Doris Brockmann

© Doris Brockmann

Steckbrief

geboren am: 21.9.1958
geboren in: Paderborn/Nordrhein-Westfalen/Deutschland
lebt in: Dorsten

Vita

Doris Brockmann wurde am 21. September 1958 in Paderborn/D geboren. Sie studierte Germanistik und kath. Theologie. Nach der Promotion (1990) arbeitete sie als wissenschaftliche Angestellte und Lehrbeauftragte in Forschung und Lehre, vornehmlich zu feministisch-theologischen Themen. 2001 legte sie die Heilpraktikerprüfung ab und arbeitete bis 2014 in eigener Praxis. Doris Brockmann lebt in Dorsten/D und schreibt sehr kurze, kurze und auch ein wenig längere Prosa.

Würdigung

2008 Erster Preis beim 10. Münchner (Menü-)Kurzgeschichtenwettbewerb für die Kurzgeschichte "Ina"
2014 Die Kurzgeschichte "Das Haus" wird zum "Text des Monats" (November) des Literaturhauses Zürich gewählt
2015 Mitgewinnerin beim Kürzestgeschichten-Wettbewerb "Geschichten zum Mitnehmen" des Literaturbüros Ruhr, et al.

Aktuelles

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Potsdam, Hermannswerder 13. 15. März 2013, 21:36 Uhr. In: Taxi Deutschland: Geschichten von der Straße

Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG2015-11-11

Das Haus. In: Texte des Monats 2014. Herausgegeben vom Literaturhaus Zürich.

Zürich2015-01-30 Kurzprosa

Mit Händen und Füßen / Staller & Wadloff. In: Die Sachensucherin: 55 kurze Geschichten

Klartext/Essen2015-08-31 Kurzprosa

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

Das Bad / Der Keller / Außer Saison / Umschweife / Fehlerfrei. In: Lichtungen 144

Graz2015-11-16 Kurzprosa

– Ina. In: Federwelt. Zeitschrift für Autorinnen und Autoren

Uschtrin/München2008/2009 Kurzprosa

sonstige Werke

 Das Schreiben dieses Romans war insofern ein Glücksfall. Kriminalro­man. Dorsten 2011 ASIN: B005YF0WG8 (E-Book)

Zuletzt durch Doris Brockmann aktualisiert: 03.10.2017

Literaturport ID: 2637