Joerg Waehner

© Jelka Plate

Steckbrief

geboren am: 19.6.1962
geboren in: Karl-Marx-Stadt (jetzt Chemnitz)
lebt in: Berlin, Prenzlauer Berg

Vita

Joerg Waehner, geboren 1962, lernte Schriftsetzer in Karl-Marx-Stadt (Chemnitz) und ging 1986 nach Berlin, wo er seitdem lebt und arbeitet. Zu DDR-Zeiten veröffentlichte er Beiträge in offiziellen und inoffiziellen Publikationen. Von 1990 bis 92 war er Gesellschafter im Galrev-Verlag und ist seit 1995 Berater bei der Berliner IT-Firma Freecom. Seit Anfang der 90er Jahre beteiligt er sich als Fotograf an in- und
ausländischen Ausstellungen. Bisher veröffentlichte Bücher: „Amerika ist ein U-Boot im Goldfischteich oder ein Genie ist kein Mietwagen“ (1992) „Der Ruf von El Akan“ (2000), „nervoese gesten“ (2002), "Einstrich-Keinstrich" (2006)

Würdigung

Schloß Wiepersdorf 1994

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Heiner Müller Gespräche 3

Suhrkamp Frankfurt/Main2008 Interview

Fernsehen im Zeiten des Krieges, Niemandsland

Galrev Berlin1992 Essay

Mein Vater ist ein Gespenst, Im Untergrund ist alles obenauf

Kontext Berlin1990 Essay

Die Umarmung der Väter, Niemandsland

Galrev Berlin1992 Essay

Ein Monument der Tyrannei, Im Untergrund ist alles obenauf

Kontext Berlin1990 Essay

Schlagt euch nicht den Schädel ein..., Im Untergrund ist alles obenauf

Kontext Berlin1990 Essay