach allerlei anderen beruflichen Versuchen schließlich über das Übersetzen wieder zum Schreiben.

2008 erschien sein erstes Kinderbuch "Der Herr der Wolken" bei rowohlt, das den Goldenen Bücherpiraten der Lübecker Bücherpiraten gewann. Weitere Geschichten harren ihrer Veröffentlichung, sind in Arbeit oder schwirren durch Hartmanns Kopf. Er wird von der Literaturagentin Beate Riess vertreten.

Die Frage "Warum schreibst du für Kinder?" findet er erst so richtig spannend, wenn man sie verdreht: "Warum schreibst du eigentlich für Erwachsene? Was ist genau daran der Reiz?"

Würdigung

Goldener Bücherpirat 2008 als bester Nachwuchsautor


Nominierung für den Hansjörg-Martin-Preis für den besten Kinder- oder Jugendkrimi des Jahres 2016

Zuletzt durch Andreas Hartmann aktualisiert: 29.02.2016

Literaturport ID: 1676