Urs Mannhart

© Francesca N. Moeri

Steckbrief

geboren am: 19.8.1975
geboren in: Rohrbach (BE), Schweiz
lebt in: Madiswil

Kontakt: Quellehof Mättenbach, 4934 Madiswil

Vita

Urs Mannhart, geboren 1975, taucht immer wieder ab in literaturferne Bereiche, sei es, um möglichst gehaltvolle Stoffe zu sammeln für seine Reportagen und Romane, sei es, um Kontraste herzustellen zur literarischen Arbeit.


Auch Mannharts Literatur lebt von Gegensätzen: in «Luchs» treffen naiv-romantische Städter auf Bergler, die nicht ohne Grund konservativ denken; in «Die Anomalie des geomagnetischen Feldes südöstlich von Domodossola» trifft eine feurige Liebe auf stur streikende Mitarbeiter der Italienischen Staatsbahn; und in «Bergsteigen im Flachland», ausgezeichnet mit dem Conrad Ferdinand Meyer-Preis, geraten Menschen mit besten Absichten in die widrigsten Umstände, in Krieg und Knechtschaft, was freilich auch ihre Liebe ins Strudeln bringt.


Nach Anstellungen als Fahrradkurier, als Nachtwächter eines Asylzentrums und als Stör-Melker absolviert Urs Mannhart zurzeit eine landwirtschaftliche Lehre auf einem bio-dynamischen Bauernhof.

Würdigung

 


2016 Conrad Ferdinand Meyer-Preis für "Bergsteigen im Flachland"


2016 Paris-Stipendium des Kantons Bern


Die Reportage «Gazprom heizt ein», veröffentlicht 2012, wurde nominiert für den N-OST-Reportagepreis


2011 Prix Trouvaille für die lithographisch-literarische Arbeit "HALM oder Die Verlängerung des Abends in die Gräser hinein", realisiert zusammen mit dem Lithographen Ernst Schär aus Bern-Bümpliz


Peer-Mentoring 2008/2009 der Hochschule der Künste Bern / Kanton Bern (zusammen mit Michael Stauffer)


Förderpreis "Weiterschreiben 2008" der Stadt Bern


2007/2008 Aufenthaltsstipendium der Lydia Eymann-Stiftung in Langenthal


2006 Buchpreis des Kantons Bern für "Die Anomalie des geomagnetischen Feldes südöstlich von Domodossola"


2006 Aufenthaltsstipendium des Literarischen Colloquiums Berlin


Gewinner des Opennet-Wettbewerbes an den Solothurner Literaturtagen 2004


 


 

Aktuelles

Urs Mannhart liest am ...


 


22. November 2017 in Schaffhausen


www.secession-verlag.de/termine


 


14. November 2017 in Bern


in der Münsterkirche


 


25. August 2017 in Winterthur


 


 


30. Juni bis 2. Juli in Leukerbad


 


 


27. Mai 2017 in Tübingen


 


 


24. Januar 2017  in Zürich


Verleihung des Conrad Ferdinand Meyer-Preises


 


29. Oktober 2016 in Langenthal


An jenem Abend erfährt das Theaterstück "Ds chlinere Übu", das Urs Mannhart zusammen mit Matthias Kunz geschrieben hat, seine Uraufführung


 


27. Oktober 2016 in Hildesheim (D)


 


 20. Oktober 2016 in Bern


Zusammen mit Daniel Puntas, Chefredakteur der Zeitschrift Reportagen


 


1. bis 3. Juli 2016 in Leukerbad

literaturfestival.ch


 


24. Mai 2016 in Zürich
Im Kaufleuten, Pelikanplatz, 8001 Zürich
Tür: 19 Uhr
Lesung: 20 Uhr
Zusammen mit dem chinesischen Lyriker Wang Yin
www.kaufleuten.ch/event/reportagen-mannhart-wang-yin/


 


14. Mai 2016 in Lavin, GR
um 19. Uhr im Bistro Stazuin
www.staziun-lavin.ch

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

«Die lautlosen Weiten des Dunkelsteiner Waldes» In: Welterbesteig Wachau. Ein literarischer Wanderbegleiter.

