Klaus Anders

Klaus Anders
© Jerôme Müller-Dupage

Steckbrief

geboren am: 2.5.1952
geboren in: Rheinland-Pfalz
lebt in: Neuwied

Vita

Klaus Anders, geb. 1952, in Wissen (Rheinland-Pfalz).
Lebt in Neuwied am Rhein.
Veröffentlichte 6 Gedichtbände, zuletzt "Ätna" (2015). Übersetzte Lyrik und Prosa, v.a. aus dem Norwegischen.

Würdigung

Amboltprisen 2016, Norwegen  http://www.avisa-hordaland.no/nyhende/ulvik/amboltpris-til-klaus-anders

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Übersetzungen

Rolf Jacobsen, Nachtoffen, Ausgewählte Gedichte

Edition Rugerup, Berlin2017 Lyrik

Kjartan Hatløy, Die Lippen verlangen nach Ocker, Ausgewählte Gedichte

edition offenes feld, Dortmund2016

Olav H. Hauge, Gesammelte Gedichte, übers. u. hg. von Klaus Anders

Edition Rugerup2012 Lyrik

Øyvind Rimbereid, Herbarium, übers. u. hg. von Klaus Anders

Edition Rugerup2011 Lyrik

Hans Børli, Der Wind schaut nicht auf die Wegweiser, Ausgewählte Gedichte

edition offenes feld, Dortmund2016

Olav H. Hauge, Mein Leben war Traum, Aus den Tagebüchern 1924-1994

Edition Rugerup, Berlin2015

So schmeckt ein Stern: Norwegische Lyrik des 20. Jahrhunderts, übers. u. hg. von Klaus Anders und Andreas Struve

Edition Rugerup2011 Lyrik

Michael Hamburger, Letzte Gedichte, hg. von Iain Galbraith, übers. von Jan Wagner, Franz Wurm, Uwe Kolbe, Klaus Anders

Folio, Wien2009 Lyrik

Zuletzt durch Klaus Anders aktualisiert: 31.07.2017

Literaturport ID: 1797