Tom Bresemann

Vita

Tom Bresemann wurde 1978 in Berlin geboren, wo er schreibt, herausgibt, veranstaltet und lebt.


Literatur

Er veröffentlichte seit 2004 in diversen Magazinen und Anthologien wie "randnummer", "poet", "Lyrik von Jetzt 2", "Jahrbuch der Lyrik", "Wat los, Parzen?" sowie drei Gedichtbände und eine Erzählung. 

Der Gedichtband "Makellos" wurde als "Konglomerat aus Bildungsgut und Gegenwartswut" (literaturkritik.de) bezeichnet.

Der zweite Gedichtband "Berliner Fenster" erschien 2011. " Es macht einfach Spaß, den Band zu lesen, trotz oder eben gerade wegen der ständigen Herausforderungen." (taz)

2012 erschien die Erzählung "Kein Gesicht" bei SuKulTur.  

2014 erschien der dritte Gedichtband: "arbeiten und wohnen im denkmal", u.a. folgendermaßen rezensiert: "Bresemanns Ironie – erhobener Zeigefinger und zugleich seine Zurücknahme – führt dazu, dass sich seine Gedichte bewähren. Sie kommen gewitzt und beinahe sophistisch daher und blühen dort auf, wo es unter den Füßen brennt, …" (faustkultur.de)

Texte von ihm wurden ins Englische, Italienische, Schwedische, Spanische und Hebräische übertragen.


Literaturbetrieb

2004 gründete er zusammen mit Philip Maroldt und Björn Schäfer die S³ LiteraturWerke in Berlin, ein "sozial agierendes Unternehmen im Dienste der Schönheit". 

2004-2009 organisierte er Publikationen, Lesungen und Symposien für die S³ LiteraturWerke (u.a. Ringbahnlesungen in der Berliner S-Bahn).

2006 gründete er gemeinsam mit Moritz Malsch und Katharina Deloglu die Lettrétage.

2008 organisierte er die 1. Konferenz junger AutorInnen DICHTES GEREDE
(eine Zusammenarbeit der S³ LiteraturWerke, kookbooks, Texttonlabel KOOK, gefördert vom Berliner Senat)
(u.a. Hendrik Jackson, Thomas Klupp, Ron Winkler, Jan Wagner, Andrea Winkler, Kirsten Fuchs)

2009 organisierte er einen literarischen Spaziergang am "Tag der Toten" für die "Latinale".

2010 organisierte er gemeinsam mit Timo Berger die argentinisch-deutsche Schriftstellerkonferenz "Botenstoffe", gefördert vom Hauptstadtkulturfonds.
(u.a. Lola Arias, Laura Alcoba, Felix Bruzzone, Pablo Ramos, Tilman Rammstedt, Daniel Falb, Nora Bossong)

2011 konzipierte und organisierte er die Gesprächs- und Lesereihe "Überlandleitung", gefördert vom Berliner Senat.
(u.a. Jean Krier, Abbas Khider, María Cecilia Barbetta)

2012 moderierte er die internationale Autorenkonferenz "Schriftproben" (mit Jörg Albrecht, Gerhild Steinbuch, Kasper Colling Nielsen, Satu Taskinen, Moa Eriksson Sandberg, Haukur Már Helgason, Benedicte Meyer Kroneberg, Eiríkur Örn Norðdahl, Antje Rávic Strubel, Luise Boege u.a.)   

2012 konzipierte und organisierte er die Autorenkonferenz "fernsprechende", gefördert vom Berliner Senat 
(mit Artur Becker, Dana Ranga, Daniela Seel, Konstantin Ames, Yulia Marfutova,  María Cecilia Barbetta, Caudia Basrawi und Martin Lechner)

2014 zeichnete er als künstlerischer Leiter für das internationale SOUNDOUT! Festival for New Ways of Presenting Literature verantwortlich. Gefördert von der LOTTO Stiftung Berlin Brandenburg.

2014 organisierte er die Öffentlichkeitsarbeit des Lettrétage-Projekts "¿Comment! Lesen ist schreiben ist lesen".

Seit Ende 2014 koordiniert er zusammen mit Katharina Deloglu (Lettrétage) das Netzwerk europäischer LiteraturaktivistInnen CROWD. U.a. kofinanziert durch das CREATIVE EUROPE Programm der Europäischen Union.


Herausgaben
Er gab 2006 gemeinsam mit Björn Schäfer und Philip Maroldt die Anthologie "Wat los, Parzen?" heraus (APHAIA VERLAG).

Er gab 2010 die Anthologie: "Im Heiligkeitsgedränge - Neue Weihnachtsgedichte" heraus.

Von 2009 bis 2011 gab er online die Reihe "clicktriebe" für lyrikmail.de heraus.

2012 gab er für die Zeitschrift "randnummer" eine Auswahl unveröffentlichter Gedichte Walter Höllerers heraus.

Würdigung

Dez. 2006 Preisträger beim "Kampf der Künste", November, Sparte Literatur

Gedichte von ihm wurden in der Endrunde des Leonce-und-Lena Preises 2011 in Darmstadt von Raoul Schrott als "drittklassiger Poetryslam" bezeichnet.

Aktuelles


Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Jahrbuch der Lyrik 2015

Deutsche Verlags-Anstalt2015-02-23

Windklug wie Sand

Brandes & Apsel2011-09

3 Prosatexte in: Covering Onetti

Lettrétage Moritz Malsch2009-10 Prosa

Gedicht in: Jahrbuch der Lyrik 2009

Fischer (S.), Frankfurt2009-03-11 Lyrik

Gedichte in: Neubuch (Hg. Ron Winkler)

yedermann Verlag / München2008 Lyrik

Gedichte in: Wat los, Parzen?

