Ulrich Schlotmann

Steckbrief

geboren am: 11.8.1962
geboren in: Balve/NRW/D
lebt in: Berlin, Charlottenburg

Vita

Ulrich Schlotmann wurde am 11.8.1962 in Balve/Sauerland geboren. Er besuchte Internate in Paderborn und Werl. Nach dem Abitur leistete er Zivildienst im Landeskrankenhaus Warstein. Seit 1982 lebt er in Berlin. Nach abgebrochenem Studium ist er seit 1986 schriftstellerisch tätig. Er ist Vater einer Tochter.

Würdigung

2017 Werkstipendium des Deutschen Literaturfonds                                          


2016 Grazer Stadtschreiber                                                                      


2014 Writer-in-Residence am Allegheny College in Meadville, Pennsylvania          


2013 Clara-und-Eduard-Rosenthal-Stipendium/Stadtschreiber Jena                     


2012 Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf                                                             


2011 Arbeitsstipendium für Berliner Autorinnen und Autoren                            


2010 Künstlerdorf Schöppingen                                                                        


2008 1.Preis beim Literaturwettbewerb Floriana


2008 2.Preis beim Literaturwettbewerb Wartholz


2006 Arbeitsstipendium für Berliner Autorinnen und Autoren                                      


2003 Arbeitsstipendium Notgemeinschaft der Deutschen Kunst                        


2000 Aufenthaltsstipendium des Berliner Senats in Amsterdam                                    


2000 Arbeitsstipendium für Berliner Autorinnen und Autoren                                      


1999 Künstlerhaus Lukas Ahrenshoop                                                               


1999 Akademie Schloss Solitude                                                                        


1997 Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf                                                             

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Einträge im Register der Literaturzeitschriften

Herausgeberschaften

Dichtarbeit - Schreibprozesse

Ritter Klagenfurt2016-10-14

Über Werk / Autor

'Der Mann der in den Wald (hinein)geht...': Ulrich Schlotmann und seine Welt-Rede-Komödie 'Die Freuden der Jagd'

Aisthesis2015-04-23

sonstige Werke

In die feuchten Wälder gehen Monochrome Music, Berlin 1997 (CD)
Entlöse Verlag NN-Fabrik, Siegendorf 1998 (CD)
Bluten, Wald Ritter Verlag, Klagenfurt 1999 (CD)
Soundstories Bayrischer Rundfunk 2000 (CD)
Die Freuden der Jagd Kleine idiomatische Reihe, Wien 2006 (CD)

Multimedia

Die Freuden der Jagd.mp3

Zuletzt durch Ulrich Schlotmann aktualisiert: 16.12.2016

Literaturport ID: 793