Juliana Kálnay

Juliana Kálnay
© Mathias Prinz

Steckbrief

geboren am: 18.8.1988
geboren in: Hamburg
lebt in: Kiel

Vita

Juliana Kálnay, geboren 1988 in Hamburg, wuchs als Tochter argentinischer Eltern zweisprachig in Köln und Málaga auf. Sie studierte Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus und im Master Literarisches Schreiben an der Universität Hildesheim. Danach volontierte sie bei der edition text + kritik (München) und am Literaturhaus Schleswig-Holstein (Kiel), wo sie 2015 und 2016 das Europäische Festival des Debütromans organisierte. 2016 erhielt sie das Arbeitsstipendium Literatur der Kulturstiftung des Landes Schleswig-Holstein, 2017 das LCB-Aufenthaltsstipendium des Berliner Senats. 2017 erschien ihr Debüt Eine kurze Chronik des allmählichen Verschwindens (Verlag Klaus Wagenbach), das mit dem aspekte-Literaturpreis ausgezeichnet wurde. Derzeit arbeitet sie an einer Übersetzung ihres ersten Romans ins Spanische.

Würdigung

Preise


aspekte-Literaturpreis 2017


Stipendien


2017 Aufenthaltsstipendium des Berliner Senats am Literarischen Colloquium Berlin


2016 Arbeitsstipendium Literatur der Kulturstiftung des Landes Schleswig-Holstein


Nominierungen


Finalistin beim 6. Franz-Tumler-Literturpreis 2017


Shortlist aspekte-Literaturpreis 2017


Einladung Auswahllesung Märkisches Stipendium 2018

Aktuelles

Aktuelle Lesungstermine:
12.10. "Das blaue Sofa" auf der Frankfurter Buchmesse (11.30-12:00)
02.-04.11. Tagung "Junge Literatur in Europa", Greifswald
06.11. 8. Buchwoche Bienenbüttel
30.11. Schaffhausener Buchwoche
4.12. Blauer Salon, Karlsruhe

Zuletzt durch Juliana Kálnay aktualisiert: 07.10.2017

Literaturport ID: 2876