Isabella Breier

Steckbrief

geboren am: 27.6.1976
geboren in: Gmünd/Niederösterreich
lebt in: Wien

Vita

Geboren am 27.Juni 1976 in Gmünd/Niederösterreich. 1979 Umzug nach Wels/Oberösterreich. Vor Ort Absolvierung eines katholischen Kindergartens sowie eines katholischen Mädchengymnasiums - dazwischen öffentliche Volksschule, die mindestens genauso katholisch war. Krönung der Volljährigkeit durch Austritt aus der Kirche. Anschließendes Studium der Philosophie, Germanistik, Soziologie in Wien. Jahrelanges Engagement in antifaschistischen, sozialistischen Organisationen und bei feministischen Initiativen. Während des Studiums diverse Nebenjobs und Aufenthalte in England, Mexiko und Guatemala. Schrieb letztlich Dissertation über Wittgenstein und Cassirer, zählt sich allerdings nach wie vor zur Zielgruppe "Möbelix: kost` fast nix". Seit Abschluss des Studiums als (wie ihre KollegInnen skandalös unterbezahlte) DaZ/DaF-Lehrkraft/Kursleiterin erwerbstätig. Gelegentlich zusätzliche Jobs als Alphabetisierungs- und Basisbildungstrainerin, als Ghostwriter und Lektorin.
Wohnt samt Kleinfamilie hauptsächlich in Wien und zeitweise im nördlichen Waldviertel sowie im südlichen Mexiko (Oaxaca).
Sonstiges: Esoterik hassende, Astrologie verachtende, nicht unglückliche Pessimistin im Sternzeichen Krebs, Aszendent Widder (Mond in Zwillinge, Mars im 5.Haus). Ö1-Hörerin, seit kurz nach dem 35.Geburtstag Ex-Raucherin, Individualreisende, "Donauland"-Mitglied, "an.schläge"- und "Titanic"-Leserin, Tiefkühlkostkonsumentin. Leidenschaftliche Pasta-mit-Pesto-Köchin. Liebt grundsätzlich Sport, betreibt ihn de facto nicht. Ist ausgesprochen gesellig, findet halt bloß die meisten Leute mühsam. Kein exzessiver Lebensstil: keinerlei nennenswerte Drogen. Redet im Alltag durch willkürlich dialektale Einschübe gebrochenes Standarddeutsch. Würde gern immer am Meer leben, schätzt jedoch die U-Bahn-Verbindung (von Meer nach Wien) als problematisch ein. Hätte gern mehr Zeit und auch mal einen Hund (Puli, Collie, Neufundländer...). Trennt sogar Müll, aber nach durchwegs eigenen Kriterien. Außergewöhnlich verfroren: in Österreich nur zwischen Juli und August ohne Wintermantel anzutreffen. Reagiert mit allergisch bedingter Atemnot plus Herzrasen auf: Katzen, diverse Pollen und als intellektuell behauptete, zum Weinen oberflächliche, zum Schreien elitaristisch-konservative Podiumsdiskussionen mit (immerhin eloquenten) Plauderphilosophen und (immerhin ignoranten) Top-Bankern/Managern/Aufsichtsräten (diese bitte als "Experten" zum Thema "Armut" und "soziale Ungleichheit").
Wünscht sich sooo viel, unter andrem: taugliche Vermögenssteuern u. Wertschöpfungsabgaben, angemessenes bedingungsloses Grundeinkommen, Arbeitszeitverkürzung bei vollem Lohnausgleich, demokratisch kontrollierte (Rück-)Verstaatlichungen der Grundversorgung, Schlüsselindustrien plus Vergesellschaftung des Bank-, Finanzwesens.........

Würdigung

Preis der Dr.Schaumayr-Stiftung (2005); projektbezogene Arbeitsstipendien des Bundes (seit 2007); 2.Platz beim Do!Pen-Wettbewerb 2007 (für "Bourdieu für den Würstelstand"); Theodor Körner Preis 2008 (für den Prosaband "Interferenzen"); Rom-Stipendium des Bundes (09); Wiener Autorenstipendium 2010; Arbeitsaufenthalt Venedig; Slowenien-Stip. (2013); Aufenthaltsstipendium Paliano (2014), Werkstip. des Jubiläumsfonds der LiterarMechana (2014/15), Anerkennungspreis des Landes NÖ für Literatur (2015), Reisestip. des bka (für Argentinien, 2015), Aufenthaltsstip. Český Krumlov (2016, OÖ)

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Du sollst kein unbeteiligter Zuschauer sein: Anthologie zum Wettbewerb Politische Lyrik 2015/2016

Geest-Verlag2016-03-03

Die Rampe. 4/2015. Hefte für Literatur

2015

Krautgarten. Forum für junge Literatur, Nr.67

2015

TrümmerSeele. Dichter für Flüchtlinge (Hg.: Mattner/Pilath)

