Axel Kutsch

Steckbrief

geboren am: 16.5.1945
geboren in: Bad Salzungen/Thüringen/Deutschland
lebt in: Bergheim, Ahe

Kontakt: Im Wohnpark 21, 50127 Bergheim

Telefon: 02271/96381

Vita

Axel Kutsch verbrachte seine Kindheit und Jugend in Stolberg/Rheinland und Aachen. Von 1969 bis 1971 absolvierte er ein Redaktionsvolontariat bei den Aachener Nachrichten. Anschließend war er als Redakteur bei verschiedenen Tageszeitungen tätig, unter anderem 20 Jahre beim Kölner Stadt-Anzeiger.

Neben mehreren Lyrikbänden veröffentlichte Kutsch Gedichte im Rundfunk, auf CD, in deutschsprachigen Zeitschriften (z. B. Das Gedicht, Faltblatt, Freibord, Matrix, Orte, Signum), Schulbüchern und Anthologien, so bei Artemis & Winkler/Patmos (u. a. "Der große Conrady - Das Buch deutscher Gedichte von den Anfängen bis zur Gegenwart", 2008), Aufbau, dtv, DVA (Jahrbuch der Lyrik 2011), Klett, Luchterhand, Reclam, Schöningh, S. Fischer (Jahrbücher der Lyrik 2008 und 2009), Westermann.

Gedichte von Axel Kutsch sind auch in Australien, Belgien, Frankreich, Rumänien, den USA, im Iran ("Deutsche Lyrik von den Anfängen bis zur Gegenwart", deutsch/persisch, Teheran 2014) sowie in der kanadischen Anthologie "Odeur de feu/Geruch von Feuer" (deutsch/französisch, Trois-Rivieres/Quebec 2008) erschienen. Außerdem edierte er Anthologien mit deutschsprachiger Dichtung, unter anderem "47 & 11 - Echt Kölnisch Lyrik" (Verlag Landpresse, Weilerswist 2006), "Versnetze eins bis neun - Deutschsprachige Lyrik der Gegenwart" (Verlag Ralf Liebe, Weilerswist 2008-2016) und "An Deutschland gedacht - Lyrik zur Lage des Landes" (Verlag Ralf Liebe, 2009). Für das Magazin "Das Gedicht" verfasste er in den neunziger Jahren Rezensionen.

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Über Werk / Autor

Matrix: Axel Kutsch spannt Versnetze übers Wortland

Pop-Verlag, Ludwigsburg2014 Literaturzeitschrift

Guido Ernst: Gedichte über Gedichte (In: Das Innerste von außen - Zur deutschsprachigen Lyrik des 21. Jahrhunderts) - Essayband

Verlag Königshausen & Neumann, Würzburg2007

Das Kölner Autorenlexikon - Zweiter Band: 1900-2000

Emons-Verlag, Köln2002

Literatur-Atlas NRW

Volksblatt-Verlag, Köln1992 Lexikon

Killy Literaturlexikon - Autoren und Werke des deutschsprachigen Kulturraumes

De Gruyter, Berlin2010

Theo Breuer: Der Lyriker und Herausgeber Axel Kutsch (In: Aus dem Hinterland - Lyrik nach 2000) - Essayband

Edition YE, Kall-Sistig2005

Jochen Arlt: Vor der Haustür präsent sein (In: Kölner Stadtgespräche II) - Interviewband

Verlag Horlemann, Unkel1994

sonstige Werke

Zwei Gedichte aus der Lyrik-Anthologie "Der große Conrady" in der Hörbuchreihe "Lauter Lyrik. Der Hör-Conrady", gelesen von Sophie Rois und Hanns Zischler (2008). Vortrag des satirischen Gedichts "Feier des Wortes", das ab 2016 Prüfungsstoff für Studentinnen und Studenten der deutschen Sprache und Literatur in den USA ist, durch Sophie Rois im Fernsehen (3sat, 2008). Lyrikveröffentlichungen im Rundfunk: BR, DW, DLF, NDR, SWR, WDR, SRF (Schweizer Rundfunk und Fernsehen).
Vertonung des Gedichts "Nichts" durch den australischen Komponisten Martin Friedel, Uraufführung am 15. Februar 2008 bei der Ausstellungseröffnung von "Das Innerste von außen. Deutsche Lyrik fürs Auge" im Goethe-Institut Melbourne.

Zuletzt durch Axel Kutsch aktualisiert: 13.09.2016

Literaturport ID: 1005