Edition Aramo, Wien2011 Prosa

«Kastanien über Brunegg» In: «Sälü, Hermann. In memoriam Hermann Burger»

Edition Isele, Eggingen2009 Kurzprosa

«Anklage No. 39272/98» In: «60 Jahre Menschenrechte»

Salis, Zürich2008 Kurzprosa; zusammen mit Franziska Z. Müller

«Marlene» In: «Sieben Surseer Geschichten»

Edition Stadtcafé, Sursee2010 Kurzprosa

«Meine Straße» In: «Schau gen Horizont und lausche»

Edition Asphalt und Anders, Köln und Hamburg2009 Kurzprosa

«Kuriernovelle oder Der heimlich noch zu überbringende Schlüsselbund der Antonia Settembrini» In: Velokurierbuch

X-Time, Bern2008 Novelle

Einträge im Register der Literaturzeitschriften

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

«Marseille baut um» In: «Reportagen»

Bern2013, Nr. 9 Reportage

«Der Einbruch» In: «Dandy Magazine»

Zürich2009/2010, Nr. 2 Prosa

«Die Autören. Versuch über eine Autorengruppe.» In: Podium

Wien2008, November, Nummer 149/150 Prosa. Erarbeitet zusammen mit Christoph Simon und Lorenz Langenegger.

«Der Schattentourist in der Zwischensaisonmulde» In: «Quart. Zeitschrift für Tirol»

Innsbruck2007, Juli Prosa

«Rankende Cobaea» In: «Naturfreund»

2007, Februar Prosa

«Die Matrosen von Brig» In: «Der Kleine Bund», Wochenendbeilage der Berner Tageszeitung «Der Bund»

Bern2006, Mai Reportage

«Entgegen der Fahrtrichtung» In: «Drehpunkt. Literaturzeitschrift»

Basel2006, April Prosa

«Kariertes Papier» In: «Surprise. Strassenmagazin»

Zürich2005, Dezember Prosa

«Meine Cousine aus Rom in Hinterfultigen, sagt sie» In «Entwürfe. Zeitschrift für Literatur»

Zürich2005, April Kurzprosa

«Hürlenen» In: «Entwürfe. Zeitschrift für Literatur»

Zürich2004, Mai Kurzprosa

«Gazprom heizt ein» In: «Reportagen»

Bern2012, Nr.5 Reportage

«Sie werden mich tadeln» In: DUM, Das ultimative Magazin

Langenlois, Österreich2008, Nummer 47 Briefe, faksimiliert. Erarbeitet zusammen mit Ziska Müller

«Grüsse aus Hassloch» In: «Der Kleine Bund», Wochenendbeilage der Berner Tageszeitung «Der Bund»

Bern2008, November Reportage, erarbeitet zusammen mit Beat Schweizer

«Ich schlafe den Gleisen entlang» Reportage in «Der Kleine Bund», Wochenendbeilage der Berner Tageszeitung «Der Bund»,

Bern2007, Juli Reportage, erarbeitet zusammen mit Stéphanie Couson

«Kleine Phantasie des Verschwindens am Ende des Radstreifens» In:«Velojournal, Magazin für Alltag und Freizeit»

Zürich2007, alle Ausgaben des Jahres Prosa, erarbeitet zusammen mit dem Zeichner Samuel Christen

«Zuschreibung» In: «Der Kleine Bund», Wochenendbeilage der Berner Tageszeitung «Der Bund»

Bern2006, August Prosa

«Die Feuerprobe» In: «Der Kleine Bund», Wochenendbeilage der Berner Tageszeitung «Der Bund»

Bern2005, Juli Reportage, erarbeitet zusammen mit Martin Bichsel

«Kernkraft» In: «Offenes Mehr. Zeitschrift für Horizonterweiterung»

Fribourg2005, Dezember Prosa

«Der Himmel der Dentaltouristen» In: «Der kleine Bund», Wochenendbeilage der Tageszeitung «Der Bund»

Bern2004, November Reportage, erarbeitet zusammen mit Martin Bichsel

Multimedia

Zuletzt durch Urs Mannhart aktualisiert: 02.04.2017

Literaturport ID: 749