Guy Helminger

Selbstporträt: Helminger mit Kranhäusern
© Guy Helminger

Steckbrief

geboren am: 20.1.1963
geboren in: Esch/Alzette (Luxemburg)
lebt in: Köln

Vita

Guy Helminger wurde 1963 in Esch /Alzette (Luxemburg) geboren und studierte Germanistik und Philosophie in Luxemburg, Heidelberg und Köln. Seit 1985 lebt er in Köln und arbeitet als freier Autor. Im Juni-Juli 2006 war er als Stadtschreiber in Hyderabad (Indien) tätig, im Februar-März 2007 hielt er sich in Teheran im Rahmen des Projektes „Westöstlicher Diwan“ auf, im Dezember-Januar 2008-2009 war er author in residence in Saana (Jemen) und 2015 in Südafrika. 2016 nahm er am Kunstprojekt „Transformation und Identität - Trauma und Versöhnung“ in Myanmar teil und 2018 auf Bali am Gong-laut-Festival, einem Zusammentreffen von Autoren und Musikern, die auf ie ökologischen Probleme der Insel aufmerksam machen wollten. 2012 Poetikdozentur an der Universität Duisburg-Essen. Zusammen mit seinem Kollegen Navid Kermani moderiert Guy Helminger seit 2006 den „Literarischen Salon International“ im Kölner Stadtgarten. Er moderierte von 2010-2012 die Sendung KULTUR und von 2012-2016 die Sendung DNA im luxemburgischen Fernsehen. Seit 2015 ist er Mitglied der Jury des Heinrich-Böll-Preises der Stadt Köln.


 


Würdigung

2016  Dresdner Lyrikpreis


2015 Post-Poetry-Preis


2006 Prix du Mérite Culturel de la Ville d'Esch-sur-Alzette


2004 3sat-Preis (28. Tage der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt)


2002 Prix Servais für "Rost"


2002 Förderpreis für Jugend-Theater des Landes Baden-Württemberg


2001 5 Sekunden Leben (Hörspiel des Monats März)


 


 








 

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Einträge im Register der Literaturzeitschriften

Übersetzungen

Uvek Nešto Fali (Etwas fehlt immer) (Übersetzt ins Serbische von Mirjana Avramović)

Karpos Verlag2018 Erzählungen

Zycie zaskakuje do konca (Das Leben hält bis zuletzt Überraschungen bereit) in Theatermagazin "Dialog"

2013 Theater

Rja (Rost) (ins Slowenische übersetzt von Martina Soldo)

Modrijan, Ljubljana2008 Erzählungen

Venezuela (ins Englische übersetzt von Penny Black)

Oberon Books2003 Theater

Sutra je vec bilo (Morgen war schon) (ins Serbische übersetzt von Meral Tarar-Tutu?)

Karpos Verlag2014 Roman

Novi Brazil (Neubrasilien) (ins Serbische übersetzt von Meral Tarar-Tutu?)

Karpos Verlag2011 Roman

Venezuela (ins Französische übersetzt von Anne Monfort)

Editions Théatrales2008 Theater

Herausgeberschaften

Hällewull

Slowenischer Autorenverlag2014 Anthologie Luxemburger Literatur auf Slowenisch

Über Werk / Autor

Guy Helminger. Ein Sprachanatom bei der Arbeit

Synchron Verlag2014 Poetik-Vorlesungen / Sekundärliteratur zu Helmingers Werk

sonstige Werke

Hörspiel:


45 Umdrehungen. Kurzhörspielserie. WDR 2016/2017


Fischsuppe. WDR 2011


Frau Gantner. WDR 2010


Rekonstruktion Kresch. WDR 2005


Fluggeräte. WDR 2003


Nachbarn. HR 2002


Wasser.  WDR 2002


Morgen ist Regen. WDR 2001


5 Sekunden Leben. WDR 2001


Habicht. SR 1999


Theater:


Jockey. Uraufführung im Kasemattentheater in Luxemburg 2019


Guten Morgen, Ihr Völker. Uraufführung im Kasemattentheater 2017


Performance. Monolog. Uraufführung in Luxemburg, Théâtre du Centaure 2016


Venezuela. Drei Stücke. Capybarabooks 2015


Das Leben hält bis zuletzt Überraschungen bereit. Uraufführung am Grand Théâtre de Luxembourg 2011 (2012 Aufführung in Wien)


Venezuela. Uraufführung in London 2003 (erschienen als Buch bei Oberon Books, London 2003; deutsche Originalfassung erschienen bei Editions Phi 2004; franz. Fassung bei Editions Théâtrales 2008) (weitere Inszenierungen in Luxemburg (2004), Wien (2004), New York (2005), Frankreich (2015) …


Drehbücher:


Weemseesdet.  7 Drehbücher für die gleichnamige Luxemburger Sitcom (Folgen 7, 11, 12, 17, 19, 20, 22) Luxemburg 2011


 

Zuletzt durch Guy Helminger aktualisiert: 18.01.2019

Literaturport ID: 741