Sven Regener

© Charlotte Goltermann

Steckbrief

geboren am: 1.1.1961
geboren in: Bremen
lebt in: Berlin

Vita

Sven Regener wurde 1961 in Bremen geboren. Er besuchte dortselbst Grundschule und Gymnasium. 1980 wurde er zur Bundeswehr eingezogen. Nach 180 Tagen Dienst an der Waffe gelang ihm die Anerkennung als Kriegsdienstverweigerer. Seine Zivildienstkarriere führte ihn als Hilfshausmeister in ein Kinderheim in Lünbeburg. 1981 begann er ein Studium der Musikwissenschaft in Hamburg, das er ab 1982 in West-Berlin bis zum erfolgreichen Studienabbruch fortführte.
1982 nahm er als Trompeter der Gruppe Zatopek an seiner ersten Langspielplattenproduktion und seiner ersten Rock'n'Roll-Tournee durch deutsche Clubs teil. Seitdem hat er die Welt der Rockmusik nicht mehr verlassen wollen. Nach der Auflösung von Zatopek 1983 spielte er noch in mehreren anderen Gruppen Trompete, bevor er 1985 als Sänger und Texter die Gruppe ELEMENT OF CRIME mitbegründete.
Im Jahre 2001 veröffentlichte Sven Regener seinen ersten Roman, HERR LEHMANN, im Jahre 2004 seinen zweiten, NEUE VAHR SÜD. 2006 ist ANGULUS DURUS erschienen, ein Katastrophenfilmroman, den er gemeinsam mit Germar Grimsen verfaßt hat. 2008 wurde mit dem Roman DER KLEINE BRUDER die Lehmann-Trilogie vervollständigt.

Würdigung

Sven Regener erhielt 2002 für seinen Roman "Herr Lehmann" den Internationalen Literaturpreis "Corine". 2004 wurde er für sein Drehbuch zu der gleichnamigen Roman-Verfilmung (Regie: Leander Haussmann) mit dem Deutschen Filmpreis in Gold ausgezeichnet.

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Hauptstadtbuch. Geschichten und Bilder, Herausgegeben von Jörg Sundermeier und Werner Labisch

Verbrecherverlag / Berlin2005

Einträge im Register der Literaturzeitschriften

sonstige Werke

Hörbücher:
Sven Regener liest "Herr Lehmann", gekürzte Hörbuchfassung, 4 CDs; Verlag: tacheles!/ROOF Music, Jahr: 2002
Sven Regener liest "Neue Vahr Süd"; ungekürzte Lesung, 12 CDs in Box; Verlag: tacheles!/ROOF Music, Jahr: 2004

Multimedia

Lesungen auf Dichterlesen.net

Literaturport ID: 517