Literatur online - Startseite Autorenzugang Als Autor anmelden Förderer Kontakt Impressum Literatur online - Startseite
Steckbrief
Carmen-Francesca Banciu 1Carmen-Francesca Banciu 2Carmen-Francesca Banciu 3

© Marijuana Gheorghiu

© Renate von Mangoldt (1992)

Lesung RKI Berlin

Carmen-Francesca Banciu

geboren am:
25. Oktober 1955
geboren in:
Lipova / Arad Rumaenien
lebt in:
Berlin, Berlin-Mitte
Kontakt:
030 208 25 09
Vita
 
Carmen-Francesca Banciu ist am 25. Oktober  in Lipova, Rumänien geboren.
Sie ist aufgewachsen in Guttenbrunn, Lipova, Timisoara und Arad.
Nächste Stationen: Bukarest, Berlin, New York und wieder Berlin.
Nach ihrem Aufenthalt in Berlin als Stipendiatin des Künstlerprogramms des DAAD im Jahr 1991 hat sie Berlin als ihren Hauptwohnsitz gewählt und Deutsch als ihre neue Literatursprache.
Sie lebt als freischaffende Autorin, Dozentin für Kreativitätstraining-und kreatives Schreiben und Coach für Autoren und angehende Autoren, schreibt Beiträge für Rundfunk und Zeitungen, leitet Seminare für Kreatives Schreiben und eine Weiterbildungsliteraturwerkstatt für Autoren aus der Bundesrepublik, leitet Kurse an Sommerakademien, an Goethe Instituten und Universitäten. U.a. leitete sie Seminare für das Autorinnen Forum Rheinsberg, Literaturbüro Detmold, G.I. Berlin, Berkeley Univ. u. Rutgers Univ. in USA und anderen Institutionen.

1985 nach der Verleihung des Internationalen Kurzgeschichtenpreises der Stadt Arnsberg für die Erzählung "Das strahlende Ghetto" bekam sie Publikationsverbot in Rumänien.
Erste Veröffentlichung in Buchform 1984 in Bukarest.
Erste Veröffentlichung in Buchform in deutscher Sprache 1992.
Seit 1996 schreibt und veröffentlicht sie hauptsächlich in deutscher Sprache.

Sie erhielt zahlreiche Preise und Stipendien, die ihr ermöglicht haben an ihr Werk zu arbeiten, viel Energie und Leidenschaft  ihrer Adoptivsprache zu widmen und gleichzeitig ihre drei Kinder groß zu ziehen.
Sie liebt es zu Reisen, neue Orte und Mensche kennenlernen, auf Lesetouren zu gehen und ihr Publikum zu treffen.
Neben ihrer Tätigkeit als Schriftellerin liest, zeichnet, fotografiert und kocht sie gerne.

Seit 1990 hält sie Lesungen in Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich, England, Portugal, Holland, Rumänien, Litauen, Ungarn, Lettland, Griechenland, Kanada, Polen,  Italien und in den Vereinigten Staaten.
U.a. hat sie Lesungen gehalten im: Literaturhaus, LCB,  Literaturwerkstatt, Haus der Kulturen der Welt, RKI, Auswärtiges Amt, Rumänische Botschaft, Wissenschaftskolleg zu Berlin, 
Literaturhaus Frankfurt, Buchmesse Frankfurt, Buchmesse Leipzig, Buchmesse Göteborg/Schweden, Buchmesse Pau (Frankreich), Literaturhaus Basel, Salzburg, Jacobs University in Bremen,
Lesungen u.a. im Cornelia Street Café, New York, German House NYU, NYU CECS, Romanian Cultural Institute New York, Rutgers Univ., NJ, Brandeis Univ., MA, Amherst Univ. MA, Goethe Institute Boston MA, Mansfield Univ. PA, Brynmawr College, PA, Lycoming College, PA, Bloomington Univ. IN, Berkeley Univ., CA, Univ. of Georgia (Athens), Univ. of Chicago, IL.

Seit 1993 leitet sie  Kurse und Workshops  für Kreativität-und kreatives Schreiben u.a.  in Deutschland, England, Polen, Rumänien, Italien und USA.

1993-2004 hat sie auf Einladung von Frau Dr. Brigitte Labs-Ehlert für das Literaturbüro Ostwestfalen Lippe ind Detmold  die Schreibwerkstatt für junge Autoren  gegründet und geleitet.

Seit 2003 ist sie Contributing Editor für die Internetzeitschrift "LOGOS a Journal for Modern Culture and Society" und “The Brooklyn Rail” in New York.

