Brigitte Burmeister

Steckbrief

geboren am: 25.9.1940
geboren in: Posen
lebt in: Waren (Müritz)

Kontakt: Am Mühlenberg 8, 17192 Waren (Müritz)

Telefon: 03991 - 631140

Vita

Brigitte Burmeister wurde am 25.09.1940 in Posen geboren. Nach der Flucht Anfang 1945 wuchs sie in Halle an der Saale auf, wo ihre Mutter Lehrerin war. Das Abitur legte sie 1959 im altsprachlichen Zweig der August-Hermann-Francke Oberschule ab, arbeitete danach ein Jahr in der Maschinenfabrik Halle, lernte in dieser Zeit Französisch und studierte von 1960-1965 Romanistik in Leipzig. Nach der Diplomprüfung erhielt sie ein Forschungsstipendium und ein Jahr später (im Herbst 1966) eine Stelle als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Romanische Sprachen und Literaturen der Akademie der Wissenschaften in (Ost-)Berlin. Sie beteiligte sich an Publikationen zur französischen Aufklärung, schrieb ihre Dissertation "Freiheit, Gleichheit, Eigentum. Zu den politischen Theorien der französischen Aufklärung" und promovierte 1973. Dann wechselte sie das Forschungsgebiet, beschäftigte sich mit Literaturtheorie und Strömungen der Moderne in Frankreich, war Mitautorin und Mitherausgeberin literaturwissenschaftlicher Publikationen und veröffentlichte im Akademie-Verlag Berlin ihr Buch "Streit um den Nouveau Roman. Eine andere Literatur und ihre Leser"(1983).
Seit 1983 ist sie als freiberufliche Autorin tätig. Sie schrieb Nachworte zu DDR-Ausgaben u.a. von Antoine de Saint-Exupéry, Rachid Boujedra, Nathalie Sarraute, Claude Simon und verfasste eine vom Centre Culturel Francais herausgegebene Broschüre über Alain Robbe-Grillet(1987). Ihr Essay "Die Sinne und der Sinn. Erkundungen der Sprachwelt Claude Simons" erschien im Frühjahr 2010 bei Matthes&Seitz Berlin
Ihr erster Roman "Anders oder Vom Aufenthalt in der Fremde" erschien 1987 im Ostberliner Verlag der Nation, 1988 im Luchterhand Literaturverlag Darmstadt und kam auf den zweiten Platz der Bestenliste des damaligen Südwestfunks.
Im Sommer 1990 war sie beteiligt an der Gründung des Forum Civique Européen in Südfrankreich.
Nach ihrer Wahl (1991) in das Deutsche P.E.N.-Zentrum (Ost) engagierte sie sich in dessen Writers in Prison-Committee und gehörte in dieser Funktion bis 1999 zum Präsidium des (seit Oktober 1998 geeinten) deutschen PEN.
Ihre Gespräche mit der Psychoanalytikerin Margarete Mitscherlich erschienen 1991: "Wir haben ein Berührungstabu" (KleinVerlag Hamburg) und unter dem Titel "Zwei deutsche Seelen - einander fremd geworden" 1993 bei Piper (München). Ihr preisgekrönter Roman "Unter dem Namen Norma" (1994) wie auch der nächste Roman ("Pollok und die Attentäterin", 1999) und der Erzählband "Herbstfeste" (1995) sind bei Klett-Cotta erschienen.  Den biographischen Roman "Ohne Paul" hat sie 2008 im Selbstverlag herausgebracht.
Zu Lesungen, Vorträgen und Diskussionen reiste sie in zahlreiche europäische Länder, sowie mehrmals in die USA und nach Mexiko, nach Canada, Pakistan und Südafrika. 1996 war sie für ein Semester writer in residence an der University of Warwick, im November 2003 poet in residence an der Universität Duisburg-Essen. Sie leitete gemeinsam mit Frauke Meyer-Gosau Roman-Werkstätten an der Bundesakademie für kulturelle Bildung in Wolfenbüttel, gehört seit März 2001 zum Vorstand des Deutschen Literaturfonds e.V. in Darmstadt und war von 2002 - 2008 Vorsitzende der Gesellschaft für Sinn und Form, die als Trägerverein des Literaturforums im Brecht-Haus in Berlin fungiert.
Sie übersetzte Essays, Sachbücher und Romane aus dem Französischen.
Mit ihrem Mann Jörn Burmeister (von ihm stammt das Bild auf dem Umschlag der Luchterhand-Ausgabe von "Anders oder Vom Aufenthalt in der Fremde", s. Fotos) lebt sie seit 1967 in Berlin- Mitte, seit 2001 im Wedding, seit Oktober 2009 in Waren (Müritz).
Zur Zeit arbeitet sie an einem Erinnerungsbuch. 

