Thomas Pletzinger

© Tom Langdon

Steckbrief

geboren am: 4.9.1975
geboren in: Münster
lebt in: Berlin

Vita

Thomas Pletzinger wurde 1975 in Münster geboren, wuchs in Hagen auf, absolvierte ein Studium der Amerikanistik in Hamburg und studierte danach am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Er lebt er mit seiner Frau und drei Töchtern in Berlin und arbeitet als Autor, Übersetzer und Gelegenheitsjournalist. Pletzinger erhielt diverse Auszeichnungen und Stipendien, u.a. 2006 den MDR Literaturpreis und 2007 den Förderpreis zum Großen Kulturpreis der Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland für sein Romandebüt "Bestattung eines Hundes". Für seine buchlange Reportage "Gentlemen, wir leben am Abgrund" (2012 ebenfalls bei Kiepenheuer & Witsch erschienen) begleitete er ein Jahr lang das Profiteam von Alba Berlin. Er übersetzte unter anderem David Mazzucchellis "Asterios Polyp", John Jeremiah Sullivans "Pulphead", Gerald Sterns "Alles brennt" und Gideon Lewis-Kraus "Die irgendwie richtige Richtung". 

Würdigung

2018 Comicbuchpreis der Berthold Leibinger Stiftung


2015 Writer-in-Residence am Grinnell College, USA 


2013 Arbeitsstipendium des Deutschen Übersetzerfonds 


2011 Arbeitsstipendium des Berliner Senats 


2010 NRW Förderpreis für junge Künstler & Writer-in-Residence am Grinnell College, USA 


2009 Uwe Johnson-Förderpreis & New York-Stipendium am Deutschen Haus der New York University 


2008 Debütpreis des Buchladens Wist 


2007 Förderpreis zum Großen Kulturpreis der Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland 


2006 MDR-Literaturpreis & Max-Kade-Stipendiat beim International Writing Program der University of Iowa & Stipendiat der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen in Breslau & Werkstattstipendium der Jürgen-Ponto-Stiftung 


2005 Gewinner Prosanova-Literaturwettbewerb

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

"'Ruhrpott!', rief sie, 'Ruhrpott!'". In: Das Spiel meines Lebens

Rowohlt2017

"Der Weihnachtsmann rasiert sich". In: Diesmal bei uns

Suhrkamp2014

"Manitoba Sunset". In: Acht Betrachtungen: 8 Autoren - 8 Kunstwerke

Henrich Editionen/LIteraturhaus Frankfurt/MMK Frankfurt2013

"Death Valley. Disneyland. Death Valley." In: "Deutschland 2089"

btb Verlag2010

"Die langsame Entfernung". In: "Häuser & Paläste: Rebecca Wilton"

Kunst Galerie Fürth2009

"The King of No" In: Signale aus der Bleecker Street

Wallstein/Göttingen2008

„Fiedler fröhlicher Wandersmann, Fiedler Schweineschlächter“. In: Zornesrot

mdv2007

"Idlewild". In: Tippgemeinschaft 2005

valvoline/leipzig2005

"Sylvia, Sylvia, Sylvia". In: "Irgendwo ins grüne Meer"

DTV/Arche2016

"Was soll ein Mensch wie Franz Bruck bei McPaper?". In: Eigentlich Heimat

Lilienfeld2014

"The Great Pacific Garbage Patch". In: "Ein extraherrlicher Meersommerabend"

Mareverlag2013

"Our Glacial Period". In: Eiszeit

Berlin Verlag2010

"Quality for Life". In: "Dänen lügen nicht: Kuriose Geschichten aus Skandinavien"

Piper2009

"Bruck". In: "Eisfischen"

Mitteldeutscher Verlag2007

"Bruck am Boden singt so leise wie Monk spielt". In: Tippgemeinschaft 2006

neubau/Leipzig2006

Einträge im Register der Literaturzeitschriften

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

"Das leicht fransige Orange des Seils". In: Sprache im technischen Zeitalter

Berlin2015

„Justus Jonas schleicht voran“. In: sprachgebunden

Köln/Berlin2007

„The Bull in the China Shop“. In: sprachgebunden

Köln/Berlin2007

„Wer genau ist Daniel Mandelkern?“. In: EDIT

Leipzig2007

„Zay gezunt, boytchik, zay gezunt – ein Spaziergang mit dem Dichter Gerald Stern“. In: EDIT

Leipzig2005

"Und jetzt geht es Bruck an den Kragen". In: EDIT

Leipzig2015

„Körper und Papier – vom Ringen mit einem unfertigen Buch“. In: BELLAtriste

Hildesheim2007

„Unbekannter Künstler, Shitty Paradise City, 2001 (75x45, Öl auf Leinwand)“. In: LICHTUNGEN

Graz2007

„Capoeira mit Heckler & Koch und sind Heringe nicht Kaltwasserfische?“. In: BELLAtriste, Hildesheim.

Hildesheim2005

Übersetzungen

Wer ist hier die Mutter?

Kiepenheuer & Witsch2014 Graphic Novel

Pulphead. Vom Ende Amerikas

Suhrkamp2012

Alles brennt: Gedichte

Matthes & Seitz Berlin2010

Die irgendwie richtige Richtung: Eine Pilgerreise

Suhrkamp Verlag2013

Asterios Polyp

Eichborn Verlag2011

Herausgeberschaften

Tippgemeinschaft 2007

neubau/Leipzig2007

Tippgemeinschaft 2006

neubau/Leipzig2006

Über Werk / Autor

Traumatische Texturen: Der 11. September in der deutschen Gegenwartsliteratur

Transcript2011

Zuletzt durch Thomas Pletzinger aktualisiert: 20.11.2017

Literaturport ID: 988