Der neue Bereich unseres Portals macht es sich zum Anliegen, die internationalen Literaturszenen Berlins zu kartographieren, die handelnden Personen und ihre Schauplätze sichtbar und zugänglich zu machen. 
Die Entstehung der Rubrik wurde durch eine Förderung des Hauptstadtkulturfonds ermöglicht. 

Dang Lanh Hoang

Autor/In

Übersetzer/In

Steckbrief

Geboren am: 3.12.1948
Geburtsort: Nghe An
Geburtsland: Vietnam
Lebt in: Berlin, Pankow


Ausgangssprache: Vietnamesisch; Deutsch; English; Russisch
Zielsprache: Deutsch; Vietnamesisch
Arbeitssprache: Vietnamesisch; Deutsch

Vita

Geboren in Vietnam; studierte Chemie mit Promotion.1970-1975: Hochschullehrer in Vietnam1975-1988: Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Nationalen Forschungszentrums Vietnam in Ho Chi Minh Stadt (ehemal. Saigon)1988-1991: Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Zentralinstitutes für Physikalische Chemie der Akademie der Wissenschaften der DDR, Berlin.1992-2014: Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Institutes der Angewandte Chemie Berlin-Adlershof, anschließend des Leibniz-Institutes für Katalyse an der Universität RostockSeit Feb. 2014: Ruhestand

6 Fragen

Was hat Sie nach Berlin verschlagen? Die Liebe? Der Zufall? Die Weltpolitik?

Zuerst Arbeit, als Chemiker, dann vielleicht doch wegen des Mauerfalls, also wegen der Weltpolitik! Wer hat schon das Glück, die Wendezeit in Berlin zu erleben!


An Berlin liebe ich:

Die Vielfältigkeit der Stadt


In Berlin vermisse ich:

Kaum was!


Ein Lieblingsort in Berlin:

Kollwitzplatz, Tiergarten; Mauerweg; Britzer Garten


Sind Sie in Berlin ein anderer Mensch, eine andere Autorin, ein anderer Autor als im Land Ihrer Herkunft? Inwiefern?

Definitiv! Berlin ist eine andere Welt!


Ein literarisches Werk, das ich gern geschrieben hätten:

Sowas gibt es nicht. Oder sehr viele.

Würdigung

2016   Stipendium des Deutschen Übersetzerfonds

Werk

Übersetze Werke

In Zeiten des abnehmenden Lichts von Eugen Ruge, Rowohlt, 2011

Nha Nam/Ha Noi Vietnam2016