Würdigung

Zahlreiche Arbeitsstipendien, u.a. vom Deutschen Literaturfonds e.V. Darmstadt (1993; 1997);
Aufenthaltsstipendien in Paris (1989), Schloß Wiepersdorf (1993), Villa Waldberta in Feldafing (1995), Künstlerhaus Kloster Cismar (1997), Künstlerinnenhof Die Höge (2003);
Writer in residence an der PH Freiburg-Littenweiler (1993), an der University of Warwick (1996), Poet in residence an der Univ. Essen-Duisburg (2003);
New-York-Stipendium des Kranichsteiner Literaturpreises (1994), Kritikerpreis der deutschen Vereinigung für Kritiker (1995).

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Bajo el nombre de Norma, in: Jürgen Jakob Becker (Hg.): Berlín después del muro

Fondo de Cultura Económica, México2002 Romanauszug

Indianerschmuck, in: Bernd Hüppauf und Rolf M. Bäumer (Hg.): Signale aus der Bleecker Street. Deutsche Texte aus New York

Wallstein Verlag1999 Romanauszug

Sous le nom de Norma, in: Jean-Paul Barbe (Hg.): Trialog/ Trialogue. France - Allemagne - Pologne

Centr Culturel Franco-Allemand, Nantes1996 Romanauszug

El paseo por la tarde, in Herbert Wiesner (Hg.): Nueva literatura alemana Antología de autores contemporáneos

Fondo de Cultura Económica, México1993 Erzählung

Keine Macht, aber Spielraum, in: Anna Mudry (Hg.): Gute Nacht, du Schöne. Autorinnen blicken zurück

Luchterhand Literaturverlag1991 Briefe an Gerti Tetzner

Der Aussichtsturm, in:Christian Döring und Hajo Steinert (Hg.) : Schöne Aussichten. Neue Prosa aus der DDR

Suhrkamp Verlag1990 Erzählung

Mohnkörner, in: Schaufenster. Im angebot: dreiundzwanzig Prosatexte

Verlag der Nation1989 Erzählung

Die andere Seite, in: Architekt und Brückenbauer. Gedanken Ostddeutscher zum 80. Geburtstag von Egon Bahr

Friedrich-Ebert-Stiftung Bonn2002 Essay

Rückkehr nach Berlin im Sommer 92, in: Katja Lange-Müller (Hg.): Bahnhof Berlin

Deutscher Taschenbuch Verlag1997 Romanauszug

Die Silberne, in: Anna Rheinsberg und Jutta Siegmund-Schulze (Hg.): Die Schönen und die Biester. Frauen schreiben über Tiere

Hoffmann und Campe1995 Erzählung

Herbstfest, in: Annegret Herzberg (Hg.): Staatsmorast. 21 Autoren zur Umwelt

Verlag a & i Weißenhorn GmbH1991 Erzählung

Das Taubstummen-Institut, in: Barbara Hahn (Hg.): "Im Schlafe bin ich wacher". Die Träume der Rahel Varnhagen

Luchterhand Literaturverlag1990 Erzählung

Deutschland: kein Wort, das mein Herz schneller schlagen läßt, in: F. Barthélemy/ L. Winckler (Hg.): Mein Deutschland findet sich in keinem Atlas. Schriftsteller aus beiden deutschen Staaten über ihr nationales Seelbstverständnis

Luchterhand Literturverlag1990 Essay

Heidi Vogel im Gespräch mit Brigitte Burmeister, in: Hannelore Röhl (Hg.): Ansichtssache. Schriftsteller und Künstler im Gespräch

