Ingrid Schmitz

Ingrid Schmitz
© Thomas Lammertz

Steckbrief

Pseudonym: Krimischmitz;Sameja Lomba;
geboren am: 20.4.1955
geboren in: Düsseldorf/NRW/Deutschland
lebt in: Krefeld, Vennikel

Vita

Ingrid Schmitz   … geboren 1955 in Düsseldorf, arbeitete zuletzt in einer kanadischen Reederei und im sowjetischen Außenhandel. Sie lebt mit ihrer Familie am Niederrhein. 1996 kam sie durch eine Kindergartenzeitschrift zunächst zum Schreiben von Kurzgeschichten über die lieben Kleinen, danach studierte sie das kreative Schreiben in einem Fernlehrgang und war auf der Suche nach ihrem Genre. Durch ein Fachbuch angeregt, trat sie den damaligen Sisters in Crime bei und kam so 2000 zur Veröffentlichung ihrer ersten Krimikurzgeschichte.

Bisher hat sie an die fünfzig Krimikurzgeschichten, diverse Ratekrimis, Fachartikel und Buchrezensionen veröffentlicht. Die kulinarische Kriminalanthologie Waschen, föhnen, umlegen ist ihre dreizehnte Herausgabe.   

Mit der Privatermittlerin Mia Magaloff, die zugleich Künstlerin und Trödelmarkthändlerin ist, startete sie 2006 mit Sündenfälle ihre Kriminalromanserie. 2007 folgte der Roman Mordsdeal.
  
Seit Dezember 2006 führt Ingrid Schmitz als Sameja Lomba ein schriftstellerisches Doppelleben in Second Life ®, der 3D-virtuellen Welt, wo sie ebenfalls Kriminalkurzgeschichten veröffentlicht und Lesungen gibt.  

Im  März 2009 ist der dritte Mia Magaloff-Band „2 Leben – 1 Tod“ erschienen, der schließlich beide Welten vereint und der erste Kriminalroman seiner Art ist. Hierzu gibt Ingrid Schmitz multimediale Lesungen im realen Leben und in der virtuellen Welt des Second Life. Der vierte Mia Magaloff-Band ist in Arbeit, er widmet sich den sozialen Netzwerken und spielt wieder am Niederrhein, aber diesmal auch am Gardasee.

Im Herbst 2011 erschien von ihr im Verlag Kölnisch-Preussische Lektoratsanstalt die Lebensgeschichte der beiden Auswanderer Anke und Dirk Leithäuser, besser bekannt als Didi & Hasi aus dem Sendeformat VOX Goodbye Deutschland - Die Auswanderer. Didi und Hasi sind mit einem Imbisswagen an den Gardasee ausgewandert und haben sich mit Currywurst & Co durch's Leben gewurschtelt.

Kurz darauf nahm die Verlagsgruppe Droemer Knaur, München den Second Life Roman "2 Leben - 1 Tod" von Ingrid Schmitz als interaktives eRiginal/eBook unter Vertrag. Im April 2012 erhält sie Schmitz eine eigene eBook-Reihe im Verlag. "Mörderisch liebe Grüße - Ingrid Schmitz - Nur Wein muss atmen", ist das erste eBook der Edition, die fortlaufend mit je drei Krimikurzgeschichten veröffentlicht wird.

Ab und zu betätigt sie sich auch als Agentin. So hat sie die erfolgreichen Krimi-Cops und Klaus Stickelbroeck im KBV vermittelt, außerdem die Autorin Astrid della Giustina mit ihrem Werk "SchmerzLust" beim Piper Verlag untergebracht.

Ingrid Schmitz ist Mitglied bei den Autorenvereinigungen: Mörderische Schwestern, Syndikat und International Association of Crimewriters. www.krimischmitz.de Bei facebook ist sie unter dem Namen Ingrid Schmitz
und hat eine eigene Fanpage  Unter Twitter führt sie den Namen Krimischmitz, auch bei Google+ und Xing ist sie unter ihrem Namen vertreten.


Werk

Literaturport ID: 1325