Wolfgang Schlüter

© Renate von Mangoldt (1997)

Steckbrief

geboren am: 11.12.1948
geboren in: Königslutter/Niedersachsen/D
lebt in: Berlin

Vita

Wolfgang Schlüter wurde am 11.12.1948 in Königslutter geboren, machte 1967 am Johanneum Lüneburg Abitur, studierte nach dem Militärdienst seit dem Sommersemester 1969 zuerst in Hamburg, dann in Wien, zuletzt in Berlin (TU) Musikwissenschaft, Kunstgeschichte, Philosophie; promovierte 1982 bei Carl Dahlhaus mit einer Dissertation über Gustav Mahler.
Publizierte seit 1977 Übersetzungen und eigene Texte; arbeitete 1984 bis 1993 als Redakteur der Arno Schmidt Stiftung Bargfeld, seit 1994 wieder als freier Autor und Übersetzer.
Lebte seit 1994 in Irland, seit 1998 in Wien. Seit 2004 ansässig in Berlin.

Würdigung

Preise:

1986 Blaise Cendrars Preis
1997 Mörike-Förderpreis
1999 Dedalus-Preis für innovative Prosa
2011 Kester-Haeusler-Ehrengabe der Weimarer Schiller-Stiftung von 1859

Stipendien:

u.a. 2000 Wiepersdorf, 2004 Edenkoben, 2000 Hermann-Hesse-Stip. Calw, 2005 Brockes-Stipendium, Villa Concordia, Bamberg 2011-2012, u.v.a.

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Eddie Duffy

Piper, München1997 Prosa

Schatten über Textlandschaften, in: Neue Rundschau

S.Fischer, Frankfurt1997 Essay

IM "Heinz", in: DER RABE 51

Haffmans, Zürich1997 Prosa

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

Das Schweigen und der unbewegte Himmel, in:NZZ

Zürich28 1

Erstickte Flammen des Begehrens, in: NZZ

Zürich11 1

Volapük-Qualster, in: Kurt-Schwitters-Almanach

Hannover 6

Von Löwen und fliegenden Fischen, in: NZZ

Zürich17 1

Die Wunde Mahler, in: musik-konzepte

München 143

Übersetzungen

Emily Bronte: Sturmhöhe

Hanser, München2016

William Wordsworth: I wandered lonely as a cloud.

Straelener Manuskripte. Straelen2012 Balladen, Sonette, Versepen.

James Thomson: Die Jahreszeiten

Urs Engeler, Basel2003 Lyrik

William Cowper: Die Aufgabe

Druckhaus Galrev, Berlin1998 Lyrik

John Aubrey: Lebens-Entwürfe

Eichborn, Frankfurt1994 Prosa

William Wordsworth: Gedicht, noch ohne Titel, für S. T. Coleridge.

Matthes & Seitz Berlin2015

Div.: My Second Self when I am gone

Urs Engeler, Basel2003 Lyrik

Christopher Marlowe: Sämtliche Dramen

Eichborn Berlin1999 Drama

Anonym: Brendans Inseln

edition per procura, Wien-Lana1997 Prosa

Alle obigen Titel auch Herausgabe.

Herausgeberschaften

DER IRLAND-RABE Nr.?

Haffmans Zürich1990 div.

weitere siehe unter: Übersetzungen

sonstige Werke

In den 80er und 90er Jahren diverse Rundfunkessays für den SFB III ("Kulturelles Wort") und den SR 2

Verwandtes

Literatouren

Zuletzt durch Wolfgang Schlüter aktualisiert: 11.07.2016

Literaturport ID: 568