Paul Alfred Kleinert

© Kleinert, 10.2008

Steckbrief

geboren am: 24.2.1960
geboren in: Leipzig/ Sachsen/ Deutschland
lebt in: Berlin, Kreuzberg

Vita

1960 in Leipzig als Sohn aus Schlesien und Danzig stammender Eltern geboren. Aufgewachsen in verschiedenen Städten und an verschiedenen Orten der DDR und ČSSR. 1976 - 85 Reisen durch die zugänglichen Länder des Ostblocks. Studium der Theo- und Keltologie in Berlin/Ost (Relegation von der Humboldt Universität aus politischen Gründen, Ausreiseantrag, Übersiedlung), Berlin/West, Edinburgh/Scotland und Dublin/Éire. Neben den Studien und zur Zeit des Ausreiseantrages Arbeit in diversen Jobs (u.a. Nachhilfelehrer, Statist, Fensterputzer, auf dem Bau). 1986/87 Stipendium der Otto Benecke Stiftung, 1987 - 1993 Stipendiat des Studienwerkes Villigst. 1993/96 Studienabschlüsse (I./II. Examina: Theologie, RG-Lehramt). Kirchenaustritt. In den folgenden Jahren verschiedene Ausbildungen und Tätigkeiten. Herausgebertätigkeit seit 1994. Ab 1999 (Gründungs-)Mitglied des internationalen Franz Fühmann Freundeskreises.
Seit 1987 Reisen (zumeist als Arbeitsaufenthalt) auf die Britischen Inseln, die Färöer, Island, in die skandinavischen und deutschsprachigen Länder, nach Frankreich, Italien, Polen, Tschechien, Ungarn, den USA, Finnland, Klein-Asien, Spitzbergen, der Slowakei und Lettland. Neben der schriftstellerischen, Arbeit in verschiedenen Berufen (Honorardozent für Sterbebegleitung an einer Pflegeschule, Sozialpädagogik an einer Oberschule, Nachhilfelehrer für Latein, Übertragungen aus den klassischen Altsprachen u.a.). Söhne. Ab 1981 in Berlin, lebt er mit Frau und Katze seit 1986 in Berlin-Kreuzberg.

Würdigung

1997 Arbeitsbeihilfe der NGDK (Notgemeinschaft der Deutschen Kunst Berlin)
1998 Arbeitsstipendium der NGDK Berlin
1998 Reisestipendium des Berliner Senates (Irland)
1999 Mitbegründer des internationalen Franz Fühmann Freundeskreises, 2001 Wahl in den Vorstand (Koordinationsgremium)
2002 Reisestipendium des LBV Wien (Shetland)
2003 Mitglied des Verbandes deutscher Schriftsteller (VS Berlin)
2005 Arbeitsstipendium der NGDK Berlin
2006 Arbeitsstipendium der NGDK Berlin
2006 "Writer in Residence" am Baltic Centre for Writers and Translators Visby (Gotland/Schweden)
2007 Reisestipendium des LBV Wien (Schweden/Finnland)
2009 Alfred-Müller-Felsenburg-Literaturpreis (zusammen mit Sándor Tatár, Budapest/Törökbálint)
2010 und 2011 Aufenthaltsstipendien am "Künstlerhaus Salzwedel" (Altmark)
2014 "Writer in Residence" am International Writers' and Translators' House in Ventspils (Lettland)
2015 Aufenthaltsstipendium am "Künstlerhaus Salzwedel" (Altmark)
2015 Reisestipendium des JTHBV Wien (Schweden)
2016 Förderung eines Arbeitsaufenthaltes durch die Kulturverwaltung des Landes Berlin (Polen)


