Kurt Aebli

Steckbrief

geboren am: 20.10.1955
lebt in: Tagelswangen

Vita

Kurt Aebli 1955 geboren in Rüti (Kanton Zürich)
lebt heute in Tagelswangen (Kanton Zürich)

Würdigung

Basler Lyrikpreis 2008

Aktuelles

An beiden Enden (Metamorphosen)






Dieser Morgen wenn Morgen das rechte Wort ist ein Grinsen wie ein Brief ohne Marke oder Weg eines Duftes den ich im Schlaf fotografiert habe mit den Worten Alle Zeichen am Himmel treiben getrennt



Es ist die Straße die mir das Wort erteilt im Stammesgebiet von Fortschritt und Wissenschaft die Straße die mir das Wort erteilt der Dienstweg zum Nichts



Ich habe wenig Boden ich habe die Zeit die ich warte ich habe die Meilen die ich nicht zähle wenn ich gehe mit dem Ziel niemals stehenzubleiben irgendwo um nicht zur Rede gestellt zu werden was ich hier tue welkes Blatt weggefegt von einer einzigen Frage



Ich verbringe meinen Tag ich fange meinen Tag früh an stehe um sieben Uhr auf tue bis zirka zehn Uhr nichts anschließend geht es im gleichen Stil weiter ich verbringe meinen Tag mit Nichtstun ich schaue zu wie mein Tag seinen Tag verbringt wie mein Tag mich verbringt



Die Fußgängerzone gepflastert mit Wochenendmenschen Vorstadtmenschen Menschenmassen Menschenrassen Rohfassungen von Pronomen fallengelassene Wörter in den Gräben zwischen mir und mir



Auch die Stadt in der du täglich erwachst ist einfach so dahin phantasiert (An dem Tag an dem sich Gott in eine Fliege verwandelt erwachst du nicht)



Als ich das Haus verließ hatten sich alle Menschen auf der Straße in Käfer verwandelt



An jeder Ecke ist die Stadt eine ganze Stadt etwas Grenzenloses und kann sich doch jeden Augenblick in ein Gefängnis verwandeln



Eines Nachmittags unterwegs in der Leopoldstraße Verwandlung in einen dieser Knoten die sich in nichts auflösen sobald man an beiden Enden der Schnur gleichzeitig zieht




(Aus: "Ich bin eine Nummer zu klein für mich")

Lesungen auf Dichterlesen.net

Literaturport ID: 1038