APHAIA VERLAG / Berlin2006 Lyrik

Thüringen im Licht (Hg. Hünger, Winkler)

Edition Muschelkalk2015 Lyrik

Die Schönheit ein deutliches Rauschen: Ostseegedichte

Connewitzer Verlagsbuchhandlung2010-03-31 Lyrik

Gedichte in: alles außer Tiernahrung: Neue politische Gedichte

Rotbuch2009-08-20

Gedichte in: Lyrik von Jetzt 2 (Hg. Jan Wagner und Björn Kuhligk)

Berlin Verlag / Berlin2008 Lyrik

Text in: Kampf der Künste (Gewinneranthologie)

SuKukltur / Berlin2007 Prosa

Gedichte, in: Die Schallmauer an Ungesagtem

BS-Verlag / Rostock2005 Lyrik

Einträge im Register der Literaturzeitschriften

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

Gedichte in LICHTUNGEN

LICHTUNGEN 2015 Lyrik

poet nr. 8: Literaturmagazin

Poetenladen Literaturverl2010-02-22

Sicher ist nur: Es eilt (gemeinsam und gegen Philip Maroldt), In: intendenzen (poetolog. Zeitschrift)

Berlin2008 / Nr. 11 1

Gedichte, In: schwarz auf weiß

Greifswald2008 ein paar

Lyrikdialog mit Ron Winkler: sicherheitsvorkehrungen, In: Belletristik

Berlin2007 / Nr. 5 1

Gedichte, In: Magazin über Orte (Nr. 2 und 43

Berlin2007 + 2008 2

Trashpool (Nummer 2)

Tübingen2012

randnummer

Hamburg2010 Lyrik

Gedichte, In: Das zweite Bein

Verlag im Proberaum / Klingenberg2008 6

Prosa, In: Magazin über Orte

Berlin2008 1

Gedichte, In: Wieker Bote

Greifswald2007 / Nr. 19 2

Gedichte, In: Minima

Leipzig2006 / Nr. 2

Übersetzungen

Background Check - Amerikanische Dichtung nach 2001: Zweisprachige Anthologie John Ashbery bis Matthew Zapruder

Lux2011-08

Ein weltgewandtes Land: Gedichte. Zweisprachig

Lux, Christian Verlag2010-10

Herausgeberschaften

Edition Lettrétage (Nummer 1, Sommer 07: Simone Hirth - Gedichte)

Edition Lettrétage / Berlinseit 2007 Lyrik und Prosa

Im Heiligkeitsgedränge: Neue Weihnachtsgedichte

Lettrétage Moritz Malsch2010-12

Mythos des Unsichtbaren (Mitarbeit)

APHAIA VERLAG / Berlin2008 Lyrik und Prosa

Innenansichten / visti dall'interno (Italienische Gegenwartsgedichte)

Verlag Lettr´étage, Berlin E-Book (pdf download)

Der ideale Schmerz

Verlag Lettrétage, / Berlin2012 Lyrik-Langspielplatte

clicktriebe

lyrikmail.de2009 bis 2011 Gedichte

Wat los, Parzen?

APHAIA VERLAG / Berlin2006 Lyrik und Prosa

Über Werk / Autor

Poesiefestival eröffnet

http://www.baltische-rundschau.eu29.6.2009 Lesungskritik

burkablaue stunden

die tageszeitung 26./27./28.5.20122012 Rezension zu "Berliner Fenster"

Peggy Neidel: Gedichte mit Arsch in der Hose

Junge Welt2011 Rezension zum Band: Berliner Fenster (Berlin Verlag)

Verkaufszahlen sind nicht gleich Leserzahlen

die tageszeitung2011 Artikel über die Lettrétage

Jan Schulze-Ojala: Sonnenseite der Einsamkeit (Rezension zu COVERING ONETTI)

Tagesspiegel / Berlin2009 Rezension

Kaspar Renner: Rausch und Form

Süddeutsche Zeitung / München2008 Bericht über die 1. Konferenz junger AutorInnen: "DICHTES GEREDE" (Koop. S³ LiteraturWerke, kookbooks, Texttonlabel KOOK)

Martin Jankowski: Fragender Frühling (Rezension)

satt.org / Berlin2008 Rezension

Lyrische Widerborstigkeit

faustkultur.de2014 Rezension zu "Arbeiten und Wohnen im Denkmal" (luxbooks 2014)

Engagement! Gedichte, die in ihrer Direktheit den Leser anspringen. Tom Bresemanns Berliner Fenster.

Fixpoetry2011 Rezension

Rumpestilzchen Blues

Sächsische Zeitung2011 Lesungs-Report

Das Eigene und das Fremde

Berliner Zeitung2010 Bericht über den Eröffnungsabend der Argentinisch-Deutschen Schriftstellerkonferenz: Botenstoffe

Felix Lüttge: Artikel über das Verlagshaus Frank

taz / Berlin2008

Lutz Steinbrück: Wenn in der S-Bahn laut gelesen wird

taz / Berlin2008 Bericht über die 3. S³ LiteraturWerke Ringbahnlesung

Miriam Spies: Makellos. Gedichte. Von Tom Bresemann.

www.berliner-literaturkritik.de / Berlin2008 Rezension

Multimedia

Zuletzt durch Tom Bresemann aktualisiert: 27.09.2016

Literaturport ID: 853