Wolfgang Heyder

© Moritz Götte

Steckbrief

Pseudonym: Hollweg (gelegentlich)
geboren am: 26.4.1954
geboren in: Ratingen / NRW
lebt in: Berlin, Kreuzberg

Kontakt: Fidicinstr. 28, 10965 Berlin

Vita

Einige Semester Studium Bildende Kunst in Düsseldorf, dann Germanistik, Philosophie, Musik- und Theaterwissenschaft in Düsseldorf und Berlin. Arbeit als Galerist, Deutschlehrer für Ausländer, Dramaturg, Journalist, Rundfunksprecher etc. zuletzt als Dozent an einer Film-Hochschule in Berlin, wo er zur Zeit das Modul Dramentheorie und Dramengeschichte betreut. Neben der schriftstellerischen Tätigkeit auch zahlreiche Ausstellungen, Installationen, Performance-Arbeiten. Heyder lebt mit seiner Familie in Berlin und nördlich von Hitzacker, Elbe.

Würdigung

1993 Alfred Döblin Stipendium, Wewelsfleth
1989 Austauschprogramm „Vier & Four“ Glasgow-Berlin
1987 Arbeitsstipendium des Berliner Senats
1983 einer von fünf Preisen des Lit. Coll. Berlin für Stadtteilbeschreibung „Golgathababylonrundgang“

Aktuelles

Poseidonia. Gedichte & Katalog. Edition eY, Bielefeld, Frühjahr 2016

Sam Hamill: Fatal Pleasure/ Tödlicher Genuss, Gedichte, (mit Mitch Cohen), Corvinus-Presse, Berlin, 2015

Die Orakelmaschine. Drehbuch in sieben Folgen.2015/16

Wolfgang Heyder liest Gedichte aus dem „Nordlicht“ von Theodor Däubler. Apeunit medien, Berlin 2013; 4 CDs, Hörkassette Frühjahr/Sommer 2015

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Standard Deutsch: Leseheft Lyrik 9/10.

Cornelsen Verlag2012 Schulbuch

Mythos des Unsichtbaren

aphaia-Verlag, Berlin2007 Lyrik

Wort & Co 7. Sprachbuch für Gymnasien.

C.C.Buchner, Bamberg2000 Schulbuch

Vier & Four (Vier Autoren & Vier Bildende Künstler aus Glasgow und Berlin

edition mariannenpresse / print studio Glasgow1989

Nachtstücke (hrsg. Von Hans Ulrich Hirschfelder und Gert Nieke)

suhrkamp. Frankfurt 1988

Düsseldorf. Ein Lesebuch.

Husum-Verlag, Husum1987

Eindrücke - Einblicke. Textbuch für die Mittelstufe. (hrsg. Drochner/Föhr)

Langenscheidt, Berlin München1985

Die Paradiese in unseren Köpfen. Gedichte. (Hrsg. Uwe Michael Gutzschhahn)

Arena-Verlag, Würzburg 1984

Rawums. Texte zum Thema (Hrsg. Von Peter Glaser)

Kiepenheuer & Witsch, Köln1984

Nahaufnahmen, Neue Texte Düsseldorfer Autoren, (Hrsg. Von Klas E. Everwyn)

Trilsch-Verlag, Düsseldorf1981

Lametta ist out (hrg. von Robin Alexander)

Herder, Freiburg2007

"Platon in Sizilien / Demokratie gegen Diktatur" in "du" - Zeitschrift für Kultur: du 771 - Andrea Camilleri. Eine Spurensicherung in Sizilien

Du Verlags Ag2006-10-25 Essay

Neue Deutsche Lyrik

Heyne-Verlag, München1989

Anfang sein für einen neuen Tanz kann jeder Schritt. (Hrg. Von Ulrich Janetzki und Lutz Zimmermann)

Literarisches Colloquium Berlin1988

Berlin! Berlin! Gedichte (hrsg. Von Michael Speier)

reclam, Stuttgart1987

Punktzeit.Deutschsprachige Lyrik der achtziger Jahre. (Hrsg. Michael Braun / Hans Thill)

Das Wunderhorn, Heidelberg1987

Seestück. Eine Dokumentation. Gedichte.

NGBK Berlin1985

Neue Wilde aus Berlin. Gedichte und Malerei

Katalog der Kästner-Gesellschaft Hannover1984

Seit du weg bist. Liebesgedichte für die Zeit danach.

