Arne Rautenberg

© Birgit Rautenberg

Steckbrief

geboren am: 10.10.1967
geboren in: Kiel / Schleswig-Holstein / Deutschland

Vita

Arne Rautenberg, geboren 1967 in Kiel. Nach dem Studium der Kunstgeschichte, Neuerer Deutscher Literaturwissenschaft und Volkskunde an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel lebt Arne Rautenberg seit 2000 als freier Schriftsteller und Künstler in seiner Geburtsstadt.

Sein literarisches Hauptbetätigungsfeld ist die Lyrik. Gedichte und Geschichten sind in mehreren Einzeltiteln sowie in zahlreichen Anthologien (Reclams Buch der deutschen Gedichte, Jahrbuch der Lyrik) und Zeitschriften (FAZ, DIE ZEIT, Akzente) erschienen. Zudem sind viele seiner Gedichte in Schulbücher aufgenommen worden.


Rautenberg arbeitet im bildkünstlerischen Bereich an Collagen und großflächigen Schriftinstallationen in Räumen, die in mehreren Ausstellungen im In- und Ausland gezeigt wurden. Seit 2006 ist er Lehrbeauftragter an der Muthesius-Kunsthochschule in Kiel.

Würdigung

2016 Josef-Guggenmos-Preis


2013 Liliencron-Dozentur für Lyrik
2011 Aufenthaltsstipendium in Stein am Rhein (Schweiz).
2009 Arbeitsstipendium des Landes Schleswig-Holstein.
2005 Aufenthaltsstipendium der Sylt-Quelle, Sylt.
2005 Aufenthaltsstipendium im Kloster Cismar.
2004 Aufenthaltsstipendium im Brecht-Haus, Svendborg (Dänemark).
2003 Aufenthaltsstipendium in Stein am Rhein (Schweiz).
2002 Förderpreis für satirische Literatur von Random-House
2001 Dritter Lyrikpreis der Akademie Graz.
2001 Christine Lavant-Publikumspreis.
2000 Arbeitsstipendium des Bundespräsidialamtes.
2000 Arbeitsstipendium des Landes Schleswig-Holstein.
2000 Stip. für hochbegabten Schriftstellernachwuchs des Nordkollegs/der Arno Schmidt Stiftung.
1996/97 Jahresstipendium des Landes Schleswig-Holstein.

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Einträge im Register der Literaturzeitschriften

Multimedia

unbezahlbares gedicht

Zuletzt durch Arne Rautenberg aktualisiert: 24.09.2017

Literaturport ID: 1207