Mitteldeutscher Verlag Halle1988 Dialog

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

Einheitsglück und Hoffnungsfalle, in: Beiträge zur geistigen Situation der Gegnwart Jg. 5, H. 2

http://www.philosophia-online.de/mafo2004

Brigitte Burmeister über Volker Brauns Gedicht "Das Eigentum", in: 3Klang, Radio 3 Klassikclub Magazin, Juli

Radio 3 von NDR und ORB2001 13

Die Afrikanerin, in: eDit Nr. 11

1997 27-31

Schriftsteller in gewendeten Verhältnissen, in: Sinn und Form H. 4

Aufbau-Verlag Berlin1994 648-654

Sannazzaro, in: GDR Monitor Nr. 23

Editions Rodopi B.V., Amsterdam1990 75-82

Weibliches Schreiben. Zu einigen Aspekten französischer Frauentexte der siebziger Jahre, in: Weimarer Beiträge H. 10

Aufbau-Verlag Berlin und Weimar1985 1630-1650

Trois fois Berlin et un épilogue (übers. von Nicole Bary), in: LITTERall 14

Les amis du roi des aulnes, Paris2003 5-11

Fluggäste aus Omsk, in: ndl neue deutsche literatur H. 1

Aufbau-Verlag1999 81-89

Meine Produktionsbedingungen, in: entwürfe & zündschrift H. 4

entwürfe & zündschrift, Zürich1995 22-24

Berlin Mitte, in: ndl neue deutsche literatur H. 10

Aufbau-Verlag Berlin und Weimar1993 5-22

(mit Vincent von Wroblewsky) Gespräch mit Alain Robbe-Grillet, in: Sinn und Form H. 1

Rütten & Loening Berlin1988 166-178

Übersetzungen

Klemens Wenzel v.Metternich: Napoleon Bonaparte. In: Napoleon Bonaparte: Maximen und Gedanken

Matthes & Seitz Berlin2010

Alain Nadaud: Der andere Tod

Klett-Cotta2000 Roman

Jean-Jacques Rousseau: Abhandlung über den Ursprung und die Grundlagen der Ungleichheit unter den Menschen, in: Jean-Jacques Rousseau: Kulturkritische und politische Schriften, 1. Band

Rütten & Loening, Berlin1989 Philosophische Schriften

Alain Nadaud: Eisschmelze

Klett-Cotta2003 Roman

Pierre Bergounioux: Das rosa Haus

Aufbau-Verlag Berlin und Weimar1991 Roman

Über Werk / Autor

Helmut Mayer: Die papierne Kavallerie. Brigitte Burmeister erforscht das Werk Claude Simons

FAZ Nr. 14223.6.2010

Lorenzen, Max: Gespräch mit der Schriftstellerin Brigitte Burmeister, in: Beiträge zur geistigen Situation der Gegenwart, Jg. 5, H. 4

http://www. philosophia-online.de/mafo2004

Kliche, Karla: Abenteuer Erzählen, in: Berliner LeseZeichen, H.8/9, S.81-83 (Zu "Pollok")

Edition Luisenstadt2000

Die Schrecksekunde. Brigitte Burmeisters Hommage an Claude Simon

Süddeutsche Zeitung Nr. 16420.7.2010

Gebauer, Mirjam:Erzählen als Sujet. Über Anders, Arends und Sander. Gespräch mit Brigitte Burmeister, in: ndl neue deutsche literatur H. 1, S. 90-106

Aufbau-Verlag1999

Richter, Steffen: Brigitte Burmeister. Lexikonartikel und Bibliographie

Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur - KLG1997

Wehdeking, Volker: Die deutsche Einheit und die Schriftsteller (S. 76-89). Lit.wiss. Abhandlung

Kohlhammer, Stuttgart1995

Reid, James Henderson: Writing without Taboos. The new East German Literature (S. 89-92). Lit.wiss. Abhandlung

Berg, Oxford1990

Cramer, Sibylle: Der kalte Blick einer Raubkatze, in: Die Zeit, 29.7.1988 (Zu "Anders")

Hinck, Walter: Glasierte Gesichter, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 4.10.1994 (Zu "Norma")

Kraft, Thomas: Spielarten des Ausweichens, in: Der Tagesspiegel, 30.10.1994 (Zu "Norma")

Liersch, Werner: Großes Vergnügen am Erfinden und Erzählen (Gespräch mit Brigitte Burmeister), in: Berliner Morgenpost, 13.11.1999 (Zu "Pollok")