Rowohlt, Reinbek1982

Anders als die Blumenkinder, (hrsg. Von Ronald Glomb & Lothar Reese)

Rowohlt, Reinbek 1980

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

in Tympan, Sirene, Litfass, Sprache im Technischen Zeitalter, L`80, etc

Übersetzungen

Kenneth Rexroth: Ein Bestiarium: für meine Töchter Mary und Katherine

Corvinus Presse2011-07 Gedichtzyklus (übers. gemeinsam mit Mitch Cohen)

Gopi Krishnan Kotoor: Father: Wake Us in Passing - Vater, wecke uns im Vorübergehen

edition Laufschrift, Langanke, M2004-03 Gedichtzyklus, mit einem Nachwort von Martin Langanke und Christine Marendon

Euripides: Hekabe

TaK, Schaan, Liechtenstein2003 Tragödie

Schottische Autoren der Gegenwart: Edwin Morgan, Liz Lochhead, Alasdair Gray u.a. (gem. mit Mitch Cohen),

u.a. in Litfass 52, Berlin

Amerikanische Autoren der Gegenwart: Sam Hamill, Kenneth Rexroth, Robert Brands, Michael Hannon u.a., (mit Mitch Cohen)

u.a. Sirene, München2009 Lyrik

Euripides: Die Bakchen

TaK, Schaan, Liechtenstein2004 Tragödie

Euripides: Herakles

TaK, Schaan, Liechtenstein2001 Tragödie

Herausgeberschaften

Bora Cosic: Das barocke Auge. Essays. (hrsg. mit Barbara Richter)

Babel Turmbau, Babel-Verlag, München 1997

Diese Jahre nahe Jerusalem. Israel literarisch

Babel-Verlag, Berlin und München1992

Geschlitztes Ohr im Himmel. Jahrbuch für Lyrik. (hrg. mit Ronald Glomb und Lothar Reese)

Oberbaum-Verlag, Berlin 1984

Tympan. Zeitschrift für Literatur & Grafik. (mit Jens Prüß, Bernd Kilian, Uli Schoenwald, Ernst Specks)

Düsseldorf 1977 - 1980

Miklos Meszöly: Familienflut. Roman. (hrsg gem. mit Barbara Richter)

Babel-Verlag, München 1996

Gesang auf mein Messer. Jahrbuch für junge Lyrik. (hrg. mit Ronald Glomb und Lothar Reese)

Oberbaum-Verlag und editon mariannenpresse, Berlin1985

Härter als der Rest. Jahrbuch für junge Lyrik. (hrg. mit Ronald Glomb, Wolfgang Kolling und Lothar Reese)

Oberbaum-Verlag, Berlin 1983

sonstige Werke

In multi medias res 1: „Meine Stimme“. 10 Gedichte 10 Filme. DVD, Apeunit medien, Berlin 2011/2012

In multi medias res 2: „Nighthawks“. 10 Gedichte 10 Filme aus U.S.A., DVD, Apeunit medien, Berlin 2012/2013

In multi medias res 3: „Salz“,10 Gedichte 10 Filme aus U.S.A., DVD, Apeunit medien, Berlin 2013/2014

„Ja sagen zum bin ich geworden so sein – übend, tägliches Hoppla! Hopsa!“ - Eine Verbeugung vor Pina Bausch mit Musik von Henry Purcell und einem Gedicht von Wolfgang Heyder. Ein Tanzprojekt von Nelly Bütikofer, Zürich 2011/2012

Penthesilea Moabit. Drehbuch nach Motiven von Heinrich von Kleist. (mit Rolf Teigler); der garten Filmproduktion 2007, Bearbeitung für ZDF-Theaterkanal 2008/2009, Filmsortiment (Schulbuch und Medienverlag) Hamburg 2010

Nachtweyhs Nacht. Drehbuch. Der garten Filmproduktion 2008

In die Luft gezeichnet. Litera-Tanz-Performance. Blauer Saal, Zürich, 2005 (mit Nelly Bütikofer und Hieronymus Schädler)

Abel. Theaterstück. München 1995

Frau Luna. Libretto. UA: Neuköllner Oper 1993 (Regie: Winfried Radeke)

Schampus Jambus Opus Nr. 1. Hörstück. Edition eY. 1997

Bauplatz Schutt und Asche. Theaterstück. TheaterStückVerlag, München 1993

Memento Mori. Libretto (mit Isabella Mamatis), UA Kirche am Hohenzollerndamm, Berlin 1992

Tanzmarathon. Drehbuch, (zusammen mit Barnaby Gale) SFB 1990
Tanzmarathon. Theaterstück (zus. mit Barnaby Gale) TheaterStückVerlag 1989

Von Wegen Abwege. Theaterstück. UA: Theater Zerbrochene Fenster Berlin 1988

Poesievideo (Meine Stimme) https://vimeo.com/50925634
Poesievideo (Vollmond) https://vimeo.com/73133436

Lesungen auf Dichterlesen.net

Literaturport ID: 307