2015

Mein Waldviertel: Anthologie

Literatured. Niederösterr.2014-03-07

paar:weise. Lyrik I

Edition Aramo2014 Lyrik

Ouviepo. Werkstatt für potentielles Leben. Ouvroir de vie potentielle

Wien2013

Facetten 2009. Literarisches Jahrbuch der Stadt Linz

edition linz/Bibliothek der Provinz2009

Facetten 2008. Literarisches Jahrbuch der Stadt Linz

edition linz/Bibliothek der Provinz2008

Fluchten-Zufluchten

Kiel2003

Facetten 2016: Literarisches Jahrbuch der Stadt Linz

2016

Facetten 2015: Literarisches Jahrbuch der Stadt Linz

2015

Linkes Wort am Volksstimmefest. Zeitgeschichten

2015

Facetten 2014: Literarisches Jahrbuch der Stadt Linz

Bibliothek der Provinz2014-11-03

Mein Kind ist ein Vogerl (Texte österreichischer AutorInnen zum Thema: Literarisches Schreiben und Elternschaft)

2014

Facetten 2013. Literarisches Jahrbuch der Stadt Linz

edition linz/Bibliothek der Provinz2013

Facetten 2012: Literarisches Jahrbuch der Stadt Linz

Bibliothek der Provinz2012-09-25

Die Rampe. Hefte für Literatur

2008

Lyrik der Gegenwart. Feldkircher Lyrikpreis 2008

2008

Einträge im Register der Literaturzeitschriften

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

LICHTUNGEN. Zeitschr. für Literatur, Kunst und Zeitkritik. Nr. 145

2016

DUM. Das ultimative Magazin. Jahrgang 16, Nr.65

2013

Krautgarten. Forum für junge Literatur. Nr.62

2013

&radieschen. Nr. 23.

2012

Wienzeile. Supranationales Magazin für Literatur, Kunst und Politik. Nr. 62 und Nr.63

2012

Do!Pen Nr.16

2010

Dulzinea. Junge Lyrik, Nr.13

2009

außer.dem Nr.15

2008

plumbum. text und grafik. Frühjahr 2008

2008

Wienzeile. Supranationales Magazin für Literatur, Kunst und Politik. Nr. 51 und Nr. 53

2008

Entwürfe. Zeitschrift für Literatur. Nr.51. Oktober 2007

2007

Lichtungen. Zeitschrift für Literatur, Kunst und Zeitkritik. 111/XXVIII.Jg./2007

2007

DUM. Das ultimative Magazin. Nr.75

2015

Krautgarten. Forum für junge Literatur Nr.63

2013

Lichtungen. Zeitschrift für Literatur, Kunst und Zeitkritik. Nr.134

2013

DUM. Das ultimative Magazin. Jahrgang 15, Nr.61 u. Nr.63

2012

Wienzeile. Supranationales Magazin für Literatur, Kunst und Politik. Nr.59

2011

außer.dem, Heft 16

2009

& radieschen. Zeitschrift für Literatur

Wien2008

Krautgarten. Forum für junge Literatur. Nr.53-november 2008-27.Jahrgang II

2008

Schreibkraft. Das Feuilletonmagazin, Nr.17

2008

DUM. Das ultimative Magazin. Jahrgang 11, Nr.43 u. Nr.44

2007

Krautgarten. Forum für junge Literatur. Nr.51

2007

Ostragehege. Zeitschrift für Literatur und Kunst. Nr.47

2007

Herausgeberschaften

Wir sind Frauen. Wir sind viele. Wir haben die Schnauze voll.: Gesammelte Texte anlässlich der gleichnamigen Lesung zum Internationalen Frauentag 2015

Edition fabrik.transit (Hg. Breier und Pregesbauer)2016-02-10

sonstige Werke

> Ö1: "Texte - Neue Literatur aus Österreich":
aus "Die Nacht der Llorona", gelesen von Gundula Rapsch (30.08.2010)
> literadio: zu "Prokne & Co" (12.10.2013; Gespräch mit P.Neuwirth)
> Ö1: "Nachtbilder - Poesie und Musik"
aus "Anfang von etwas", gelesen von Franziska Hackl (08.11.2014)
> Radio Orange usw.: zu "Allerseelenauftrieb" (27.12.2014; Gespräch mit D.Fürst)


> Interview/Ungarisch: http://kulter.hu/2015/10/ahogy-az-elet-ugy-tortenik-a-lira-is/

Multimedia

kurze Hörprobe, Gedicht

"Komplementärkörper", aus: Interferenzen. Erzählungen, Kurz- und Noch-Kürzer-Geschichten

HörprobeGedicht,aufzufälligemWegindieGlutderStunde

"Fremde Hemden", aus: Interferenzen. Erzählungen, Kurz- und Noch-Kürzer-Geschichten

"betriebsanleitungen: very short stories", aus: Interferenzen. Erzählungen, Kurz- und Noch-Kürzer-Geschichten

Zuletzt durch Isabella Breier aktualisiert: 06.09.2016

Literaturport ID: 1298