Neubert, Werner: Kleiner Roman nach großen Vorbildern, in: Neues Deutschland, 16./17.7 1988 (Zu "Anders")

Reinacher, Pia: Wahrheitssuche im Zerrspiegel, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 6.10.1999 (Zu "Pollok")

Soldat, Hans-Georg: Wenn Geschichte beginnt..., in: Berliner Zeitung, 4.10.1994 (Zu "Norma")

von Törne, Dorothea: Haben Sie noch die Mauer im Kopf, Frau Burmeister? Der Tagesspiegel, 30.10. 1995. Gespräch

Der Tagesspiegel

Harbers, Henk: Die leere Mitte. Identität, Offenheit und selbstreflexives Erzählen in Brigitte Burmeisters Roman "Unter dem Namen Norma", in: Weimarer Beiträge H. 2, S. 227-241

Passagen Verlag2004

Gaddy, Kerstin: Interview with Brigitte Burmeister (Washington D.C., 15 April 2000), in: Monatshefte für deutschsprachige Literatur und Kultur, Vol. XCIII, Nr. 3, p. 265-272

University of Wisconsin Press2001

Liu, Holly: Pollok und die Attentäterin. Interview mit Brigitte Burmeister, in: The German Quarterly 73.3, S. 287-293

2000

Gabler, Wolfgang/ Lethen, Helmut : "Da bin ich noch, mein Land geht in den Westen" (= Gespräch mit Brigitte Burmeister, Uwe Saeger und Jens Sparschuh)

Heinrich Böll Stiftung, Berlin1999

Holly Liu: "Ich wehre mich ...": Ein Interview mit Brigitte Burmeister, in. GDR Bulletin Vol. 26, S.31-38

Washington University, St. Louis, MO1999

Hallberg, Robert von: Literary intellectuals and the dissolution of the state. Professionalism and conformity in the GDR (S. 125-133). Lit.wiss. Abhandlung

Univ. of Chicago Press, Chicago/ London1996

Reid, James Henderson: What is different and who is Anders? Some thoughts on Brigitte Burmeister and forty years of GDR literature, in: London German Studies, H. 5, S. 157-171 (Zu "Anders")

1993

Schmitz-Köster, Dorotha: Trobadora und Kassandra. Weibliches Schreiben in der DDR (S. 118-124). Lit.wiss Abhandlung

Pahl-Rugenstein, München1989

Döbler, Katharina: Der Osten bleibt weiblich, in: Die Zeit, 4.11.1994 (Zu "Norma")

Kebir, Sabine: Ein und doch kein Nouveau Roman, in: die tageszeitung, 2.9.1988 (Zu "Anders")

Leipprand, Eva: Wie real ist die DDR?, in: Süddeutsche Zeitung, 21.8.1999 (Zu "Pollok")

Mohr, Peter: Ein Buch, zwei Erzählerinnen, in: Saarbrücker Zeitung, 27.11.1999 (Zu "Pollok")

Ploquin, Jean-Christophe: Il est de plus en plus difficile de se souvenir ( Gespräch mit Brigitte Burmeister), in: la Croix , 21./ 22.9.2002

Schader, Angela: Irrgang durch verschobene Welten, in: Neue Zürcher Zeitung, 17.6. 1988 (Zu "Anders")

Thinius, Bert: Schlüsselsuche, in: Sonntag, 27.11.1988 (Zu "Anders")

Weiss, Christina: Unter der Ordnung das Labyrinth, in: Süddeutsche Zeitung, 10./11.9.1988 (Zu "Anders")

sonstige Werke

Radiobeiträge:
"Die eigentümliche Grundmelodie des Menschen". Zum 100. Geburtstag von Nathallie Sarraute.
Texte und Zeichen - Thema, NDR Radio 3, Dienstag, 18. 07. 2000;

Gedichtbesprechungen zu jeweils einem Gedicht von Volker Braun (Juli 2001), Elke Erb (Januar 2001), Wolfgang Hilbig (November 2000), Helga Königsdorf (Mai 2001), Rajvinder Singh (Oktober 2001) für: Archiv der Poesie, NDR Radio 3, jeweils Sonntag 19.20 - 19.30.

Literaturport ID: 198