Katharina Hacker

© Renate von Mangoldt (2005)

Steckbrief

geboren am: 11.1.1967
geboren in: Frankfurt a. M.
lebt in: Berlin, Schöneberg

Vita

Katharina Hacker wurde 1967 in Frankfurt geboren und wuchs dortselbst auf. Sie absolvierte ein Studium der Philosophie, Geschichte und Judaistik in Freiburg und Jerusalem. Von 1990 bis 1996 lebte Sie in Jerusalem und Tel Aviv, seither in Berlin. Katharina Hacker ist verheiratet.

Würdigung

Arbeitsstipendium Schloß Wiepersdorf
2005/6 Stadtschreiberin von Bergen-Enkheim
2006 lit-Literaturpreis der Stadtsparkasse Düsseldorf
2010 Stefan-Andres-Preis

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Margit Knapp (Hg.), Wieder vereinigt. Neue deutsche Liebesgeschichten

Wagenbach2005 Erzählung

Jürgen Jakob Becker / Ulrich Janetzki (Hg.): Helden wie Ihr. Junge Schriftsteller über ihre literarischen Vorbilder

Quadriga2000 Skizze

Thomas Hettche / Jana Hensel (Hg.), Null. www.dumontverlag.de/null

Dumont2000 Skizzen

Verena Auffermann (Hg.), Beste deutsche Erzähler 2001

DVA2001 Erzählung

Perikles Monioudis (Hg.): Schraffur der Welt. Junge Schriftsteller über das Schreiben

Quadriga2000 Skizze

Übersetzungen

Jossi Avni, Der Garten der toten Bäume

MännerschwarmSkript2000 Roman

Lea Aini, Eine muß da sein

Suhrkamp1997 Roman

sonstige Werke

"Baudelaire und die Gedächtniskunst" (Radiofeature. Ursendung: DeutschlandRadio, April 1998)

Literaturport ID: 276