Mirko Bonné

© Sabine Bonné

Steckbrief

geboren am: 9.6.1965
geboren in: Tegernsee / Oberbayern
lebt in: Hamburg, Klein Borstel

Vita

Mirko Bonné wurde am 9. Juni 1965 in Tegernsee geboren. Er wuchs in Oberbayern auf und lebt seit 1975 in Hamburg. Nach Abitur und Zivildienst arbeitete er zunächst als Altenpflegehelfer und Taxifahrer, von 1994 bis 2012 war er Zeitschriftenredakteur, daneben Autor, Übersetzer und Publizist. Seit 2013 ist Mirko Bonné freier Schriftsteller. Er schreibt Gedichte, Romane, Erzählungen, Aufsätze und Reisejournale, außerdem entsteht auf seiner Webseite „Das Gras“, der Versuch zu einem poetischen Blog aus Alltagsbeobachtungen und philosophischen, politischen und poetologischen Betrachtungen. Bonné übersetzt vorrangig aus dem Englischen, gelegentlich auch Französischen und Niederländischen, Prosa und Gedichte von u. a. John Keats, E. E. Cummings, Samuel Beckett, William Butler Yeats, Robert Creeley, Emma Lew, Ghérasim Luca, Rutger Kopland, Sherwood Anderson, Emily Dickinson, Grace Paley und Robert Louis Stevenson. Mirko Bonné ist Mitglied der Internet-Plattform „Der goldene Fisch“ und des PEN-Zentrums Deutschland.

Würdigung

1990 und 1996 Förderpreis für literarische Übersetzungen der Freien und Hansestadt Hamburg; 1993 und 1999 Förderpreis für Literatur der Freien und Hansestadt Hamburg; 2001 Wolfgang Weyrauch-Preis beim Leonce und Lena-Wettbewerb Darmstadt; 2002 Ernst Willner-Preis bei den Tagen der deutschsprachigen Literatur Klagenfurt; 2004 Förderungspreis zum Kunstpreis Berlin; 2004 Stipendiat des Deutschen Literaturfonds; 2005 Stipendiat des Deutschen Übersetzerfonds; 2007 New York-Stipendiat des Deutschen Literaturfonds; 2008 Prix Relay; 2008 Ernst Meister-Förderpreis; 2009 Nominierung zum Deutschen Buchpreis (Longlist); 2010 Writer-in-Residence Rio de Janeiro; 2010 Marie Luise Kaschnitz-Preis; 2012 Writer-in-Residence Rio de Janeiro; 2013 Nominierung zum Deutschen Buchpreis (Shortlist); 2014 Rainer Malkowski-Preis der Bayerischen Akademie der Künste (gemeinsam mit Daniela Danz); 2014 – 2015 Artist-in-Residence des Projekts zu Klimawandel und Literatur „Weather Stations“

Aktuelles

Aktuelle Texte finden Sie auf der Internet-Autorenplattform "Der goldene Fisch" unter www.der-goldene-fisch.de/ping
Aktuelle Lesetermine erfahren Sie auf der Homepage des Verlags Schöffling & Co. unter www.schoeffling.de

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Einträge im Register der Literaturzeitschriften

Übersetzungen

Emma Lew: Nesselgesang

yedermann, München2008 Gedichte

Robert Creeley: Alles, was es für immer bedeutet

Jung und Jung, Salzburg und Wien2006 Gedichte

William Butler Yeats: Die Gedichte

Luchterhand, München2005 Gedichte (mit Norbert Hummelt u. a.)

E. E. Cummings: 39 Alphabetisch

Urs Engeler Editor, Weil am Rhein2001 Gedichte

Rutger Kopland: Dank sei den Dingen. Ausgewählte Gedichte 1966-2006

Hanser, München2008 Gedichte (mit Hendrik Rost)

Samuel Beckett: Six poèmes / Sechs Gedichte

in: Halbe Sachen. Wolfenbütteler Akademie-Texte 242006 Gedichte

Ghérasim Luca: Das Körperecho

Urs Engeler Editor, Weil am Rhein2004 Gedichte

John Keats: Werke und Briefe

Ph. Reclam jun., Stuttgart1995 Gedichte, Dramen, Briefe

Lesungen auf Dichterlesen.net

Zuletzt durch Mirko Bonné aktualisiert: 01.12.2015

Literaturport ID: 1206