Jenny Erpenbeck

© Renate von Mangold, Sept. 2001

Steckbrief

geboren am: 12.3.1967
geboren in: Berlin
lebt in: Berlin, Mitte/Prenzlauer Berg

Vita

Jenny Erpenbeck wurde 1967 in Berlin (DDR) geboren. Nach dem Abitur absolvierte sie eine Buchbinderlehre, danach ein praktisches Jahr an verschiedenen Theatern, bevor sie 1987 ein Theaterwissenschaftsstudium an der Humboldt-Universität zu Berlin aufnahm. 1989 wechselte sie an die Berliner Hochschule für Musik "Hanns Eisler", um dort Musiktheaterregie zu studieren. Während des Studiums assistierte sie u.a. den Regisseuren Ruth Berghaus, Peter Konwitschny und Heiner Müller. 1994 schloß sie das Studium mit der Inszenierung von Bartóks Oper "Herzog Blaubarts Burg" in der Parochialkirche und im Tacheles Berlin ab.

1995 begann sie am Opernhaus Graz zunächst als feste Regieassistentin und Abenspielleiterin zu arbeiten, und übernahm ab 1997 an diesem Haus eigene Inszenierungen, darunter im Jahr 2000 die Uraufführung ihres eigenen Stückes "Katzen haben sieben Leben" und 2001 den Doppelabend "Erwartung" (Schönberg)/ Herzog Blaubarts Burg" (Bartók). 1999 erschien ihr erstes Buch, die Novelle "Geschichte vom alten Kind", bei Eichborn Berlin. In den nächsten Jahren folgten parallel zu ihrer schriftstellerischen Tätigkeit weitere Inszenierungen in Deutschland und Österreich, darunter Monteverdis "Orfeo" in Aachen, "Acis und Galathea" an der Staatsoper Berlin und Mozarts "Zaide" in Nürnberg/Erlangen.

Seit 2014 ist Jenny Erpenbeck Mitglied der Darmstädter Akademie für Sprache und Dichtung, seit 2015 auch der Akademie der Künste Berlin. Ihre Bücher sind in 20 Sprachen übersetzt.

Jenny Erpenbeck ist mit dem Dirigenten Wolfgang Bozic verheiratet und lebt mit ihm und dem gemeinsamen Sohn in Berlin.

Würdigung

2002 Preis der Jury beim Klagenfurter Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb für die Erzählung "Sibirien"
2002 Aufenthaltsstipendien im Ledig Rowohlt House (N.Y.) und im Künstlerhaus Schloß Wiepersdorf
2004 GEDOK-Förderpreis
2006 Inselschreiberin auf Sylt
2008 Heimito-von-Doderer-Literaturpreis
2008 Solothurner Literaturpreis
2008 Hertha-König-Literaturpreis
2009 Preis der LiteraTour Nord
2013 Breitbach-Preis, Schubart Preis, Thomas-Valentin-Preis, Evangelischer Buchpreis
2014 Fallada-Preis
2015 Independent Foreign Fiction Prize (GB)
2015 Europäischer Literaturpreis (Niederlande)

Aktuelles

Lesungen
siehe: homepage Knaus Verlag München

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Graz von außen

Droschl2003 Essay

Lieber Lord Chandos

S.Fischer2002 Brief

Einmal und nicht mehr

DVA2001 Erzählung

Kleines Deutsches Wörterbuch

S.Fischer2002 Essay

Beste Deutsche Erzähler

DVA2001 Erzählung

Helden wie ihr

Quadriga2000 Essay

Über Werk / Autor

Wahrheit und Täuschung

Wallstein2014

sonstige Werke

"Katzen haben sieben Leben", Theaterstück und Hörspiel (Verlag der Autoren)
"Leibesübungen für eine Sünderin", Theaterstück (Verlag der Autoren)
Dialogfassung für "Zaide" von Mozart, Theaterstück (Verlag der Autoren)
Dialogfassung für "Fidelio" von Beethoven, Theaterstück (Verlag der Autoren)

Zuletzt durch Jenny Erpenbeck aktualisiert: 21.04.2016

Literaturport ID: 98