Gunther Geltinger

© Jan Krüger

Steckbrief

geboren am: 12.1.1974
geboren in: Erlenbach am Main, Bayern, Deutschland
lebt in: Köln

Vita

Gunther Geltinger wurde 1974 in Unterfranken geboren. Er studierte angewandte Theaterwissenschaften in Gießen, Drehbuch und Dramaturgie an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien und als Postgraduierter an der Kunsthochschule für Medien in Köln, wo er seit 2001 als freier Autor lebt.

Würdigung


2012 Aufenthaltsstipendium im Stuttgarter Schriftstellerhaus

2012 Aufenthaltsstipendium auf dem Künstlerhof Schöppingen

2011 Inselschreiber Sylt

2011 Teilnahme an den Tagen der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt (Wettbewerb Ingeborg-Bachmann-Preis)

2011 Heinrich-Heine-Stipendium

2010 Aufenthaltsstipendium auf dem Künstlerhof Schreyahn

2009 Aufenthaltsstipendium des Literarischen Colloquiums Berlin

2009 Aufenthaltsstipendium im Künstlerhaus Edenkoben

2008 Shortlist aspekte-Literaturpreis

2007 Rolf-Dieter-Brinkmann-Stipendium der Stadt Köln

2006 Teilnahme an der Autorenwerkstatt Prosa des Literarischen Colloquiums Berlin

2004 Literaturpreis der schwulen Buchläden

2002 Würdigungspreis des österreichischen Ministeriums für Bildung und Kultur

1997 2. Drehbuchpreis des Drehbuchforums Wien

Aktuelles

der neue Roman 

MOOR

im Suhrkamp Verlag

www.suhrkamp.de/buecher/moor-gunther_geltinger_42393.html

»Alle Kinder hat der Storch gebracht, nur Dion nicht, den hat das Moor gemacht.«

Er ist dreizehn und wächst ohne Vater auf. Er stottert und heißt wie kein anderes Kind im Dorf, in der Schule: Dion. Dion Katthusen, Außenseiter unter den Gleichaltrigen, Einzelkind, Libellensammler in einer Moorlandschaft voller Mythen und Legenden. Am Ende seiner Kindheit erzählt er seine Geschichte: von der Sehnsucht nach einer intakten Sprache, vom Verhältnis zu seiner Mutter, einer erfolglosen Malerin, die ihr Scheitern in der Kunst und im Leben mit ihrer grenzüberschreitenden Liebe zum Sohn kompensiert. Doch wie der morastige Boden am Rand des norddeutschen Dorfes, in dem er aufwächst, ist auch Dions Sprache voller Löcher und Spalten. Unfähig, erzählend das Chaos in ihm und um ihn zu ordnen, leiht er seine Stimme einem Gegenüber, das ihm von allen am nächsten scheint: seiner Kindheitslandschaft. Und lässt so das Moor für ihn sprechen.
Was Menschen tun, um der Einsamkeit zu entkommen, wie sie andere verletzen, um die eigene Versehrtheit an Körper und Seele auszuhalten, und was sie dabei der Liebe zumuten und abverlangen, davon erzählt dieser Roman – sprachmächtig, bildmächtig, kühn; und mit einer den Naturgewalten abgelauschten Erzählerstimme, die dem Leser buchstäblich den Boden unter den Füßen entzieht.

jetzt den Buchtrailer anschauen: 
www.suhrkamp.de/mediathek/gunther_geltinger_moor_buchtrailer_698.html

nächste Lesung: 
Donnerstag, 30.01.2014, 19:00 Uhr Uebel & Gefährlich, Terrace Hill, Feldstraße 66, 20359 Hamburg. Im Rahmen von HAM.LIT

Freitag, 31.01.2014, 20:00 Uhr, Literaturbüro Freiburg, Urachstr. 40, 79102 Freiburg, Im Rahmen von »Art Affects. Politiken der Gefühle 2014« Es lesen Gunther Geltinger und Anette Pehnt 

weitere Lesungen unter:

www.suhrkamp.de/veranstaltungen/

Das "Moortagebuch" im literarischen Blog des Suhrkamp Verlags: 
www.logbuch-suhrkamp.de/werkstatt/moortagebuch-10

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

„Leben 200 Meter“, in: Im Paradies

Männerschwarm, Hamburg2005 Erzählung

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

"Mensch Engel", Romanauszug, in: Macondo - Die Lust am Lesen

Verlag im Laerfeld, Bochum 2008, Heft 19

„Die sieben Berufe eines Drehbuchprofessors“, in: Die Rampe – Hefte für Literatur

Kulturland Oberösterreich, Linz2003, Potraitausgabe: Walter Wippersberg 95-97

"Mensch Engel", Romanauszug, in: Sprache im technischen Zeitalter

SH-Verlag, Köln 2007, Heft 181 17-24

Übersetzungen

Hombre Angel (Spanische Übersetzung "Mensch Engel")

Editorial Pre-Textos, Valencia2011 Roman

Mens Engel (niederländ. Übersetzung "Mensch Engel")

Ambo Anthos, Amsterdam2010 Roman

sonstige Werke

"RISS", CD, Hörstück, 48 min., Musik: Gerriet K. Sharma, Sprecher: Simon T. Roden, Georgette Dee, 2004
Infos/Hörprobe: http://www.gksh.net/de/arbeiten/hoerstueck-radio-auswahl/riss/

"Das Meer", CD, Hörstück, 33 min., Musik: Gerriet K.Sharma, Sprecher: Simon T. Roden, Georgette Dee, 2006
Infos/Hörprobe:http://www.gksh.net/de/arbeiten/hoerstueck-radio-auswahl/das-meer/

Literaturport ID: 1029