cheapest cialis uk
viagra sexual enhancement
non perscription viagra
buy viagra overnight delivery
canadian pharmacy cialis 5 mg
generic viagra new zealand
how do i purchase viagra
cvs viagra
buy real cialis
purchase cialis online
Literatur online - Startseite Autorenzugang Als Autor anmelden Förderer Kontakt Impressum Literatur online - Startseite
Steckbrief
Holger Doetsch 1

© Deutsche Welle
Holger Doetsch

Holger Doetsch

geboren am:
12. Oktober 1963
geboren in:
Bendorf / Rhein, Rheinland-Pfalz
lebt in:
Berlin, Moabit
Kontakt:
Elberfelder Str. 17, 10555 Berlin
0303994955
Vita
 
Holger Doetsch, geboren am 12. Oktober 1963 in Bendorf am Rhein, Bankkaufmann, Publizist und Autor, in der ersten und letzten demokratisch legitimierten DDR-Regierung unter Ministerpräsident Lothar de Maizière Sprecher, seit 1992 Lehrer an verschiedenen Hochschulen für die Fächer Journalistische Grundlagen/Texten, Informationsrecherchen/Wiss. Arbeiten sowie Internationale Medienwirtschaft. Zahlreiche Veröffentlichungen in überregionalen Zeitungen und Magazinen wie die tageszeitung, Die Zeit, Frankfurter Rundschau oder DU&ICH, sowie in Medienfachbüchern wie Der moderne Medienwahlkampf (Hg.: Prof. Otto Altendorfer), Medienmanagement I - IV (Hg.: Prof. Dr. Ludwig Hilmer) u. a. m.
Seit rund zwanzig Jahren intensives Studium der französischen Existenzialphilosophie, hierbei auch der Werke des französischen Philosophen Michel Foucault, den Doetsch keiner bestimmten Richtung zuordnen möchte, sowie der Literatur und dem fotografischen Werk des französischen Romanciers Hervé Guibert, der 1991 an den Folgen von AIDS verstarb.
Im Oktober 2008 ist Doetschs erstes Buch Elysander erschienen, dies im Berliner Zwischenbereiche-Verlag. Henning von Berg zu diesem Buch: Ein beachtlicher Debütroman, bewegend, verstörend und damit unbedingt lesenswert. Holger Doetsch teilt die Ansicht des Literaturnobelpreisträgers Saul Bellow, wonach ein Roman eine höhere Form der Autobiographie ist. Auch deshalb ordnet Doetsch sein Buch Elysander der Gattung Romanbericht zu.
Auch mit Blick auf sein neues Buch Ein lebendiger Tag, das am 26. März 2010 im Noraverlag (Berlin) erschienen ist, macht sich Doetsch einen Anspruch des bereits erwähnten Hervé Guibert zueigen: Tout dire! - Alles sagen! Der Hamburger Fotograf Karl Mai schreibt in seinem Geleit zu dieser Erzählung: (...) Lässt sich ein Mensch darüber definieren, was er an einem einzigen Tag tut, denkt und sagt? Holger Doetsch ist zutiefst überzeugt davon, und  ich habe, als ich das Manuskript zu diesem Buch las, an einen Ausspruch von Susan Sontag gedacht, den er in seinem ersten Buch Elysander zitiert: Gute Schriftsteller sind grandiose Egozentriker, bis hin zur Torheit. (...) Und ich hatte das Gefühl, dass Doetsch wie ein Besessener gegen das eigene Verschwinden anschreibt.
Holger Doetsch ist seit Oktober 2012 1. Vorsitzender des Kinderhilfswerks "PROtect Kids Kambodscha e. V.", das sich um arme Kinder in der Umgebung von Siem Reap kümmert (www.protectkidskambodscha.com). Anfang 2014 erscheint ein Kambodscha-Roman aus seiner Feder. Jurymitglied beim Literaturwettbewerb "Fun For Writing" (u. a. mit Wladimir Kaminer, Harald Martenstein u. a.).
Holger Doetsch lebt in Berlin und Hamburg.
Werk
 
Eigenständige Veröffentlichungen
Holger Doetsch - Elysander: Romanbericht
Zwischenbereiche Verlag Berlin, 2008 (Romanbericht)