Bernd Sieberichs

porträt
© bernd sieberichs

Steckbrief

Pseudonym: Bernd Ross
geboren am: 28.4.1961
geboren in: Bardenberg/NRW/Deutschland
lebt in: Flensburg, Engelsby

Telefon: 0175/3809825

Vita

Bernd Sieberichs wurde als Kind zweier Pädagogen (!) im Jahr 1961 im rheinischen Bardenberg geboren. Ab dem 10. Lebensjahr begab er sich beinahe täglich in den Buchladen um die Ecke, um den Ozean der Bücher zu befahren. Schon drei Jahre später begann der junge Autor, die Wogen der Fantasie mitzugestalten und schwimmt seitdem mit dem Schreiben von Briefen, Gedichten, Erzählungen, Kurzgeschichten, Novellen, Reiseberichten, einem Kinderbuch, zahlreichen Romanen und einem Sachbuch zum Thema "Kreatives Schreiben" meist gegen den Strom. Bei seiner ersten Lesung begegnete er der wunderbaren Kollegin, Ingrid Noll, deren Kommentar "Ich wusste gar nicht, dass man (n) so schreiben kann!" er sich zum Motto auserkor.

Würdigung


Als ich mich 1991 nach meiner ersten Lesung  aus meinem Erstling "Kinderspiel" mit durchgeschwitztem Hemd und schlotternden Knien zum Smalltalk unter mein Publikum mischte, kam ein altes Mütterchen auf mich zu, umarmte mich, den um 2 Köpfe Größeren herzlich und sagte:

"Ich wusste gar nicht, dass Männer so schöne Bücher schreiben können!"

Seither - und dank meiner liebsten Leserin - weiß ich es zum Glück nun auch und werde es nie mehr vergessen.

Nun fehlt eigentlich nur noch der Literaturnobelpreis, na ja, der "Glauser" wäre mir, ehrlich gesagt, lieber ...

Aktuelles

B.AS    □☼♥     SchleiZeit - Die hypnotischen Fälle der Constanze Glueck 

Ein Kuschel-Krimi (neudeutsch: "Cosy") für knisternde Kaminabende! 
Einfach erzählt, absolut authentisch, schnörkellos norddeutsch, erfrischend anders! 

Constanze Glueck und ihr analytisches Dreieck, alias □☼♥ADELE♥☼□, alias "innere Stimme",  lösen ihren ersten Fall – den Fall vom Dach – als eine Mischung aus Miss Marple, Konny Reimann und Angelika Kallwass.  Eine Geschichte von falsch verstandener Liebe: Wie man oder frau sich in Abhängigkeiten und Schuld verstricken können, ohne wirklich schuldig zu sein, und wie die Hypnosetherapie hilft zu erkennen. 

Deutschlands kleinste Stadt – Arnis an der Schlei: 300 Einwohner, ein Idyll. 
Deutschlands einzige Heilpraktikerin im Krimi – ermittelt mit den Methoden der Therapeutin: einfühlsam und empathisch.  Deutschlands einzige Hypno-Analytikerin, die Krimis schreibt – eine Novität: eben erfrischend anders (s. o.)! 

Die heimliche Heldin dieses Cosy-Krimis ist □☼♥ADELE♥☼□, die innere Stimme von Constanze Glueck, die ihr mit viel Herz, einigem Hirnschmalz und einer guten Portion Bauchgefühl in jeder Lebenslage
□☼♥zur Seite steht! – Den Rücken stärkt … – … wohl eher in den Rücken fällt. – Na gut, Vorschlag zur Güte: 'Die Meinung geigt!' – Oh, Mädels, was würde ich bloß ohne euch machen? – Nicht halb so authentisch sein, würden wir sagen!♥☼□   

Doch lesen Sie selbst!

"Mit Humor und Warmherzigkeit knüpfen die Autoren einen kunterbunten Erzählteppich zum Wohl- und Mitfühlen. Aber auch der Kopf kommt nicht zu kurz – lauter Zutaten für eine vergnügliche SchleiZeit."                                Uwe Zenker 

"Diese SchleiZeit ist ein wirklich schönes Stückchen Literatur. Clever konstruiert vom Autorenpaar, fachlich fundiert und gewürzt mit einem wunderbar trockenen, norddeutschen Humor. Wer Winterkartoffelknödel mochte wird SchleiZeit lieben! Arnis zum Ersten und zum Besten!"                                                                                                      E-Mail von P.OE.

"Norddeutsch liebevoll und ein bisschen schrullig (…), die spannende Handlung bricht mit den herkömmlichen Klischees, (…) ein kreatives Autoren-Duo mit Fachkompetenz (…) und Humor. Tatort Arnis: Gediegene Spannung im Stil von Agatha Christie."
                                                                                                                    FLENSBURGER TAGEBLATT, HJK

B.AS          □☼♥         SchleiZeit
Die hypnotischen Fälle der Constanze Glueck
Wunschworte Verlag. Roman. Gebunden. 240 Seiten. Sommer 2011. EUR 19,90. ISBN 978-3-9814423-2-8

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

sonstige Werke

Kinderspiel, Roman, HC, Elster Verlag, Baden-Baden 1991,                                                 
Kopflos, Roman, HC, Elster Verlag, Baden-Baden 1992,  
Das Kalte Nest, Roman, TB, Heyne Verlag, München 1997                                                                     
diverse Kurzgeschichten bei Heyne, Grafit, Leda, Scherz, Schöwing & Brinkmeier, 1997 – 2011   
Kinderspiel, Heyne Taschenbuch, München 1995                                                   
Kopflos, Heyne Taschenbuch, München 1996  
WAS KEINER WAGT – Schreiben auf der Spur der Sinne, Sachbuch zum Thema "Kreatives Schreiben",  Wunschworte Verlag,Flensburg 2006, ISBN 978-3-9811459-3-9 
MusenKuss – illuminierte gedichte von leiser lust & lauter liebe, Wunschworte Verlag Bernd Sieberichs, WWV, Flensburg 2006,  ISBN 978-3-9811459-1-5 
Goldener Herbst – der erste Opa-Borke-Heimatkrimi, WWV,Flensburg 2008, ISBN 978-3-9811459-0-8 
Der Frank im Schrank – Kinderbuch für Junge und Junggebliebene, WWV, Flensburg 2007, ISBN 978-3-9811459-2-2
FördeFindling –  ein Flensburg-Kriminalroman mit Mark Rytter zum Thema "Leihmutterschaft, Erwachsenwerden, Erste Liebe", LEDA Verlag, Leer 2007, ISBN: 978-934927-91-9 
FördeFreaks – der 2. Flensburg-Krimi mit Mark Rytter, WWV, Flensburg 2009, ISBN 978-3-9811459-7-7 
FördeFratzen – der 3. Flensburg-Krimi mit Mark Rytter, WWV, Flensburg 2010, ISBN 978-3-9811459-9-1  
SchleiZeit – Die hypnotischen Fälle der Constanze Glueck, Roman, gebunden, WWV, Mai 2011, ISBN 978-3-9814423-2-8

Literaturport ID: 1358