Franziska Gerstenberg

© Birgitta Kowsky

Steckbrief

geboren am: 22.1.1979
geboren in: Dresden / Sachsen / Deutschland
lebt in: Leipzig

Vita


Franziska Gerstenberg wurde 1979 in Dresden geboren. Nach dem Abitur arbeitete sie an einer Schule für geistig behinderte Jugendliche. Von 1998 bis 2002 studierte sie am Deutschen Literaturinstitut Leipzig die Fächer Prosa, Lyrik und Dramatik/Neue Medien, danach war sie zwei Jahre lang Mitherausgeberin der Literaturzeitschrift "EDIT – Papier für neue Texte".
Für ihre beiden Erzählbände "Wie viel Vögel" (2004) und "Solche Geschenke" (2007) erhielt Franziska Gerstenberg zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem den Niedersächsischen Förderpreis für Literatur und den Hermann-Hesse-Förderpreis.
2012 erschien der erste Roman mit dem Titel "Spiel mit ihr" über eine abhängige Liebe im Internetzeitalter. Dafür wurde ihr 2013 der Förderpreis zum Lessing-Preis des Freistaates Sachsen verliehen.
Das jüngste Buch, "So lange her, schon gar nicht mehr wahr", ist 2016 erschienen und versammelt acht lange Erzählungen, die sich von unterschiedlichen Seiten dem Thema "Zuhause" nähern. Für dieses Werk wurde Franziska Gerstenberg der Sächsische Literaturpreis zuerkannt.
Franziska Gerstenberg schreibt für Zeitschriften und verschiedene Radiosender, sie unterrichtet literarisches Schreiben und lektoriert. Momentan lebt sie mit ihrer Familie in Leipzig.

Würdigung

1999 Preisträgerin MDR-Literaturpreis
2001 Aufenthaltsstipendium der Stiftung Künstlerdorf Schöppingen
2002 Arbeitsstipendium des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst
2003 Arbeitsstipendium der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
2004 Aufenthaltsstipendium am Literarischen Colloquium Berlin
2004 Niedersächsischer Förderpreis für Literatur
2005 Aufenthaltsstipendium in der Villa Concordia in Bamberg
2007 Aufenthaltsstipendium am Heinrich-Heine-Haus Lüneburg
2007 Hermann-Hesse-Förderpreis
2008 Aufenthaltsstipendium in der Casa Baldi in Olevano Romano
2010/11 Aufenthaltsstipendium in der Akademie Schloss Solitude, Stuttgart
2010 Aufenthaltsstipendium des József Attila Kör in Budapest
2013 Förderpreis zum Lessing-Preis des Freistaates Sachsen
2013 Aufenthaltsstipendium im Atelier Müllerhaus des Aargauer Literaturhauses Lenzburg
2013 Max Kade Writer-in-Residence am Allegheny College in Meadville, Pennsylvania
2016 Sächsischer Literaturpreis

Aktuelles

"Mein Dresden" - Essay über eine Stadt:

www.bpb.de/apuz/219400/mein-dresden

 

Aktuelles Buch: "So lange her, schon gar nicht mehr wahr", Erzählungen, Schöffling & Co.

www.schoeffling.de/buecher/franziska-gerstenberg/so-lange-her-schon-gar-nicht-mehr-wahr

 

Lesungstermine finden sich auf der Homepage des Verlages.

Zuletzt durch Franziska Gerstenberg aktualisiert: 04.11.2017

Literaturport ID: 809