Übersetzungen von Gedichten und Kurzprosa Kleinerts erschienen bisher in Anthologien (hier jeweils der/ die Uebersetzer/in und Ort) im Englischen (R.Macdonald, Edinburgh 1990/ Belfast 1998), Polnischen (M.Jakubów, Lublin 1996 - 1999, 2009/ J.Madra-Dordevic, A.Dordevic und K.Bogucka-Krenz, Gdansk 1996), Russischen (I.Buchran, Moskau 1997), Französischen (R.Fischer, B.Heidsieck, Villefontaine 1999), Ungarischen (S. Tatár, Budapest 2004 - 2010), Bulgarischen (T.Sofronieva, Sofia 2007 - 2011) und Lettischen (J.Vẽrdiṇa, Ventspils 2016) sowie eine Auswahl an Gedichten in ungarischer Sprache (bilingual, ausgewählt und übertragen von Sándor Tatár, Budapest 2008)

Aktuelles

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

"gada gramata"

Intenational Writers' and Translators' House, Ventspils2016 Gedicht

zuletzt (Inland): "O Freude. Leipzig im Gedicht" und "Versnetze_acht"

edition kunst & dichtung, Hrsg. Ralph Grüneberger und Verlag Ralf Liebe Weilerswist, Hrsg, Axel Kutsch2015 Gedicht

Kurzprosa

diverse1996ff Prosa

"Versnetze_neun", hrsg. von Axel Kutsch

Ralf Liebe, Weilerswist2016 Gedicht

Web Streaming Poetry

Auropolis, Zemun - ed. by Tzveta Sofronieva2010 Gedicht in Übertragung

Gedichte in diversen Anthologien

diverse1991ff Gedicht

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

zuletzt: Literaturen

Gedicht in ÜbertragungSofia, 08./ 09.2007

2000

Irodalmi és társadalmi havi lap, Budapest06./07.2007 83ff

Übersetzungen

Edwin Muir

Lyrikwelt/ Hagen, JTHBV/ Wien-Josefstadt2015 Gedicht

Alkman

Leopold Brachmann Verlag Wien1992 Gedicht

Mandelstam

Leopold Brachmann Verlag Wien1992 Gedicht

Philip A. Larkin

Ost/West Verlag/ Berlin, Lyrikwelt/ Hagen1990/ 2013 Gedicht

George MacKay Brown

Lyrikwelt/ Hagen2005 Gedicht

Byron

Leopold Brachmann Verlag Wien1992 Gedicht

Sappho

Leopold Brachmann Verlag Wien1992 Gedicht

Herausgeberschaften

"Nordische Reihe", bisher 3 Titel

in verschiedenen Verlagenseit 2006 www.lyrikwelt.de/Service/Sonderseiten/Nordische Reihe

Die Nessing'schen Hefte 4 Titel

Verlag der Nessing'schen Buchdruckerei Berlin-Adlershof2003-2005 http://www.lyrikwelt.de/sonderseite-nessingsche.htm

(MH) "Schlesische Dichtung der Barockzeit"

Leopold Brachmann Verlag Wien/Berlin1994 www.lyrikwelt.de/Service/Sonderseiten: dies diem docet

Verschiedene Titel in der "pernobilis edition" Leipzig, u.a. Sándor Tatár "Endlichkeit mit bittrem Trost/A végesség kesernyes v..."

pernobilis edition im Engelsdorfer Verlag Leipzig2006 Gedicht

Lyrikreihe "Zeitzeichen" 27 Titel

UN ART IG Kunstverein Aschersleben1999-2009 www.lyrikwelt.de/ Service: Sonderseiten: Zeitzeichen

Über Werk / Autor

www.wikipedia.org

2006ff

www.lyrikwelt.de/ Rezensionen (Titel)

Gey/Hagen2003ff

Deutsches Schriftsteller Lexikon

BdS Frankfurt/Main2001ff

www.lyrikwelt.de/ Autoren

Gey/ Hagen2003ff

www.vs-in-berlin.de/ Mitglieder

VS in Berlin2003ff

Kürschners Deutscher Literaturkalender

Saur München/Leipzig1998ff

Zuletzt durch Paul Alfred Kleinert aktualisiert: 24.08.2016

Literaturport ID: 362