Herma Kennel

Vita

Herma Kennel verbrachte Kindheit und Jugend in Rheinland-Pfalz. Nach ihrer Ausbildung zur Kindergärtnerin studierte sie an der Hochschule für Politik in München und arbeitete bei der Europäischen Gemeinschaft in Brüssel. Zunächst schrieb sie Kinderbücher, die sie auch illustrierte, danach wandte sie sich der Ölmalerei zu. Ihre Bilder im Naiven Stil wurden in mehreren europäischen Städten ausgestellt, u.a. in den Goethe-Instituten Bukarest, Belgrad, Zagreb, Kopenhagen, Luxemburg, im Europäischen Parlament in Straßburg sowie in Brüssel, Genf, Wien, München und an weiteren Orten. Ihr Bild „Schlittenfahrt“ wurde als UNICEF-Weihnachtskarte weltweit verbreitet, wegen des großen Erfolgs auch auf Porzellan abgedruckt. Ihr Bild „Karussell“ wurde  von Lions als Weihnachtskarte herausgegeben. Herma Kennel schrieb Bücher für Erwachsene; einige entstanden während ihrer Auslandsaufenthalte, u.a. in Genf/Schweiz (1975-1976), in Brünn/Tschechische Republik (2002-2004) und in Bukarest/Rumänien (1979-1983 und 2008-2009).

Würdigung

Gheorghe-Ursu-Preis 1999

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Günter Herburger. Texte, Daten, Bilder. Hrsg. Klaus Siblewski

Luchterhand Literaturverlag1993

Die Leckermaus und andere Tiergeschichten

Franz Schneider Verlag München1990 Kinderbuch

Zeitvergleich: Rheinland-pfälzische Anthologie, Hrsg. Sigfrid Gauch, Jürgen Kross

Brandes & Apsel, Frankfurt a.M1993

Oasis, Anthologie de poésie et de prose

Editions Henry Fagne, Brüssel1975

Übersetzungen

BERGERSDORF

Paseka, Prag2011 Tatsachenroman

Radu Filipescu. Jogging cu Securitatea

Polirom, Bukarest2009 Tatsachenroman

sonstige Werke

Tonkassetten:

Ein Pinguin zählt bis eins Schneider Ton, Benjamin-Hören, 1988
Der Zirkusbär Schneider Ton, Benjamin-Hören, 1991

Literaturport ID: 1626