Michael Spyra

Vita

1983 in Aschersleben geboren, lebt und arbeitet in Halle(Saale), Diplomsprechwissenschaftler und von 2009 bis 2011 Student am Deutschen Literaturinstitut Leipzig, seit 2018 Vorsitzender des Förderkreis der Schriftsteller in Sachsen-Anhalt e.V., Mitglied im Friedrich Bödecker Kreis Sachsen-Anhalt und im Halleschen Dichterkreis. 


Jurymitglied für das Stadtschreiberstipendium der Stadt Halle (Saale) und den Bonner Literaturpreis 2021.


Leitete Schreibwerkstätten unter anderem am Werner-von-Simens-Gymnasium Magedeburg, der Landesschule Pforta, der Grundschule Laucha(Unstrut), dem Elisabeth-Gymnasium in Halle, und für das freie Theater tempus fugit e.V. in Lörrach.

Veröffentlichte Gedichte unter anderem in: Sinn und Form 6/21, mütze #27, die horen 280, Literaturbote 131/ 132, Am Erker 82, diverse Ostragehege, Ort der Augen, Palmbaum, trashpool, und Versnetze, Tippgemeinschaft, Dichtungsring und außer:dem ...

Würdigung

2010 Walter Bauer Stipendium der Städte Merseburg und Leuna
2010 Finalist beim Lyrikpreis München
2012 Finalist beim 20. Open Mike. Berlin, Eurobylon e.V., Trägerverein open mike
2016 Klopstock-Förderpreis für neue Literatur, Sachsen-Anhalt, für Auf die Äpfel hatte der Herbst geboxt
2019 zum Bödecker Schulschreiber in Laucha ernannt
2019 6. Bonner-Literaturpreis „Dichtungsring“
2020 Stipendiat auf dem Kunsthof Dahrenstedt


- - -


Pressestimmen:


Ralf Julke schreibt in seiner Rezension: "...natürlich enden die Grenzen der Sächsischen Dichterschule nicht an den Grenzen des 1990 wieder auferstandenen Freistaats. Und dass Spyra dazugehört, konnte man ja schon in seinem 2014 erschienenen Gedichtband "Auf die Äpfel hatte der Herbst geboxt" nachlesen."(1.).


Alena Diedrich ergänzt zu den "Berichten des Voyeurs": "Wer zudem die sprachliche Leichtfüßigkeit, den Witz und die Lakonie von etwa Ror Wolfs Waldmann-Gedichten mag, wird an Michael Spyras lyrischen Paar-Exempeln sicherlich Spaß haben."(2.).


"Spyras Texte sind ein Genuss fürs Ohr, auch weil er sich der Stile vergangener Epochen bedient, als hätte Robert Gernhard Pate gestanden." (3.)

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Versnetze_15

Verlag Ralf Liebe 2022

Gedichte für alle Liebeslagen

Reclam, Philipp 2021

Das Gedicht. Zeitschrift /Jahrbuch für Lyrik, Essay und Kritik / Die Wiederentdeckung der Liebe

Leitner Weßling 2020

Menschenfresser der Liebe

homunculus verlag 2018

Tippgemeinschaft 2010

Connewitzer Vlgsbuchhdlg 2010

Fährten des Grauens

Verlag Ralf Liebe 2021

Und bey den liechten Sternen stehen

Reinecke & Voß 2021

Denkzettelareale

Reinecke & Voß 2020

Tippgemeinschaft 2011

Connewitzer Vlgsbuchhdlg 2011

Cowboylyrik

Urs Engeler 2009

Einträge im Register der Literaturzeitschriften

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

Am Erker. Zeitschrift für Literatur

Daedalus 2022

Sinn und Form 6/2021

SINN und FORM 2021

Das Gedicht. Zeitschrift /Jahrbuch für Lyrik, Essay und Kritik / DAS GEDICHT Bd. 23

Leitner Weßling 2015

Mütze 2/2022

engeler 2022

Mütze 2/2020

engeler 2020

Herausgeberschaften

Samstag der 14te

Mitteldeutscher Verlag 2019

Zuletzt durch Michael Spyra aktualisiert: 12.11.2022

Literaturport ID: 3311