Seit  Juli 2012 leitet sie zusammen mit Tim Mücke die deutschsprachige Redaktion der interdisziplinären und mehrsprachigen E-Zeitschrift "Levure Litteraire" mit Hauptsitz in Frankreich.
Würdigung
 
1982 Literaturpreis der Zeitschrift Luceafärul, Bukarest
1985 Internationaler Kurzgeschichtenpreis der Stadt Arnsberg
1985 Preis der Schüler und Studentenjury Arnsberg
1990 Salzburger Stipendium des Kulturministeriums, Österreich
1991 Stipendiatin des Künstlerprogramms des DAAD
1992 Stiftung Preußische Seehandlung
1993 Austauschstipendium des Berliner Senats. Stipendium in Amsterdam (1 Monat)
1993 Arbeitsstipendium des Senats für Kulturelle Angelegenheiten Berlin
1994 Arbeitsstipendium der Stiftung Kulturfonds Ahrenshoop (1 Monat)
1994-1995 Stipendium der Anna-Krueger Stiftung/Wissenschaftskolleg zu Berlin
1996 Arbeitsstipendium für Berliner Autorinnen und Autoren
1998 Stiftung Preußische Seehandlung
1999 Arbeitsstipendium für Berliner Autorinnen und Autoren
1999 Stiftung Kulturfonds, Künstlerhaus Ahrenshoop
2001 Aufenthaltsstipendium in der Villa Waldberta, Feldafing
2002-2003 Arbeitsstipendium der Preußischen Seehandlung
2004 Aufenthalt in USA als „Craig-Kade Writer in Residence“ an der Rutgers University, New Jersey USA für das Herbst Semester
2005 Fellow des Center for European Studies Rutgers Univ.
2005 Stipedium ARTOMI Artists Collony , Ledig House, New York
2007 GEDOK Literaturförderpreis
2009 Stipendium Homines Urbani an der Villa Decius in Krakau, Polen
2010 DAAD- Writer-in-Residence, Department of European Studies and Modern Languages,  University of Bath, UK
2012 Master Class and der Abteilung für Germanistik der Universität Tscherepowetz, Rußland


Aktuelles
 
http://www.mutterromancefebe.wordpress.com


LESEREISEN Frühling 2008

UNGARN

http://www.goethe.de/ins/hu/bud/ver/de3182264v.htm



5. MAI 2008., 17.00

Begleitprogramm zu der Buchausstellung
"Der andere Blick"
Carmen-Francesca Banciu: Das Lied der traurigen Mutter
Lesung und Gespräch
Komitatsbibliothek
8200 Veszprém, Komakút tér 3Lesung


06. MAI 2008.,
Román Kulturális Intézet- BUDAPEST




07. MAI 2008, 18.00
Mütterliteratur, Väterliteratur 2. Teil
Lesung
Schweizer Botschaft
1143 Budapest, Stefánia út 107.

http://www.goethe.de/ins/hu/bud/kue/lit/de3239116v.htm


CANADA

16 MAI
University of Ottawa
Lesung aus dem Manuskript: Blütenstaub und Diamanten



Ab den 19 MAI

Carmen-Francesca Banciu Lesungen:

Lesereise ab 19.05.2008
Osten Kanadas
19. Mai Goethe-Institut Ottawa um 19. Uhr
21. Mai Goethe-Institut Montréal um 19. Uhr
23. Mai Université of New Brunswick, Fredericton, um 19. Uhr

http://www.goethe.de/ins/ca/mon/ver/de3289678v.htm

USA


05 JUNI

ROMANIAN CULTURAL INSTITUTE NEW YORK

TUE, June 5, 7:30 pm | RCINY Auditorium
Romanian Revolution: Was It Kitsch, Putsch, or Riot?
Reading and discussion with Carmen-Francesca Banciu
FREE ADMISSION. The reading and discussion are presented in English. RSVP at contacts below.
http://www.icrny.org/frame3.htm
Werk
 
Eigenständige Veröffentlichungen
Carmen-Francesca Banciu - Das Lied der traurigen Mutter
Rotbuch Berlin, 2007 (Roman)
Carmen-Francesca Banciu - Ein Land voller Helden
Ullstein Berlin, 2000-03-01 (Roman)
O Zi fara Presedinte
Editura Fundatiei Romania, Bucuresti, 1998 (Roman)
Carmen F Banciu - Fenster in Flammen: Erzählungen
Rotbuch, Berlin, 1992 (Erzählungen)
 
 
 
