Tomas Cramer

Tomas Cramer
© Lydia Cramer

Steckbrief

geboren am: 4.6.1967
geboren in: Cloppenburg
lebt in: Schweringen

Vita

Tomas Cramer (*1967) wuchs in der niedersächsischen Stadt Cloppenburg auf. Er ist ausgebildeter Bankkaufmann, absolvierte diverse theologische sowie trauerbegleitende Seminare; zudem die Workshops: 'Kreatives Schreiben', 'Buchgestaltung und -vermarktung', 'Schreibwerkstatt'.
Cramer veröffentlichte mehrere Jugend- und Sachbücher sowie Romane und Bildbände, zudem liegen Publikationen zu theologischen Themen in einer Missionszeitschrift und im Internet vor. Er ist kirchlich-ökumenisch engagiert, verheiratet und hat drei Kinder. Cramer lebt seit 1991 in Schweringen, einer Gemeinde im Landkreis Nienburg (Weser). Diverse Musikproduktionen im Bereich EDM 'northsea:groove - vol. 1 - vol. 7'.

Würdigung

Rezensionen zu 'TrauerWelten'

 


"... Tomas Cramer gelingt es, die schwere theologische Thematik >Welchen Sinn hat das Leben und das Leiden?< verständlich rüberzubringen und das Buch so zu schreiben, dass es leicht zu lesen und zu verstehen ist. Ein spannendes, romantisches, humor- und fantasievolles Buch voll Abenteuer und Wissen, das man so schnell nicht wieder aus der Hand legt. Ich kann es nur wärmstens empfehlen!" Kristina Reichert, Magazin "Zett"
"Wer Tintenblut mag, wird dieses Buch lieben. Sehr lebendig geschrieben und äußerst hilfreich für Jugendliche und Erwachsene, die vielleicht schon einen geliebten Menschen verloren haben. So mancher mag sich hier wieder erkennen - auch ohne einen Verlust erlitten zu haben. Cramer nimmt uns mit auf eine Reise, die durch die zarte, kindliche Seele bis hin zur Unendlichkeit und der Frage nach einer göttlichen Existenz führt. Einer der wenigen Menschen, die das Gefühl 'Taubheit' so plastisch und schön in Bildsprache auszudrücken verstehen, dass es fast unheimlich ist - Sehr sehr schön. Gut gemacht, Herr Tomas Cramer. Ich freue mich schon auf ein weiteres Buch." Elaina M. - Rezension für ebay
"Tomas Cramer verpackt diesen langen Weg, den jeder Trauernde gehen muss, in eine abenteuerliche und spannende Geschichte, in deren Verlauf Theodora in viele eindrückliche und fremde Situationen gerät und dabei Stück für Stück im Kontakt mit ganz unterschiedlichen Menschen ihre ganz eigene Antworten findet. Sie muss sich entscheiden, ob sie mit Standardantworten weiterleben kann oder sich traut, immer weiter zu gehen und zu fragen, bis sie wirklich befriedigende Antworten bekommt. Eine Geschichte, die auch für Erwachsene empfehlenswert ist." 'ZwaNui' (Österreich) 
"...Tomas Cramer hat mit 'TrauerWelten' ein Jugendbuch geschrieben, das eine der alten Fragen der Menschheit verständlich behandelt, angereichert mit Fantasy-Elementen." DB-WELT (Deutsche Bahn AG) 
"... Ein gut zu lesendes Buch, sehr fantasievoll geschrieben und an vielen Stellen lehrreich!" teensmag (Jugendmagazin)
"..."TrauerWelten" ist kein Roman mit vorgefertigten Standardantworten oder gar überfrachtet mit schwerfälligen Theorien über das Leben, Leid und Tod! Die Geschichte ist angereichert mit Fantasy-Elementen und gewürzt mit Humor und Spannung - einer gesunden Mischung aus Abenteuer und Wissen." Evangelische Kirche (EKD) 

 


Empfehlungen:
Medizinische Hochschule Hannover, Evangelische Kirche Deutschland, Katholische Öffentliche Büchereien im Erzbistum Köln, Antolin, Deutsche Bahn AG, Bundesverband Verwaiste Eltern in Deutschland e.V. (VEID), Amt für evangelische Jugendarbeit (Zett), Internationale Gesellschaft für Sterbebegleitung & Lebensbeistand e.V. (IGSL), Landesarbeitsgemeinschaft Hospiz Baden-Württemberg e.V., Christliche Autoren, Berlin, LizzyPress - ein Projekt von "Schulen ins Netz" e.V., Teensmag-Magazin, Roma-Antiqua, Augsburg

 


 

 


Rezensionen zu 'Novemberblut'
 
"Wir sind begeistert: Novemberblut ... Wir sind voller Vorfreude auf das Buch zugegangen und wurden vollends bestätigt. Es ist eine Zeitreise, mit einem Schuss Romantik. Das ist mal eine Klasse für sich!"
'Das Stadtmagazin'
 
"Eine spannende wie unterhaltsame Lektüre. Cramer hat seine Story mit reichlich Lokalkolorit und interessanten Charakteren versehen; so detailliert, nachvollziehbar und mitunter süffisant beschreibt der Autor Städtchen, Land und Leute."
'Stadtmagazin Allerdings'
 
"Ein spannender Krimi, den man so weglesen kann und der eine ganze Kleinstadt in Aufruhr versetzt. Adieu, Idylle und Hallo Skandale. Diesen Krimi legt man so schnell nicht mehr weg. Einfach top!"
Thalia
 
"Eine fiktive, aber clever gestrickte Geschichte, flott und leichtfüßig erzählt, mit einer zunehmend feinen Antenne für Charaktere und seelischen Untiefen seiner Figuren und ihrer Lebensgeschichten. Ein schlüssig komponierter Krimi, gespickt mit Spannungsmomenten und überraschenden Wendungen, mit Wortwitz und bisweilen schnoddriger Selbstironie. Perfekter Lesestoff für lange Sommerabende!"
Literaturtipps für den Sommer | Verlag Münsterland Echo

 


Empfehlungen:
Katholisches Bildungswerk, Deutschen Bahn AG, Volkshochschule, Nordwest-Zeitung
 

Aktuelles

Der Kriminalroman: "frostland" ist in Vorbereitung

Zuletzt durch Tomas Cramer aktualisiert: 18.05.2018

Literaturport ID: 2657