Friedrich Ani

© Peter von Felbert

Steckbrief

geboren am: 7.1.1959
geboren in: Kochel am See / Bayern
lebt in: München, Giesing

Vita

Friedrich Ani wurde am 7. Januar 1959 in Kochel am See geboren. Nach mehrjähriger Tätigkeit als Reporter und Hörfunkautor veröffentlichte er 1996 seine ersten beiden Romane "Das geliebte süße Leben" und "Killing Giesing". In den folgenden Jahren schrieb er eine Reihe von Kriminalromanen um den Vermißtenfahnder Tabor Süden, für die er u.a. mit dem Deutschen Krimipreis und dem Radio Bremen Krimipreis ausgezeichnet wurde. Ani verfaßte Drehbücher für die TV-Reihen "Tatort", "Rosa Roth" und "Ein Fall für zwei" und entwickelte fürs ZDF eine Reihe mit der Privatdetektivin Franziska Luginsland (Katja Flint). Neben seiner Tabor-Süden-Figur erfand Ani mittlerweile zwei neue Protagonisten, den Ex-Mönch Polonius Fischer, und den erblindeten Kommissar Jonas Vogel, der gemeinsam mit seinem Sohn Max in der Mordkommission arbeitet. Der erste Fischer-Roman, "Idylle der Hyänen", bekam den Tukan-Preis der Stadt München für den besten Roman des Jahres. Friedrich Ani lebt in München.

Würdigung

Förderpreis Literatur der Stadt München
Förderungspreis des Bayerischen Kultusministeriums
Radio Bremen Krimipreis
Deutscher Krimipreis (für vier Tabor-Süden-Romane)
Tukan Preis der Stadt München
LCB-Stipendium Berlin
Literaturstipendium Venedig im Centro Tedesco

Lesungen auf Dichterlesen.net

Zuletzt durch Friedrich Ani aktualisiert: 31.10.2016

Literaturport ID: 1039