Klaus Servene

Vita

Klaus Servene, seit Dezember 2017 wieder in Hamburg lebend, wuchs im südwestdeutschen Hunsrück auf, besuchte früh und lange den wallonischen Teil seiner Familie in Belgien, machte 1967 am Staatlichen Neusprachlichen Gymnasium in Hermeskeil Abitur. Er studierte Germanistik und andere philologische Fächer an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz und an der Philipps-Universität in Marburg. Nach einem betriebswirtschaftlichen Studium und anschließenden langjährigen Tätigkeiten in Hamburg, Westerland und Stendal begann er 1995 literarisch zu schreiben. Der Autor veröffentlichte seither fünf Romane, zahlreiche Erzählungen, Kurzgeschichten und lyrische Texte in verschiedenen Anthologien (letztere auch in je zwei eigenständigen Lyrik- und Kurz-Prosa-Büchern). 2013 erscheint sein Kurzer Roman vom Fell komplett in der von Vladimir Zarev in Sofia herausgegebenen literarischen Zeitschrift Savremennik (Zeitgenosse). Die Übersetzung durch Emilia Draganova wurde finanziert vom Förderkreis Deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg e.V. Die Herausgeber stellen fest, "dass Fell eine eindrückliche Innenansicht in unbekannte Dimensionen deutschen Lebens, deutscher Provinz, deutscher Mentalität gibt, in einer herausragenden und originalen literarischen Sprache, voller ausdrucksstarker Szenen und Bilder."


Ab 2001 auch als Herausgeber, als Initiator und Mitorganisator verschiedener Literaturwettbewerbe, als Juror und als Moderator literarischer Veranstaltungen tätig. 2008 gab Servene mit der Stadt Mannheim, wo er von 1997 bis 2017 lebte, die Anthologie Grenzen.Überschreiten heraus, das Buch zum Internationalen Kurzgeschichtenwettbewerb 2007 der Stadt Mannheim. 2011, 2012 (mit Thomas Frahm) und 2013 das europabrevier grenzenlos. Thema: Migration und Europa. 2015 versammelte der Autor seine z.T. unveröffentlichten, vor allem aber recht verstreut publizierten eigenen "relevantesten Texte" in einer vierbändigen "Schreibbilanz" ("Werkauswahl"). Im gleichen Jahr entwickelte sich eine intensive Zusammenarbeit mit dem Schauspieler und Regisseur Limeik Topchi für die Theaterbühne. Die Uraufführung des Bühnenstücks "Flirt mit dem Tod" folgte am 20. Mai 2016 im Mannheimer Capitol. Eine "Mannheimer Neufassung" von Lessings "Nathan - Aufklärung, ein Fest" entstand, die mit erfreulich großer Publikums-Resonanz aufgeführt wurde. 


Eine Auswahl der eigenen Werke, der Beiträge und Herausgaben folgend.

Würdigung


2000: In der engeren Wahl für den NDL-Preis für neue deutschsprachige Romane ("Schatilah")
2000: Literaturförderung der Stadt Mannheim (Kulturamt)
2003: Ausgewählt für die Anthologie "Nehmt mich beim Wort"; Wettbewerb der deutschen Bundesregierung ("Schandflecken")
2007: Literaturförderung der Stadt Mannheim (Kulturamt) - "Zugereist"
2008: 3. Preis Germanwings Story Award "Geschichten vom Fliegen" ("Der Esel von Arbanassy")
2009: 2. Preis Achter Autorenwettbewerb zum Thema Freiheit ("Ein Haus in Bulgarien")
2009: 1. Preis Erika-Mitterer-Lyrikwettbewerb Wien; Motto: "Wer denkt vermutet, wer empfindet weiß"
2010: 2. Preis Literaturwettbewerb der Gemeinde Stockstadt am Rhein ("Was ich weiß")
2010: Zwei Lyrikpreise der Stadt Hildesheim - Jury- und Publikumspreis
2010: Literaturförderung der Stadt Mannheim (Kulturamt) - "Mannheim, Germany. Stories." Titelgebend ein Gedicht von Charles Bukowski über Mannheim
2011: Selma Meerbaum Eisinger - Literaturpreis (Publikumspreis)
2013: Der Förderkreis Deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg e.V. fördert die Übertragung des Romans Fell ins Bulgarische.

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Wilde Vögel fliegen

Achter Verlag2009-10-12

Nehmt mich beim Wort: Von Buntschatten, Pandas und 50 Arten, die Strümpfe anzuziehen - Literaturwettbewerb zum Europäischen Jahr der Menschen mit Behinderungen

C. Bertelsmann Verlag2003-09-18

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

"Fell", in: Savremennik

Media Holding/Sofia3/2013 Roman, ins Bulgarische übersetzt von Emilia Draganova

Herausgeberschaften

Thomas Frahm: An Frauen. Gedichte (1995-2014)

Andiamo Literaturvermittlung und Verlag2014-08-21 Lyrik

Meinrad Braun: Die Insel hinter dem Meer

Wellhöfer, Mannheim2013-11-04 Erzählung

europabrevier grenzenlos 3: Ja. Roman von N. Tabakov

Edition Andiamo im Wellhöfer Verlag2013-05-06 Roman

europabrevier grenzenlos 2: eine literarische Bulgarienreise, ein Puzzle & andere Wegbeschreibungen aus der Enge

Andiamo Verlag2012-06 Anthologie

grenzen.überschreiten. ein europa-lesebuch.35 Kurzgeschichten über Migration und Europa.

Andiamo2008 Anthologie

Farhad Ahmadkhan: Geheimgesellschaft deiner Seele

Andiamo Verlag2014-06-30 Lyrik

Jan Turovski: Der Rücken des Vaters

Andiamo Verlag2013-06-07 Roman

Rumjana Zacharieva: Am Grund der Zeit

Andiamo-Verlag / Mannheim2013 Gedichte

grenzenlos: ein literarisch engagiertes europabrevier # 1

Andiamo Verlag2011-10-01 Anthologie; Reader

Multimedia

Als mein Herzschrittmacher streikte, Ö1/ORF "Nachtbilder" 28.11.2009, gelesen von Michael Dangl

Zuletzt durch Klaus Servene aktualisiert: 25.03.2018

Literaturport ID: 1581