Veröffentlichungen in Anthologien
The Third Shore. Women’s Fiction from Eas Central Europe, (Writing From an Unbound Europe)
Northwestern University Press, Chicago,IL. , 2006 (Prosa)
Verbotene Worte
Biblion Verlag,, 2005 (Prosa)
Wrum heiraten?
Piper TaschenbuchVerlag, 1999 (Prosa)
Europa erlesen. Bukarest,
Wieser, Klagenfurt, 1999 (Prosa)
Warum heiraten?
Klein Verlag, 1997 (Prosa)
Brueche und Uebergaenge
Jovis, Berlin, 1997 (Prosa)
Um die Ecke gehen
Rotbuch Verlag, Berlin, 1993 (Prosa)
Rumänien erzählt
Fischrer Verlag, Frankkfurt aM, 1991 (Prosa)
The Third Shore
Brandon Books, Irland (Prosa)
Beiträge in literarischen Zeitschriften:
The Brooklyn Rail
New York, 2005
LOGOS
New Yorok, 2004
Glossen
Dickinson College, Carlisle, PA, 2004
Tagesspiegel (Kurzgeschichte)
2004
Les Temps Modernes (Berlin Memoires)
Paris, 2003/625 (22-26)
LOGOS : a Journal of mderne culture &society
New York, 2003
Les Temps Modernes - Paris
Paris, 2002/618 (148-163)
Berliner Morgenpost, (Kurzgeschichten)
2000
TAZ (Berlin ist mein Paris)
2000
Textura 1, Staedte-Beruehrungspunkte
Rabenrat Verlag, Hannover, 1993 (30-49)
Tagesspiegel, Das Weinachtsessen
1991
Contrapunct
Bucuresti, 1990-1992
Veroeffentlichungen in Rumaenien zwischen 1979-1992
1979-1992
Sprache im Technischen Zeitalter/Tunnel ueber der Spree
LCB, Berlin, 119/1991 (113)
Litfass
Berlin
Luceafarul
Bucuresti
Vatra
Cluj
Tribuna
Cluj
Dilema
Bucuresti
Orizont
Timisoara
Viata Studenteasca
Bucuresti
Ostra-Gehege/Heimkehr in die Fremde
Romania Literara
Herausgeberschaften
CONTRAPUNCT
Bucuresti, 1990-1993 (Literatur , Kultur u. Politik)
Robinson
Bucuresti, 1990-1991 (Literatur, Kultur)
Über Werk / Autor
Anca L. Holden: Liminality, Hybridity, and the Aesthetic of Experimentation with Language in the Writings of Carmen-Francesca Banciu
2006
Etela Farkašová a Jana Juráňová na Treťom brehu
ASPEKT in feministický kultúrny časopis, Bratislava, 2006
Berlin The Symphony continues: Orchestrating Architectural, Social and Arstistic Change in Germany’s New Capital Herausgegeben von Carol Anne Costabile-Heming, Rachel J. Halverson, Kristie A Foell, Walter de Gruyter Berlin, New York
Walter de Gruyter Berlin, New York , 2005
Anke Pfeifer: Frauen und Frauenliteratur in Rumänien In: Ebert, Christa/Małgorzata Trebisz (Hrsg.): Feminismus in Osteuropa? Bilder – Rollen – Aktivitäten. Schriftenreihe: Ost-West-Diskurse, Band 3, , S. 53-73.
Berlin, 2003,
Romanian Fiction of the ‘80s and 90’s,
Colectia Mediana, , Romania , 1999
Verdammt seien deutsche Puppenwagen (Tanja Langer)
Die Welt, Berlin, 1998
Dieter Wrobel: Literatur Wissenschaften/Didaktik, Uni. Duisburg, Vom südöstlichen Rand Europas ins Zentrum der Sprache. Die Erzählerin Carmen Francesca Banciu, Literatur im Unterricht - Texte der Moderne und Postmoderne in der Schule, 5. Jahrgang, Heft 2,
Wissenschaftlicher Verlag Trier
An Afternoon with Carmen Francesca Banciu by Elena Mancinis: Logos Winter 2003
Logos, New York
Radio Portraits von Magdalena Kemper SFB
SFB Berlin
TV Portrait „Deutsche Welle“ 1993
Koeln
TV Portrait Hessischer Rundfunk „Bücher, Bücher“, 1999
Frankfur/Main
TV Portrait SFB TIP
Berlin
Sonstige Medien

Hörbuch, Hörspiele, CD, DVD, TV und Radio-Sendungen
1. Ein Vater, eine Tochter und die Securitate, Prod. SFB 1997
2. Meine Schallplatte, Prod. NDR 1998
3. TV Portrait Hessischer Rundfunk „Bücher, Bücher“, 1999
4. Es ist kalt und es dunkelt so sehr, Prod. DLR 2003
5. Ein Land voller Helden (Hörbuch)- Deutsche Blinden Bibliothek, Marburg 2003
6. Tagebuch in Deutschland SFB 1993
7. CD, Eine Nacht im Museum –Prod. RBB u. Tagespiegelverlag 2004
8. DVD – Lesung u. Interview Banciu (E-motion Film GmbH.), Glossen, Dickinson College, USA 2004
9. Deborah – a Radioplay Prod. Logos, New York 2005 Internet
Multimedia
 
Verwandtes
 
Hörproben
Berlin ist mein Paris
erschienen bei:
Ullstein Berlin Verlag
online seit:
19. Juli 2006
zu hören:
Titelgeschichte aus de...